also an alle zweifler ...stimmt, mein geburtsdatum hab irgendwie falsch eingegeben. ich bin 15 und nicht 11.


    Naja, jedenfalls hab ich gestern wieder fast einen rückfall gehabt..


    mit meiner ma konnte ich ich gut über alles reden ,aber ich hab dann versucht mit meinem vater ein gespräch zu führen und der nimmt mich (mal wieder) nicht ernst. er fand das völlig absurd ,ne therapie zu machen...denn das geht *zitat* wieder weg und ist seiner meinung nach nur pupertäres gehabe und ein schrei nach aufmerksamkeit. naja, langsam verblasst mein lichtblick den ich hatte wieder...gestern haben sich dann meine eltern sensiblerweise auch noch darüber zerstritten...da musste ich einfach weg, bevor ich dummheiten mache und bin zu meinem freund geflüchtet. leider weiß ich dass es trotzdem nicht ewig so weiter gehen kann. Dann hab ich mit nem bekannten gesprochen,der erst kürzlich in ner klinik war(seine eltern haben ihn einweisen lassen,da er n paar tage vorher einen halben liter blut durch selbstverletzung verloren hat) und der meinte, es hätte ihm absolut nicht geholfen. man könnte natürlich behaupten,er habe sich nicht richtig darauf eingelassen aber trotzdem nimmt es mir ein weiteres stück hoffnung gesund zu werden. so..das war mein wort zum sonntag. bye

    Re:Surfgirly

    Ich versteh das sehr gut. ich glaube jeder der sich ritzt hasst es darauf angesprochen zu werden. das krankheitsbild is einfach schon so bekannt,dass so gut wie jeder sich n reim auf die kratzer und narben machen kann.


    Im winter ist es einfacher zu verstecken... aber auch da gibts probleme,denn im sportunterricht sind ja keine langen ärmel angesagt....


    deshalb hab ich oft den sportunterricht geschwänzt und ansonsten hab ich mir n verband um den arm gemacht und gesagt,ich hätte mich am herd verbrannt...das geht nur mittlerweile auch nicht mehr,weil meine beiden arme von dünnen strichen übersäät sind... darum hab ich mir jetzt angewöhnt diese stulpen für die arme zu tragen, ich find zwar das es blöd aussieht,aber zumindest erfüllen sie ihren zweck.


    wenn mich heute jemand fragt mach ich mir nicht mehr die mühe ne ausrede zu finden. je nachdem wie ich die leute einschätze sag ich dann die wahrheit, ich ignorier die frage einfach oder ich sag dass ich nicht darüber reden will und dass es meine sache ist.


    Ich weiß ja nicht wie es euch geht-aber wenn die narben mir nicht so peinlich wären fände ich sie schön... ja, ich bin unmittlerbar nach dem ritzen sogar fast stolz würde ich sagen...


    Für mich ist das ritzen wie ein zufluchtsort...oder zumindest der zustand indem ich mich dabei befinde. Ich konzentriere mich auf diese sache..alles andere wird unwichtig. ich spüre keinerlei schmerz,wenn die klinge über meine haut streicht. Ich fühle mich dann leer..ich spüre keinerlei gefühle. das ist besser als traurig zu sein. Innerlich bin ich dann tot..aber dann sehe ich das blut und dann weiß ich, dass ich noch am leben bin...

    Hallo zusammen

    @Rosengartenkind

    "Schön" Dich hier wieder zu sehen,


    Weißt schon wie ich´s meine ;-)


    Was mir bei Deinen Beiträgen so spontan ins Auge fällt, ist die Vehemenz, mit der Du Dein Ritzen nach außen zu verstecken und zu verteidigen suchst.


    Zumindest denk ich mal, ist Dir bewusst, dass Du Dir damit schadest. Und kann mir nicht vorstellen, dass Du daran festhalten möchtest, sonst würde ich noch weniger verstehen, was Dich hierher geführt hat.


    Deshalb die Frage: Hast Du selbst, oder andere, schon einmal zu ergründen versucht, warum Du auf diesem Weg Deine innere Spannung abzubauen versuchst?


