das sagt es doch genau so wie wir es hier meinen :-D

    copy aus sanjis link:


    Bei der Schuldenberatung wird die Finanzsituation des Betroffenen genau analysiert. Ziel ist es, die Ursachen für die Überschuldung aufzudecken und Wege aus der Schuldenfalle aufzuzeigen. In einem Schuldenbereinigungsplan wird aufgelistet, welche Forderungen gegenüber wem ausstehen und wie diese abgetragen werden könnten. Daraufhin wird versucht, eine gütliche Regelung mit den Gläubigern zu erzielen. Bei den Verhandlungen helfen Schuldnerberatungsstellen.

    Nanana!

    Zitat

    wenn jemand soetwas nicht mal annähernd mitgemacht hat, dann faseln die nur Scheiße.

    Ich bitte, mich hier auszunehmen aus dieser Beurteilung ;-)


    Outsidex, ich denke das ist eine gute Idee, das in die Hand zu nehmen.


    Damit, daß Du -weil Du klug bist und, weil nicht die eigentliche Schuldnerin, ohne irgendwelche Scham da hingehst, kannst Du ihr am besten helfen - und Dir selber mit - weil dauerhaft.


    Mach das so, es ist ein guter Plan! Nimm öglichst alles mit was Du darüber finden kannst, um so effektiver wird dieser Termin verlaufen.


    "Privatinsolvenz" könnte auch in Frage kommen. Mach Dich kundig darüber (google).

    Zitat

    mutti die prüfung ist ganz wichtig.. sonst lieg ich dir auch aufm sack wie mein bruder.. sobald meine prüfung fertig ist diskutiere ich gerne mit dir

    :-D :)^ ;-D *hihihihihi* So mach ich das! :-p


    Hmm, ich sollte mich doch jetzt mal intensiver an Trigo und "Gang Bang" machen. Es liegt zwar schon alles neben mir, aber irgendwie lass ich mich dauernd ablenken. ;-)

    Uups

    bzgl. "Scheiße labern"... wie bei allen Sachen gibt es natürlich auch Ausnahmen! Tut mir leid... es war eine "unzulässige Verallgemeinerung"... ich war halt blos grad so in Rage, dann hab ich mich in den Worten vergriffen. Tschuldigung. *hoffnichtzusehrgetroffenzuhaben* :-/

    outsidex, peace

    Nee, so doll eben doch nicht. Und ich mach´ mir auch Gedanken, wie ich mich fühlen werde, wenn alle wissen, was los war.


    Schon komisch. Von der Personalabteilung habe ich Blumen zu Weihnachten bekommen mit einer Karte... mit denen hab´ ich nichts zu tun. Habe dann den Personalleiter angerufen und mich bedankt und er war sehr lieb und verständnisvoll.


    Na ja, wie gesagt, mein Chef hat Grüße ausrichten lassen durch meine Kollegen, die mich besucht haben und das war´s. Ehrlich gesagt war ich ziemlich enttäuscht, dass nicht mal eine Karte oder so kam... :°(


    Na ja, den Ar*** durfte ich mir für den Laden aufreißen... das hab´ ich also davon... man lernt eben nie aus... :°(