ich fürchte nur, malika weiß genau was sie sich damit an tut, nur würd ein freund nicht viel helfen, da man meistens eh alleine ist, oder sich isoliert.


    helfen kann nur noch professionelle hilfe, denn sie steckt viel zu tief drin, um durch bloße willenskraft rauszukommen!

    Aber ich kann ihr einfach noch nicht so recht vertrauen... Ich meine, ich bin erst seit ein paar Wochen in Therapie... Ich habe nie jemandem Vertrauen dürfen... Und wenn ich es doch getan habe, dann ist alles schief gegangen, dann wurde mein Vertrauen einfach missbraucht und man hat mir verdammt weh getan! Ich traue mich einfach nicht mehr jemandem wirklich zu vertauen, weil da immer die Angst ist, dass es wieder so abläuft...

    es ist wichtig, dass du ihr blind vertraust. sie ist expertin auf dem gebiet und will nur dein bestes. was hätte sie davon dich zu verletzen?


    dann lass dir zeit, mach es wenn du es für richtig hälst. aber du solltest dir klar darüber sein, dass das den heilungsprozess nicht unbedingt fördert!

    ICH WEIß!!!


    Aber wenn ich mir jetzt irgendwie denke: Okay, ich vertraue ihr... Dann sitzte ich ihr am Mittwoch wieder gegenüber und habe Angst den Mund aufzumachen und irgendwas über mich zu erzählen... Manchmal habe ich eh schon das Gefühl, dass ich schon viel zu viel erzählt habe...

    süße,


    du kannst schon mal gar nicht zu viel erzählen!


    wie geagt, entscheide selber!


    wovor hast du angst? du solltest die therapiesitzung immer mit nem erleichternden gefühl verlassen und net aus nagst, zu viel preisgegeben zu haben, ok?


    wenns sein muss, dann such dir nen neune therapeuten..

    NEIN! Also eine neue Therapeutin würde jetzt auf keinen Fall in Frage kommen! Ich meine, ich beginne ja ihr zu vertrauen... Aber halt nur ganz langsam! Und jetzt wieder von ganz neu anfangen... Das würd ich glaube ich nicht aushalten! Bis ich da wieder jemand neues gefunden hätte, hätte ich wahrscheinlich schon längst DIE dummheit gemacht...

    okay, okay, dann lassen wir das mal.


    dann versuch dir aber selber klarzumachen, dass sie dir nichts böses will, und je mehr du erzählst und dich öffnest, umso leichter kann sie dir helfen, ok?


    manchmal braucht es eben zeit!

    Aber die Frage ist ja, ob ich mir diese Zeit gebe... Meiner Meinung nach dauert das alles viel zulange, aber wie soll es auch schneller gehen, wenn ich nichts sage... mache mich damit selber kaputt, aber ich kann es einfach nicht abstellen...

    kreislauf, verständlich.


    da kommste schwer raus. aber psychischen erkrankungen müssen oft über jahre behandelt werden, bis es erfolge gibt, darüber solltest du dir im klaren sein!


    setz dich nicht unter druck!


    wie gesagt, schreib doch alles auf, und gib ihr den zettel.


    und dann lass sie entscheiden in welcher reihenfolge ihr vorgeht.

    such dir nen moment aus, wo du stark genug bist, schreib alles auf, ne art brain storming, sätze, wörter, stichpunkte..


    dann pack den zettel weg und gib ihn ihr.


    oder du machst es nen abend vor der thera, dann könnt ihr gleich am nächsten tag dran arbeiten und es triggert dich vllt net so sehr!?