    Falls nicht, dann wäre die Idee mit dem Psychodoc, doch schon mal ein guter Anfang um Dich von dieser lästigen Angewohnheit zu befreien, oder findest Du nicht?


    Die selbe Frage könnte sich auch Surfgirly stellen.


    Wünsche euch erst mal noch einen schönen Sonntag!


    Cu Tizi

    na ob ein psychodoc dich davon befreien kann ist sehr


    fraglich...aber er lehrt dich zumindest das du damit leben kannst...


    und dich nicht immer fertig machst...was nämlich für alle


    anderen ziemlich krank und unnormal scheint..ist für uns


    manchmal überlebensnotwendig...vielleicht lernst du auch


    einige Situationen zu überstehen ohne dir wehzutun..oder


    auf etwas anderes zurückzugreifen..aber die Chance ganz


    gesund zu werden ist nur bei ziemlich jungen Leuten gegeben..


    und vor allem wenn man frühzeitig in Therapie geht..


    Bei einigen ist es schon zu lange geschehen...sie sind


    auf eine Art Konditioniert..und machen es dann weil sie


    keinen anderen Ausweg wissen..deshalb wäre es ganz


    gut wenn du so schnell wie möglich einen Psychotherapeuten aufsuchst..


    lg

    Re:Tizian

    ich habe selbst gemerkt,dass es so nicht weiter geht.


    Darum habe ich auch schon mit meiner mutter geredet.


    Das mein vater so abgeblockt hat, hat mich zwar sehr verletzt und stückweise wieder zurück geworfen, aber ich denke mit der unterstützung vom rest meiner lieben wirds schon irgendwie...


    nur diese ständigen gefühlsschwankungen machen mir grade sehr zu schaffen..eben war ich noch in einem depressiven loch ,jetzt fühl ich mich wieder stark. ich stelle mir immer wieder die fragen : wieso? was ist mit mir los??warum gehts dir so schlecht?


    Wenn du meine beiträge aufmerksam gelesen hast,ist dir vielleicht aufgefallen,dass ich durchaus einsichtig bin und hilfe suche wo ich kann. mir ist ebenfalls bewusst,dass ich nach den gründen für mein handeln suchen muss und dass ich das alleine nicht schaffen werde. ich suche momentan nach alternativen für das ritzen ..darum bin ich dfie letzen 3 tage um 8 aufgestanden und war joggen.ich hoffe,das bringts bis ich die therapie anfange..

    Rosengartenkind:


    Ich mache mir auch unglaublich viele Gedanken...Über Sachen, die anderen Leuten unwichtig sind, über flüchtig dahergesagte sachen...ach über alles mögliche.


    Ich kann es selber auch nicht sagen, warum ich gerade an diesem Tag(ich spreche von dem Tag, an dem ich das Erste mal ein M*sser in die hand nahm)den Drang gespürt habe, das Blut zu sehen. Ich saß wie vom anderen Stern vor meinem Arm und hab geschaut, wie in den ersten Sch**tt langsam das Blut sickert.


    Und ich habe dabei nichts gefühlt. Kein Schmerz, keine Angst, kein Zweifel.


    Ich sah das Blut und es war eine Bestätigung. Das ich da bin.


    Es hat mich wieder in die Realität gebracht, es hat mir in dem Moment gut getan.


    Obwohl ich mir immer wünsche, dass mich jemand in den Arm nimmt. Und es ehrlich meint.


    Aber nicht meine Eltern.Ich liebe sie zwar und habe eigentlich kein Problem mit ihnen, aber ich kann sie nicht nah bei mir ertragen.


    Momentan unterdrücke ich das Gefühl und diese Gedanken die mich verfolgen.


    Manchmal hätte ich gerne jemanden, der mir zuhört. Manchmal würde ich gerne mit jemandem über das schne*den reden. Aber ich bin mir unsicher, ich habe Angst nicht ernst genommen zu werden.


    Ich habe mich noch nie getraut, "Es" jemandem zu sagen. Obwohl mich schon einige leute immer wieder drauf ansprachen.(auf die Schn*tte, auf meine Laune usw..)


    Gruß Z.

