• Selbstverletzung

    Hallo, habe schon länger mal mitgelesen, aber jetzt muss ich selber mal was loswerden. Komme mit meinem Leben nicht mehr klar. Seit einiger Zeit geht´s mir besser, wenn ich mich selbst verletze, z.B. den Arm am Backofen verbrenne, mir die Unterarme anritze usw. Das hört sich jetzt wahrscheinlich total bescheuert an, aber ich muss das einfach mal…
  • 23 Antworten

    aber versucht doch ma das aus elternsicht zu sehn.


    ich meine, durch den SVV versuchen wir doch auc nurvor rgendetwas weg zu laufen oder irgendetwas zu verdraengen.


    unsere Eltern sind da wohl aehnlich, die verdraengen auch.


    es ist sicher scheisse zu sehn dass die eigenen kinder so sind, am besten selber nich bei sich suchen muessen und teilschuld zu finden


    SVV ist in deren koepfen immer noch etwas was einem nicht selber passiert.


    davon hoert man ma was im tv oder liesst in der zeitung. so wie von kindern die verschwinden, oder von Aids oder so. sowas passiert, aber nicht einem selber.


    generationsbedingt waeren unsere eltern sicher weniger schockiert wenn wir drogen naehmen als unsselbst verletzten.


    drogen maessig war in deren generation jede menge aufklaerung, das wuerde die nicht mehr so schocken.


    wer weiss was unsere kinder irgendwann anstellen was fuer uns voellig weltfremd erscheinen wird?

    its me..es ist schwer...so verdammt schwer...


    was, wenn ich später die selben Dinge tu, die meine Eltern getan haben und von denen ich wollte, dass sie es nicht tun?


    was, wenn meine Kinder später mal mich so sehen und empfinden wie ich es momentan mit meinen Eltern tu?

    Hallo ihr Lieben...


    Musste gerade wieder ganz schnell raus... Bin wieder voll tief drin...


    In totaler Heulstimmung. Wollte heute noch einmal einen Anlauf machen und mit meiner Mutter reden, aber sie hat mich immer nur angeschrieen und mich niedergemacht...


    Und dann auch noch die ganze Arbeit... Hätte eigentlich heute nur bis um eins arbeiten müssen, aber um halb drei war ich immer noch nicht aus dem Laden raus...


    Und dann die ständige Sorge um den Ausbildungsplatz... Bin ziemlich am Ende und morgen geht die Rennerei weiter... Bin morgens zum Brunch eingeladen (als ob ich was essen würde...) und nachmittags muss ich rüber, auf die Nachbarskinder aufpassen...


    Mach ich ja eigentlich total gerne, aber die sind ziemlich wild und aufgeweckt... Und Montag muss ich wieder um halb fünf raus aus den Federn...


    Und dann die ganze Woche wieder nur arbeiten und mein WE ist auch schon wieder verplant... In der Woche drauf auch wieder arbeiten, WE verplant und dann die Woche wird so richtig hart... Muss zwar nur zweimal arbeiten, habe aber auch Schule, diesen Beratungstermin und meine Mutter heiratet...


    Danach kann ich wohl endgültig in die Klinik verschwinden...


    Aber genug geheult... Geht es euch denn wenigstens einigermaßen? Bin in letzter Zeit kaum zum mitlesen gekommen, weil ich immer so sehr müde bin...

    itsme grashalm

    wegen eltern und so.. also auch ich habe mir früher als kind vorgenommen nicht so zu werden wie meine eltern.. naja zum teil ist mir dies sicher gelungen hmm aber anderseits habe ich auch so paar macken.. :-/ .. ich denke es bringt nicht viel eltern zu verteidigen oder zu verdammen.. das gleiche gilt für die kinder.. hmmm.. wir leben wohl nicht in einer perfekten welt.. :-/

    Ja, eace, der Termin ist wichtig, aber ich habe kaum noch Kraft um das alles irgendwie durchzustehen... Du kannst dir nicht vorstellen wie anstrengend das für mich ist hier zu schreiben... Hatte gestern einen totalen zusammenbruch, bin aber aus dem Krankenhaus abgehauen...

    Nela

    wenn ich nicht zu Hause bin, gehts mir einigemaßen ok. Wenn ich zu Hause bin, gehts mir meistens beschissen. Tja... folglich gehts mir insgesamt solala... ??? wenn man das so sagen könnte.


    Eigentlich sollte ich um 13 Uhr Nachhilfe geben, aber irgendwie ist sie noch nicht gekommen. Meine Mutter hat mir gesagt, dass sie heute morgen angerufen hätte, dass sie erst um 13 U