Auch das Schicksal


    Und die Angst kommt über Nacht


    Ich bin traurig


    Gerade hab ich noch gelacht


    Und an sowas Schönes gedacht


    Auch die Sehnsucht


    Und das Glück kommt über Nacht


    Ich will lieben


    Auch wenn man dabei Fehler macht


    Ich hab mir das nicht ausgedacht


    Wunder gescheh'n


    Ich hab's geseh'n


    Es gibt so vieles was wir nicht versteh'n


    Wunder gescheh'n


    Ich war dabei


    Wir dürfen nicht nur an das glauben was wir seh'n


    Immer weiter


    Immer weiter geradeaus


    Nicht verzweifeln


    Denn da holt dich niemand raus


    Komm steh selber wieder auf


    Was auch passiert


    Ich bleibe hier


    Ich geh den ganzen langen Weg mit dir


    Was auch passiert


    Wunder gescheh'n


    Wunder gescheh'n

    Zitat

    frei nachm mutter, wenn das kind nicht mit mir redet, dann guck ich eben hintenrum was so los ist bei ihr. *würg*

    wie waers denn dann mit reden? natuerlich nur in massen, sollst ihr ja jetzt nicht dein ganzes leben offen legen!! so ein fenster in der tuer hatte ich auch. da hing immer ne ausgebreitete ~Jacke drueber und unter der Tuerklinke stand ein Stuhl. denn beiuns gabs in keinem Raum schluessel weil meine Mutter mal als kleines Kind eingesperrt war uns Panik vor verschlossenen Tueren hat. die machte net ma die klotuer fest zu.


    Aber mir was von therapie erzaehlen dass ich meine krisen ueberwiinden muesste.


    %-|


    Clair.


    Jo die bist grade absolut nicht in der stimmung dir von irgendwem irgendwas sagen zu lassen. ist ok, denn auch wenn du zum teil grade etws ruppig rueber kommst wird das keiner persoenlich nehmen. schaetze die Wut die du auf dich selber hast ist wahrscheinlich deutlich krasser als das was du grade an uns weiter geibst, aber ich denke wir sind ganz gute blitzableiter ;-)


    und auch wenn du jetzt glech wieder auf die Palme gehst und sagst "Nein, Niemlas" auch du wirst eines Tages versuchen was zu aendern...


    hey, wie tief unten war ich denn schon? und jetzt, jetzt hab ich fast 5 Monate nicht geschnitten, und versuche echt mein essverhalten in den griff zu kriegen damit ich spaeter, wenn ich es tastaechlich mal schaffe ein Kind zu kriegen und nicht immer in den ersten 3 Monaten zu verlieren, diesem kind eine gute Mutter zu sein.


    ich hab die letzten wochen einen solchen hass auf mich und meinen koerper, weil er mein baby hat sterben lassen, aber wenn ich mich weiter kaputt mache bringt es niemanden weiter.


    Ich hab 24 Jahre gebraucht um das zu kapieren, ich kann jetzt auch immernoch nicht richtig reden.


    Na und??


    sind wir deswegen schlechte Menschen? Menschen zweiter Wahl?


    Wenn du weiter so schlecht ueber dich selber redest, redest du indierekt auch schlecht ueber uns, denn wir sind alle aus dem selben Holz..

    its me

    Zitat

    Wenn du weiter so schlecht ueber dich selber redest, redest du indierekt auch schlecht ueber uns, denn wir sind alle aus dem selben Holz..

    Du bist genial :-D


    Ein Argument, was nicht zu toppen ist !