    RE:zimt

    Ich habe oft die erfahrung gemacht,dass die menschen,von denen ich erwartet hatte,dass sie mich vielleicht verstehen, furchtbar enttäuschend reagiert haben... ich hab oft gehört: "ja ,du machst das doch nur ,damit du aufmerksamkeit kriegst" oder " wie du kannst damit nicht aufhören?! Du laberst doch scheiße!"


    aber ich glaube es ist die hilflosigkeit und die ahnungslosigkeit der leute,die sie so reagieren lässt. sie haben angst sich damit auseinanderzusetzen. Lieber stempeln sie dich ab und stecken dich in die schublade "psycho".


    weißt du was das beste ist? red mit jemandem ,der sich auch schneidet oder der es mittlerweile aufgehört hat.Denn du wirst kaum jemanden finden, der noch nie das bedürfnis hatte sich zu verletzen und dich dann vollkommen versteht(außer vielleicht jdn ders stundiert hat) Reden ist das beste-ich hab auch lange nichts gesagt ,aber jetzt hab ich hoffnung... aber die hab ich auch erst durch die leute, die mir sagen: wir sind für dich da, du schaffst es. Dafür hab ich sie unglaublich lieb und weiß jetzt wer meine wahren freunde sind..

    das stimmt leider...für menschen die das nicht tun sind


    wir zombies...sie können es einfach nicht verstehen das wir


    so etwas machen...Meine damalige beste Freundin hat es auch weitererzählt obwohl sie mir versprach es nicht zu tun...


    und anschließend sagte sie das sie diese Last nicht alleine


    tragen konnte..also da ist was von Hilflosigkeit und Schwäche und Nichtverstehen.


    Diese Gefühlschwankungen gehören einfach zu dir...


    und du solltest dich nicht zermartern für etwas das


    zu dir gehört...das ist es doch was ich meine..nimm dich


    an so wie du bist..auch wenn du nicht immer deinen Erwartungen entsprichst...

    Rosengartenkind

    Stimmt,ich habe mir dass auch angewöhnt mit Stulpen rumzurennen und mein fall ist es auch net und was denkst du wie blöd ich mir vorgekommen bin entweder mit stulpen oder mit pullover sport zumachen.Bei den Stulpen dachten die anderen immer ich fände die soooo toll dass ich sie nicht mehr ablegen will dabei hätte ich sie am liebsten weggeschmissen. Ich war jetzt eine Stunde beim Psychodoc, unfreiwillig, und wie gesagt reden ist nicht mein fall.Für die die sich es net vorstellen können stellt euch vor euch ist etwas peinlich (Ritzen ist mir gegenüber net peinlich aber anderen Leuten die doof draufstarren) jedenfalls müsst ihr dann darüber reden wer macht das gerne und das auch noch mit ner fremden Person NEIN DANKE. Wie hast du das mit dem Schwänzen gemacht??Ich mein wollten die keine Entschuldigung oder so?Meine Mutter würde sofort Wind davon bekommen sie ist leider VORSITZENDE im Schul und elternrat.Und da geht es auch um SCHWÄNZER : ( wie alt bist du eigendlich ich 14 und manchmal finde ich es auch doof gerade manche aus meiner Klasse mit den ich nie wirklich was zu tun hatte kommen an was hast du denn da gemacht was interessierts die denn???Naja danke für deine Antwort...

    Tizian

    Es stimmt schon das ist schon ne Idee mit dem Psychodoc.Aber das ritzen hilft mir ich glaube ich möchte es gar nicht loswerden.KLar die narben stören schon aber eigendlich auch nur die anderen oder? Wären die Narben die jeder "ritzer" auf seinem Arm hat normal würde die auch garkeiner verstecken aber dieses rumgegaffe und diese dummen fragen beweisen das gegenteil. Z.B. was hast du denn da gemacht? alle können es sich denken aber fragen immernoch doof das versteh ich manchmal echt nicht.Naja aber wenn ich das ritzen net loswerden will finde ich die idee mit dem Seelenklämptner schwachsinnig.Damit will ich keinem abraten dahin zu gehen wer sich helfenlassen will sollte da sofort hingehen....have a nice day

    RE: Surfgirly

    also das mit dem schwänzen war nicht wirklich schwer für mich.


    da meine mutter nicht wollte dass ich fehlstunden auf dem zeugnis habe, hat sie mir jedesmal entschuldigungen geschrieben... ich hab einfach immer gesagt,dass es mir nicht gut ging oder dass ich meine tage hatte es gab immer ne ausrede...

