• Selbstverletzung

    Hallo, habe schon länger mal mitgelesen, aber jetzt muss ich selber mal was loswerden. Komme mit meinem Leben nicht mehr klar. Seit einiger Zeit geht´s mir besser, wenn ich mich selbst verletze, z.B. den Arm am Backofen verbrenne, mir die Unterarme anritze usw. Das hört sich jetzt wahrscheinlich total bescheuert an, aber ich muss das einfach mal…
  • 23 Antworten

    vielen Dank auch !

    Ja, ich geb mir Mühe.


    Ist halt oller Papierkram, da werden mir abends wieder die Augen wehtun vom vielen auf-den-Bildschirm-Starren.


    Auch Euch allen einen schönen, sonnigen Tag!

    Hab´ heute nicht wirklich viel zu erzählen... Bin nach dem Mittag auch ´ne Zeit lang weg, meine sog. neue "Kollegin" will mich noch einarbeiten. Und das ist so ´ne Ziege... :-(


    Hab´ heute abend Therapie. Wird sie sich freuen, wenn sie meinen Arm sieht... :-(


    Sorry, wünsche Euch trotzdem auch viel Sonne! ;-)

    bei mir hat sich nicht wirklich was verbessert weil


    ich feige bin...und nicht ans telefon geh. Es ist


    halt so das ein gesrpäch ansteht mit einer wichtigen


    Person wegen der Kinder..und davor kneife ich.


    Ich habe aber einen Brief geschrieben und denke


    das der genauso effektiv ist wenn er ankommt.


    lg

    Aber immer! ;-) :-D

    Jetzt hatte ich ja die neuen Medikamente genommen und wirklich gemerkt, dass, wenn ich eine von den angstlösenden genommen hatte, der Druck, mich zu schneiden, langsam nachlies. Bis gestern dann... da ging nichts mehr und jetzt habe ich meinen Arm, der schon einigermaßen verheilt war (jedenfalls keine offenen Stellen mehr hatte), wieder total zerschnitten. Alles brennt jetzt - gestern natürlich noch nicht. Verdammt... :-(

    ach..

    du armes hascherl...ich nehm dich in den


    arm..ich habs immer genossen wenn der arm


    tüchtig gebrannt hat am nächsten tag..


    so krank :-(!!!! Das ist auch ein spüren!


    War der Druck wieder so groß?

    Ja,

    ich musste es tun, ich hab´ nicht mal überlegt, es ist einfach passiert. Ich hatte so die Nase voll von diversen Sprüchen, die nicht mal böse gemeint waren, was ich auch weiß, mir aber trotzdem weh taten und dann ist´s passiert.


    Gestern abend hab´ ich´s auch genossen, als ich im Bett lag hinterher und der ganze Arm heiß war und gebrannt hat. Hört sich wirklich bescheuert an, was?! Aber gut zu lesen, dass es vielleicht... normal... ist für sowas?! Aber Du hast recht - es ist ein Spüren, ja... und schlimm finde ich es jetzt auch nicht, dass ich den Arm spüre... :-(

    Mensch Schoko


    Das ist wirklich sehr bedauerlich, dass Du Dich nur über diesen Umweg wahrnehmen kannst, statt mal das Gefühl kennen zu lernen, so richtig real in den Arm genommen zu werden.


    Ich würde Dir dieses Gefühl gern geben, aber es reicht nur für eine virtuelle Umarmung.


    Lass Dich nicht entmutigen. So wie es scheint, helfen Dir ja nun eventuell die Medis um den Silberstreif am Horizont zu erkennen.


    Eine Frage noch, hast Du keine Möglichkeit einem Hund oder einer Katze die Gelegenheit zu zeigen, wie gern sie Dich hätten? Wäre ja vielleicht eine Überlegung Wert, oder was meinst Du?


    Ich Grüße Dich und die "anderen" aus der Ferne.


    LG Tizi

    Tizian

    Tja, real in den Arm nehmen lassen... das liegt auch an mir, dazu lasse ich keinen wirklich an mich ran, dass derjenige verstehen könnte, was ich brauche. Da ist meine Therapeutin die einzigste, bei der es funktioniert.


    Das mit dem Hund: wir haben einen, wohnt bei meiner Mutter, aber ich besuche ihn natürlich oft und leihe ihn mir aus. Und ja, es ist ein schönes Gefühl zu merken, wie gern er einen hat. Wenn er sich freut, wenn ich komme, da vergisst man alles für den Moment. Aber leider kann mich auch das nur für kurze Zeit aufbauen im Moment. So richtig ablenken klappt auch mit ihm nicht. Plötzlich sind die Gedanken wieder in meinem Kopf und wollen nicht verschwinden, während ich automatisch den Ball werfe für ihn oder mit ihm laufe... na ja, bin trotzdem irre-froh, dass er da ist! :-D