    *:)

    was bist du denn so motzig?


    meine mutter nahm mir den schlüssel weg, als sie stinkig war.


    und ich habe mit 19 jahren ein recht auf privatsphäre,


    das steht jedem zu!


    ich habe durchaus versucht zu reden. aber ich glaube nicht, dass ich ihr an den kopf sagen kann, das ich an selbstmord denke mich stetig verletze etc.


    sie kommt mit dem thema nicht klar, da sich meine eltern nicht informieren lassen wollten. weder durch mich, noch durch eine meiner psychologinnen!


    ich war 4 wochen in der klinik, sie haben mich nicht einmal besucht!


    meine eltern sagen zwar immer, das sie da sind, aber ich denke was borderline und svv angeht sind sie froh, wenn sie nicht allzu viel mitbekommen!

    noch was:

    Zitat

    Aber mir was von therapie erzaehlen dass ich meine krisen ueberwiinden muesste.

    ich habe ne therapie hinter mir und warte nun seit monaten erneut auf nen platz. bei uns gibt es lange lange wartelisten. aber ich gehe nachm abi (2 monate) in eine größere stadt und mache dort weiter!


    grundsätzlich rate ich zu therapie, da sie mich auch weitergebracht hat!


    leider habe ich nicht die möglichkeit das zu machen, wozu ich lust habe. ich bin es nämlich leid, in meinen depressionen zu versinken!


    ich wollte nur helfen und mut machen!

    suse *missvrerstaendnis alarm*

    das war ganz und gar nich motzig gemeint, und das was du zitiert hast, damit meinte ich meine mutter nicht dich ;-D


    die wil mich naemlich seit jahren in die psychiatrie stecken, fuer 6 Monate mindestens, und meint wenn ich raus komm sei ich wie neu.


    da die selbst total einen an der Klatsche hat find ich das jedesmal voll daneben von ihr.


    mit dier hatte es nichts zu tun.


    Alles was ich meinte war, wenn deine dir hinterher schnueffelt weil sie keine Ahnung hat was bei dir abgeht, kann ich zumindest verstehen dass sie sich sorgt, recht zu schnueffel gibt ihr das natuerlich nicht!!


    meinte ja nur, wenn du ihr ab und an paar broeckchen wissen hinwirfst lvielleicht etwas von ihrer sherlock holmes taetigkeit ab?!?

    so ein paar gedanken

    nun ja eltern wollen immer am leben ihrer kinder teilhaben.. je weniger sie wissen desto schrecklicher fühlen sie sich.. irgendwann mal kommt dann aber der zeitpunkt bei dem sich sich abkappseln und gar nichts mehr wissen wollen weil sie mit den nerven völlig am boden sind..


    ..


    und klar gibt es auch noch die idioten eltern denen von anfang an das kind zur last fällt.. :-/


    ..


    meist hat ja auch eine aktion der eltern eine gewisse vorgeschichte und ohne die zu kennen ist es dann relativ schwierig zu wissen ob nun was schlimm oder sehr schlimm oder völlig in ordnung ist..


    ..


    hier ein beispiel in sachen im zimmer schnüffeln:


    --> meine frau hat eine ratten phobie.. nun das heisst alles was aussieht wie ne maus kommt nicht zu uns in die wohnung.. nun der jüngst 15 jahre .. hatte das gefühl er könne sich über dies hinwegsetzten und hat sich ne ratte zugetan.. die hat er dann in seinem zimmer versteckt.. nun irgendwann mal nach kurzer zeit sah ihn meine frau mit der ratte rumlaufen.. ich habe ihm dann erklärt schau mal das funktioniert so nicht.. gib sie deinem kollegen in den käfig oder bring sie ins tierheim etc.. er sagte ok kein problem.. ich habe ihn während 3 wochen 3 mal auf die ratte angesprochen.. reaktion mach dir keine sorgen alles ok.. nun plötzlich sagt mir der freund meiner tochter naja dass er die ratte mal im schrank meines sohnes gesehen habe.. ich bin dann mal in sein zimmer.. ok.. am boden vor dem schrank müssli flocken überall.. ich öffne die türe.. zwei tablare sind leer geräumt.. dort hockt die arme ratte völlig im dunkeln.. ein häufchen müsli.. überall kot.. ein honigbüchsendeckel ohne wasser.. etc. etc.. naja.. konzequenz war.. ratte raus.. zimmer geputz.. vertrauen wech (dies war übrigens schon vorher minim.. )


    ..