    Re:phoebe

    Weißt du? Ich war mal mit einem Jungen zusammen, der konnte so wenig damit umgehen,dass er auf der stelle schluss gemacht hat, nachdem ich ihm das erzählt hab. Seine einzigen wörter waren: was will ich mit ner psycho-bitch?!wenn de über deinen seelenmüll reden willst,biste bei mir an der falschen adresse.


    aber als ob das nicht schon genug wäre, hat er auch allen die mich kannten erzählt was ich tue.das war auch eine sehr schlimme erfahrung für mich. und als ich ihn nachher drauf angesprochen hab ,hat er genau das selbe wie deine damalige beste freundin gesagt, dass er die last nicht allen hätte tragen können und dass er so geschockt gewesen wäre, dass er es einfach jemandem erzählen musste. trotzdem bin ich der überzeugung,dass das in einer richtigen freundschaft oder beziehung nicht sein darf.


    Dieses Forum hier tut mir wirklich gut. Irgendwie gibt mir das kraft, zu sehen,dass ich nicht die einzige bin ,die dieses problem hat und deshalb sag ich mal danke an alle! Hier kann ich offen über alles sprechen.

    Schwachsinn...

    Zitat

    was will ich mit ner psycho-bitch?!wenn de über deinen seelenmüll reden willst, biste bei mir an der falschen adresse.

    Wer solche Worte wählt, braucht Dir später nicht mit "kann die Last nicht allein tragen" zu kommen.


    Der trägt nämlich kein Milligramm Deiner Last mit...


    Gut, daß Du den los bist. Der hatte kein Interesse an Dir als Mensch, an Deinem Herzen.


    Gut, daß Du Menschen hast, denen Du vertraust, die Dir helfen.

    Hallo Ihr...

    mensch, da war ja was los am Wochenende! :-o Schön, dass sich so viele hier eingeklinkt haben! :-)


    Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, WIE ich das Wochenende überstanden habe. Es war einfach nur grausam. Die Depris waren so schlimm, die Angst wurde immer stärker... außerdem hab´ ich ständig so ein Herzrasen, dass ich denke, mein Herz kommt fast raus. Dann hab´ ich auch wieder geritzt... und ein Schnitt ist so breit und tief, hab´ mich nacher richtig erschrocken. :-( Verdammt...

    Hallo zusammen und eine wunderschöne neue woche wünsche ich euch.


    Rosengartenkind: das ist wirklich schlimm was du da erleben musstest..auch mir ging es mal so das sich jemand absolut


    darüber erhob und sich bei anderen darüber noch kringelte...weißt du was du dann am besten denkst?? -der typ hat ein riesenproblem mit sich selbst...Menschen die keine Probleme in der Richtung haben die werden sich nicht über dich erheben..Jeder spricht immer nur von sich selbst!!!! Wer weiß was dieser Typ


    schon alles mitgemacht hat das er sich so von dir distanzieren musste um sein eigenes Leid nicht zu sehen. Aber das sollte dich nicht belasten...denn es ist nur eine Meinung -eine Meinung von vielen!


    Mir hat es auch geholfen als ich damals im Netz endlich darüber reden konnte...meine Homepage aufmachte und all diesen Müll von der Seele schreiben konnte..es tut mir total gut über andere Schicksale zu lesen die sich mit meinen ähneln und mir zeigen das es auch andere gibt die so leiden müssen. Ich ritze mich nicht..ich schn...e richtig -außerdem gibt es ja auch noch andere Möglichkeiten sich zu verletzen -und wenn es nur die Verletzungen sind die man sich antut wenn man mit dem falschen Menschen zusammen ist ...und es bei dem auch noch aushält.


    Kennst du das Buch im Krieg mit dem Körper?? Das solltest du dir mal holen.


    huch...schon so viel geschrieben am frühen Morgen..nu aber wech.


    schoko...möchte ich noch kurz knuddeln...und dir ein wenig


    kraft rüberschicken!!!