Fragen

    Wie denn, was soll ich denn da sagen?


    Nee, ich glaube, ich muss allein damit klarkommen soweit... im Moment pack´ ich´s zwar nicht, aber was soll´s?!


    Außerdem mache ich mir nur wieder mehr ein schlechtes Gewissen wenn ich merke, dass ich den anderen vielleicht nicht egal bin. Weißt Du, wie mies ich mich gefühlt habe, nach der Reaktion meiner Therapeutin, die ich Dir geschrieben habe???

    Fragen

    damit meinte ich: frag hier im Forum, wer in Deiner Nähe ist.

    Zitat

    Außerdem mache ich mir nur wieder mehr ein schlechtes Gewissen wenn ich merke, dass ich den anderen vielleicht nicht egal bin. Weißt Du, wie mies ich mich gefühlt habe, nach der Reaktion meiner Therapeutin, die ich Dir geschrieben habe

    Das versteh ich nicht. Ich freu mich, daß ich andern nicht egal bin.


    Ein schlechtes Gewissen hab ich dann, wenn ich anderen gegenüber falsch reagiert habe, wenn jemand enttäuscht ist von mir.


    Wenn ich also schuldhaft etwas falsch gemacht habe. Ich hoffe aber, das kommt nicht so oft vor.


    Ein schlechtes Gewissen hätte ich nicht, wenn ich mit Blinddarmentzündung im KH liege.


    Wenn ich merke, daß jemand an meinem Leben Anteil nimmt, fühl ich mich gut.


    Warum fühlst Du Dich grade dann mies, wenn Dich jemand versteht, wenn Dich jemand mag?


    Wie hättest Du es denn gern?


    Ich meine, wie möchtest Du, daß andere Dich wahrnehmen, auf Dich reagieren?

    Okay,

    war wahrscheinlich jetzt falsch ausgedrückt. Ich meinte damit, dass die Reaktion mir gezeigt hat, dass ich ihr nicht egal bin, sonst hätte sie das nicht so rübergebracht wie geschrieben. Und ich habe dann ein schlechtes Gewissen, wenn ich wieder mal schneide oder merke, dass ich´s einfach nicht packe... wo sie sich solche Mühe gibt mit mir usw.... Wenn ich merke, dass es ihr nahe geht, wenn ich da sitze, Wasser in den Augen und meine, dass ich keinen Bock mehr hab´. Dass sie sich meinetwegen Sorgen macht. All das, was ich Dir eben geschrieben hatte. Und ich krieg´s einfach nicht gebacken...

    das versteh ich schon eher.

    Aber - Du solltest Dich nicht unter Druck setzen.


    Ich hab oben ein Wort extra unterstrichen... darauf kommt es an, das macht den Unterschied, ob man ein schlechtes Gewuissen haben muß oder nicht.


    Es sei denn, das schlechte Gewissen ist so stark, daß es Dich daran hindert, das zu tun, wofür Du es bekommst... wenn Du dich also steuern kannst, dann bist Du Schuld. Wenn nicht, dann nicht.


    Sie hat Dir doch auch keine Vorwürfe gemacht, oder ?


    Na also. Sie wäre sicher ehrlich genug, wenn sie merkt, Du tust es nur, um Aufmerksamkeit zu erhaschen. Dann würden klare Worte kommen!

    Nee,

    Vorwürfe macht sie mir nicht, das hat sie extra immer wieder betont, damit ich weiterhin ehrlich zu ihr bin was das bzw. alles angeht. Trotzdem tat es mir leid, was ich gemacht bzw. gesagt hatte an dem Freitag, aber ich musste mit jemandem darüber reden! Und mit SO einer Reaktion hätte ich wohl kaum gerechnet... bin schließlich nur ein Patient von vielen...

    Schoko,

    aber grade diese Reaktion hat Dir bestätigt: Eine bessere Therapeutin gibt es wohl nicht für Dich. Sie hat Dir volles Vertrauen und Verständnis gezeigt. Und eine ehrliche Reaktion - die NICHT gekommen wäre, wenn sie bisher nur Interesse geheuchelt hätte oder Dich nur als "Fall" sähe und nicht als Mensch.


    Daß Du da aufgewühlt warst, ganz klar und ok.


    Und ihre Reaktion, so überraschend für Dich, war es auch.


    :-)

    Okay,

    eine bessere gibt´s nicht, da stimme ich Dir voll und ganz zu! :-D


    Wusste nur mal wieder nichts darauf zu sagen, außer sie mit großen Augen anzugucken und die Tränen zurückzuhalten... :-(


    Wie auch immer... bin froh, wenn ich wieder hin kann... eine Stunde reden und verstanden werden...


    So, ich muss gleich noch ins andere Gebäude, bin also gleich weg. Ich wünsch´ Dir (und dem Rest hier) ein schönes Wochenende. ;-)