*schnief, schluchz...* :°(

    Zitat

    und musst dir nie vorwerfen.. eigentlich dein ganzes leben lang nicht gelebt zu haben und all diese erinnerungen nicht mehr nachholen zu können weil es zu spät ist..

    Ich habe mir letztens vorstellen müssen, wie es sein wird, wenn ich alt bin und sterben werde. Ich meine, ich habe wirklich Angst davor zu sagen "Du hast nicht dies und nicht das... und jetzt ist es zu spät. Hättest Du mal dies... und das... und...". Ganz ehrlich.


    Weißt Du, als mein Vater starb, habe ich mal gesagt "warum war es kein Arsch, dann wäre ich nicht so traurig jetzt". Die Erinnerungen waren so schmerzhaft. Aber das war nur vorübergehend.


    Ich bin unendlich dankbar für die schönen Erinnerungen, für die schöne Zeit, die wir zusammen hatten.


    Würde ich da jetzt auf eine leere Zeit zurückblicken... das täte weh... vielleicht mehr weh, als es so tut...

    Es war der traurigste Tag, den die Erde je geboren,


    an dem ich dich und all meine Hoffnung verloren.


    Ein Tag war nie wieder so grausam und trist,


    wie der Tag, an dem du gegangen bist.


    Jede Sekunde des Atmens nur Schmerz;


    Jeder Gedanke ein Stich in mein Herz;


    Jede Träne Erlösung, jedes Empfinden total;


    Jeder Zuspruch vergebens, jeder Schritt eineQual.


    Ich werde niemals verstehn und ich frag immerzu:


    Warum nicht ICH? Warum jetzt? Warum DU?


    Jutta Schulte


    (*1961), deutsche Dichterin und Aphoristikerin


    SO.

    ja zimt.. der schmerz ist real.. doch die erinnerungen an die glücklichen tage werden ihn bei weitem aufwiegen..


    ....


    hmmm ich weiss dass unsere kaninschen .. irgend wann mal von uns gehen werden.. und ich abschied nehmen muss.. sie sind schon 2 jahre alt.. wie die zeit vergeht.. undtrotzdem gehe ich jeden abend zu ihnen und lass sie im zimmer springen und gebe ihnen ihr miam miam.. und ich weiss dass sie sich freuen.. und ich sehe sie rumtollen.. und luftsprünge machen.. und sie sind neugierig und bekloppt..


    ...


    doch wenn sie von mir gehen werde ich mich so fühlen wie in dem gedicht.. doch ich weiss tief in mir drin.. dass wir eine schöne zeit hatten und ich werde in erinnerungen schwelgen so wie ich mih an mein erstes meerschweinchen erinnere von dem ich dir tausend geschichten erzählen kann..

    Zitat

    ..Ich bin unendlich dankbar für die schönen Erinnerungen, für die schöne Zeit, die wir zusammen hatten.


    Würde ich da jetzt auf eine leere Zeit zurückblicken... das täte weh... vielleicht mehr weh, als es so tut... ..

    schockoli LEBE.. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Als wir noch keine Kinder hatten

    hatten wir einen Goldhamster, wir liebten ihn...


    Er war durch unsere Zuwendung so zahm!


    Er starb an meinem Geburtstag... :°( ... ich hab geheult wie ein Schloßhund... ich mußte auf Arbeit, gleich nebenan, mit dem Kuchen usw.


    Es war schwer


    Aber wir haben ein kleines Fotoalbum, ein Geschichtenbuch eigentlich, von ihm, das hab ich meiner Frau mal geschenkt.


    Das bleibt uns, und die Erinnerungen werden lebendig.

    manchmal braucht es die Wiederholung...

    Theodor Fontane


    Trost


    Tröste dich, die Stunden eilen,


    Und was all dich drücken mag,


    Auch die schlimmste kann nicht weilen,


    Und es kommt ein andrer Tag.


    In dem ew'gen Kommen, Schwinden,


    Wie der Schmerz liegt auch das Glück,


    Und auch heitre Bilder finden


    Ihren Weg zu dir zurück.


    Harre, hoffe. Nicht vergebens


    zählest du der Stunden Schlag:


    Wechsel ist das Los des Lebens,


    Und - es kommt ein andrer Tag.

    :°(

    Das ist gerade etwas zuviel... und mir fehlen die Worte... :°(


    Das ist genau das... genau das Thema, wo ich nicht drüber reden kann... weil ich nicht damit umgehen kann... es geht nicht... ich weiß nicht, was ich sagen soll gerade...


    :°(