• Selbstverletzung

    Hallo, habe schon länger mal mitgelesen, aber jetzt muss ich selber mal was loswerden. Komme mit meinem Leben nicht mehr klar. Seit einiger Zeit geht´s mir besser, wenn ich mich selbst verletze, z.B. den Arm am Backofen verbrenne, mir die Unterarme anritze usw. Das hört sich jetzt wahrscheinlich total bescheuert an, aber ich muss das einfach mal…
  • 23 Antworten

    Das kann doch nicht wahr sein!

    Wofür sollst Du zahlen - für die Stornierung des Fluges? Denn der Aufenthalt war doch eh geschenkt.


    Die Versicherung zashlt, wenn Du bescheinigt bekommst daß du nicht reisefähig bist. Man kann auch mit Gipsbein zu Hause liegen, also da hast Du sicher keine Schwierigkeiten.


    Und frag bei der Versicherujg, ob Du tatsächlich in Vorkasse gehen mußt (bzw bekommst Du Geld zurück, weil der Flug schon bezahlt ist?)

    Ja,

    für die Stornierung des Fluges. Sie müsste das schließlich alles weitergeben an den Reiseveranstalter (worauf ich sagte, das könne ich auch selbst tun >:( ) und das ganze bearbeiten. %-|


    Auf meine Frage, ob sie nicht die Reise anderweitig verschenken könnten, sagte sie nur, das wäre aussichtslos, da jemanden zu finden. Ich sagte dann, ich würde schon jemanden finden (über´s Internet hätte ich´s versucht, wie peace ja auch schon sagte) und sie meinte dann, die Reise wäre ja nicht übertragbar. >:(


    Vom Reiseveranstalter habe ich jetzt Freitag eine Mahnung bekommen, weil ich den Restbetrag nicht bezahlt hatte.


    Und ich habe jetzt ca. 200 Euro schon bezahlt gehabt. Ich hoffe, ich kriege die zurück. Sonst habe ich bald die Reise bezahlt, ohne zu fliegen. >:(


    Reisefähig bin ich ja irgendwie... äh... nicht...?! Ich könnte mich schließlich da umbr***en oder so. :-/


    Mist das alles, ehrlich. >:(

    *staun*

    daß Du überhaupt an den Reiseveranstalter was bezahlst, und auch noch so viel!


    Ich nehme mal an, Du DURFTEST Dir den Flug nicht selber buchen, ja?


    Für den sogenannten Flugpreis bekommst Du ja fast schon ne Pauschalreise!


    Das riecht übel - und es ist doch gut wenn Du da so elegant rauskommst...


    Also Deine Thera wird Dir selbstverständlich Reiseunfähigkeit bescheinigen. Ehrlichen Herzens.

    Tja,

    es gab verschiedene Flüge (Zeiten, Flughäfen), aber man hat ihn dort gebucht, wo man die Reise gewonnen hat. %-|


    Elegant rauskommen... ich warte mal ab, was da wirklich noch auf mich zukommt. Ich darf gar nicht drüber nachdenken... >:( Soviel Stornogebühren schon, dann den Anteil, den die Versicherung eben garantiert nicht übernimmt (volle Haftung NUR bei stationärer Behandlung!!) (vielleicht sollte ich mich eine Nacht einweisen lassen %-| ). >:(

    Ich glaub nicht mal,

    daß das rechtlich Bestand hat, Stornogebühren zu verlangen, wenn Du einen findest der ersatzweise reist. (Julia?)


    Frag mal bei der Versicherung, wie die das sehen - die sind doch auch froh wenn sie nicht leisten müssen.


    Und dann frag mal in einem anderen Reisebüro, wie hoch Stornogebühren für vergleichbare Fälle sind.

    Ich

    darf ja keinen finden, der ersatzweise reist (wobei ich jetzt keinen hätte, nein). Die Reise ist nicht übertragbar, daran halten die sich fest. Und sie selbst haben keinen Bock, jemand anderen damit glücklich zu machen von ihren Kunden. >:(


    Aber ich rufe eh die Versicherung an, sobald ich die Quittung von denen bekomme. :-/

    Das mein ich ja:

    Mit welcher Begründung wird den eine Übertragbarkeit abgelehnt?


    Da gibt es doch keinen vernünftigen Grund für. Also wäre es der beste Weg, um einen Schaden zu vermeiden. Wenn sie das nicht mitmachen - können sie kein Geld verlangen, das wäre meine Argumentation.


    Steht das irgendwo mit dem "nicht übertragbar" ?

    Also,

    in den AGB des Reiseveranstalters steht das mit den Stornokosten, das ist wohl richtig. >:(


    Da steht dann auch, dass, wenn eine Person "ausgewechselt" wird, etwa 30 Euro Bearbeitungsgebühr (wg. Umbuchung usw.) dazu kommen. Wenn allerdings beide "ausgewechselt" werden, davon steht da nix. :-/


    Vielleicht sollte ich mal den Veranstalter direkt anrufen???


    Gott, irgendwie überfordert mich das gerade. %-|

    Oh...

    hab mal romgegoogelt. Flugtickets sind wohl generell nicht übertragbar. Bei vielen Veranstaltwern steht das drin, auch wenn einge Ersatzpersonen für die Reise an sich akzeptieren.


    Also - ruf die Versicherung an, heul denen was vor ;-D


    Ich denk, jede erforderliche Bescheinigung bekommst Du morgen :-)

    Also,

    eine Ersatzperson darf also benannt werden - nur für den Flug gilt das nicht.


    Ja, an wen dachtest du denn? Wolltest Du mit Julia fliegen? Da kann die ihren Freund mitnehmen, der freut sich und bezahlt die Gebühr (und seinen Flugschein) ?

    Eine Person

    darf getauscht werden. Aber sie kann ja jetzt auch nicht fliegen. Wir haben das eigentlich schon im November abgehakt. Und sie hat zum 01.01. einen neuen Job angefangen und bekommt noch keinen Urlaub. Also auch erledigt. (Außerdem ist es erst nächste Woche ihr Freund. ;-) :°( ).


    Wie auch immer, es müssten zwei andere Personen sein. Und das geht wohl nicht so einfach.

    hallo ihr..

    muss mal schnell malika hier einen riesen lorbeerkranz hinhängen..sie ist einfach klasse!!!! und super stark.


    wir haben ihr nun einen anker gesucht den sie jederzeit


    werfen kann und dann wird ihr geholfen.


    bravo!!!!!!! :)^