Gut, dass Du´s ihr dann wenigstens selbst gesagt hast, sonst wäre es sicher noch schlimmer für sie gewesen.


    Stimmt, für die, die es nicht tun, hört es sich wohl völlig bescheuert an. Aber wie Du´s beschreibst, ist es auch bei mir. Wenn ich schneide und das Blut läuft, merke ich auch nichts. Das kommt erst später, wenn ich dadurch ruhiger geworden bin. Und dann tut´s gut, ja... Der Schreck kommt meistens erst nächsten Tag, wenn ich den Arm dann sehe... Aber in dem Moment nimmt es einfach den seelischen Schmerz ein wenig, und das hilft schon, leider... :-(

    Ganz bestimmt

    ist es das! Wenn man erstmal die Sachen, die einen quälen, bearbeitet hat, kann man mit seinem Schmerz ganz anders umgehen. Ich denke, dann braucht man so einen "Ausgleich" nicht mehr. Auch wenn´s ein langer Weg zu sein scheint... :-(

    weiß nicht,

    ist das gut, wenn Ihr Euch so ausführlich Eure Gefühle schildert dazu ?


    Ist es nicht eine zusätzliche Verstärkung, eine Verfestigung dieses Verhaltens, was Ihr ja rein Rational auch nicht gutheißt?


    Schön, wen man spürt, man ist nicht allein auf der Welt mit sowas. Aber paßt auf Euch auf, paßt gut auf...

    ja das ist wahr........ich glaub bei mir hängt viel mit meiner adoption zusammen, wurde mißhandelt, wär beinahe draufgegangen, eine woche mehr und ich wär nicht hier.......ich mag mich deshalb selbst nicht, geb mir die schuld,......vielleicht können dies ja aufarbeiten!!!!!!!

    @Che

    Erstmal sehe ich das im Moment nur so als Austausch, dass wir eben dieselben Gefühle haben. Weil´s klar ist, dass Außenstehende es nicht so völlig nachvollziehen können. Hab´ jetzt auch nicht groß überlegt ehrlich gesagt, ob´s gut ist oder nicht - es kam irgendwie im Gespräch, weil ich nach Ausreden bezüglich der Narben gefragt hatte... :-o

    Ich denke schon,

    dass DU es MIT ihnen aufarbeiten kannst, gemeinsam eben. Sicher hängt sehr viel von Dir ab, wie in jeder Therapie. Aber sie werden Dir auf jeden Fall eine sehr große Hilfe dabei sein! Und das meine ich, wenn Du mit Deiner Vergangenheit klarkommst, was sicher einige Zeit in Anspruch nehmen wird, wirst Du auch das Schneiden nicht mehr brauchen. Weißt Du, ich denke, wenn man das Erlebte einmal aufgearbeitet hat, tut es zwar zwischendurch noch ziemlich weh, aber man hat gelernt, damit umzugehen... so stelle ich es mir vor...

    huch...

    ich bin direkt wieder raus eben..


    also hier im forum war doch ein aufruf...das man sich melden könne..das hab ich dann auch gemacht..und meine freundin war auch dabei...und der test hat fast 2 stunden gedauert..und da gibts dann noch mal ein ergebnis nach 4 -6 wochen..da bin ich ja gespannt...war aber super anstrengend für mich... so lange zu sitzen..und unterwegs sein...puuhhhhh


    bist sicher schon weg was?? na denn bis morgen..! knuddel