mir gehts be******en, aber das ist meine eigene schuld und meine unfaehigkeit eine klarer entscheidung zu treffen und der intensive wunsch mir immer wieder weh zu tun, unter anderem in dem ich menschen dazu treibe dinge zu tun die mir das herz brechen...


    Also arbeit, wir sind 2 teams, ein grosses fuer easy shit und en winziges fuer die super tricky special fragen, wir waren frueher 6, dann 4 und nun das sollte auf 3 reduziert werden. ich hab in dem team vor 6 Monatenangefangen und bin oft immernoch recht ratlos weil es halt supi kompliziert ist (fuer meine mutter nur n scheiss call centre job) nun sollen beide teams zusammengefuehrt werden, drum duerfen die leutye die bei Microsoft angestellt sind keine anfragen mehr uebernehmen, betrifft derzeit eine von uns 3. die naechste ist im Urlaub. eine andere sollte schon letzte wochen anfangen, ich muss sie parallel damit dass ich die Anfragen fuer das ganze team hab einarbeiten. und als waer das nicht genug muss ich mich auch noch um die Anfragen eines "einmannteams" kuemmern, weil sie und ihre urlaubsvertretung gleichzeitig in der sonne liegen....


    das kotzt mich so an..


    Auto verschrotten weil es nimmer fahrtauglich ist und meine Mutter stellt sich quer mir das neue Aito rueberholen zu helfen...


    Wie schauts bei euch??


    Ich bin seit ca 12 stunden wieder dabei mich zu ueberzeugen das r***en keinen sinn hat und dass ich am fr zur sommerfeier n kleid anziehen wollte und ichdeswegen nicht von schnitten uebersaet sein sollte :-/

    its me

    Mmh, hört sich nach ziemlichem Stress an auf der Arbeit... :-o


    Haste denn schon ein Auto, dass "nur" noch rüber muss? Wie willsten das machen?


    Wann kommt denn Dein jetzt Freund wieder?


    Denk ganz feste an Freitag, das Kleid... das ist ein Grund, das Schneiden aufzuschieben... und vielleicht brauchst Du´s dann gar nicht mehr... :-/


    Arbeit ist im Moment wirklich gut für mich. War gestern bis sechs hier und es tat richtig gut. Tja, da kommt der Urlaub ziemlich unpassend ab nächster Woche... :-|

    Nochmal its me

    Zitat

    Denk ganz feste an Freitag, das Kleid... das ist ein Grund, das Schneiden aufzuschieben... und vielleicht brauchst Du´s dann gar nicht mehr...

    Der Satz hörte sich jetzt wohl einfach so dahin geschrieben an... sollte aber nicht so klingen. :-/ Ich weiß ja selber, dass man dann nicht an irgendwelche Kleidungsstücke denkt in dem Moment und wenn, es einem eh völlig egal ist, Hauptsache, dieser verdammte Druck verschwindet endlich... es ist nur immer so schwer, jemandem was zu raten, gerade wenn man weiß, wie sich das anfühlt... :-(

    Ich wollte das auch erst schreiben,

    mit dem Kleid. Hab es dann gelassen, dachte, es klingt zu simpel.


    Aber wenns Schoko auch sagt: Stell Dir vor, wie gut Du in diesem Kleid aussiehst, und denk dran, daß Du uns doch ein bild davon schicken willst. Und das soll doch gut gelingen, nicht wahr ?


    ;-)


    Ich weiß ja, das löst keines Deiner Probleme.


    Aber "DAS" löst sie eben auch nicht !!!


    Sei stark und hab Dich selbst gern!

    ich denke in der tat daran ;-)


    Mein freund?? ka...


    wenn ich schneide und er es sieht ist wiedeer die hoelle los


    aber eigentlich waer ich ohne ihn besser dran, was ist das denn fuer ein freund der in 12 tagen 3x angerufen hat??


    Ich habe mich gestern lange mit meinem ex (offiziell hatten wir nur pause) unterhalten, er weiss das ich mit wem anders im bett war aber nicht dass es eine richtige beziehung war...


    jedenfalls hab ich es geschafft mir zu beweisen dass auch er nicht so perfekt ist wie ich immer glauben wollte...


    Er kam auf einmal nicht mehr an mich ran und jetzt weiss ich warum... ich hab ihn solange vor den kopf gestossen bis er was mit ner anderen hatte.


    Ich habe systematisch darufhin gearbeitet und es nun geschafft...


    Er hat daraufhin unseren freunden (naja, seinen, nach dem exex musste ich meinen freundeskreis verlassen) nach nicht ganz einem jahr pause gesagt ich habe schluss gemacht, dabei wussten die nicht mal das pause war. Nun steh ich als die boese da, die ich auch bin, aber keiner dieser freunde hielt es fuer noetig mir was von der anderen zu sagen (als das anfing dachten alle noch wir waeren zusammen).


    Er liebt die andere nicht, sie nervt ihn. Aber er weiss jetzt wie es dazu kam, dass ich was mit anderen hatte.


    Ich konnte mich nie wirklich von ihm loesen, er war immer soooo wichtig fuer mich, aber er war nie bereit irgendetwas fuer mich aufzugeben (er wollte lieber dass ich in frankfurt vor die hunde gehe als mit mir woanders hin ziehen), macht alle entscheidungen mit dem kopf, ich wollte ihn heiraten und kinder mit ihm und er sagte er sei zu jung um uebersowas nach zu denken...


    Aus alldem entwickelte sich die "Pause" in der ich ne andere schulter gesucht habe.


    es tut mir nicht weh dass er mit ner anderem im bett war, wahrscheinlich weil sex fuer mich eh nie wichtig war. ich hab es meistens nur fuer ihn getan. nach der therapie lief dann ewig nichts und zum ersten mal dachte ich ich kann mit jemandem zusammen sein ohne dass ich das "MUSS". ausserdem hatte ich bescxhlossen, genug der gefallen fuer ihn, ich hab nur noch sex wenn dabei wirklich ein kind raus kommen soll, damit es sich wenigstens lohnt...


    es ist also nicht dass er sie gevoegelt hat, er hat halt seinen heiligen schein "er gibt nichts fuer mich auf, doch er steht auch ohne sex hinter mir" verloren, und das ist gut... mein schlechtes gewissen ist beruhigt.


    Aber es tut weh dass er sie mit heim genommen hat als es bei ihr zu belassen, dass sie auf "meinem" Platz in seinem auto sass (ich muss da locker 40000km gefahren seib), ueberall sind meine spuren, meine sachen und er hat sie da rein geholt, an meinen platz.


    das tut weh, so weh


    Und ich geniesse den schmerz in einer sowas von perversen art.


    es tat so weh, als er, der einzige der mir schneiden etc ausreden konnte, der mir mehrfach das leben gerettet hat als ich in dissoziativen zustaenden dummheiten machen wollte, dass er nicht mehr merkte wie es in mir aussieht, so wie frueher, wenn ich anrief und er gleich an meiner stimme hoerte was los war...


    Ich geniesse diesen schmerz und moechte ihn vertiefen, moechte sogern nach hause und mich einfach an ihn werfen und weinen, und er troestet mich und kuemmert sich 24 stunden nur um mich und zeigt mir auf seine subtile weise wie sehr er mich liebt... wie in alten zeiten...


    Scheiss borderline dass mir nie erlaubt zu entscheiden, loszulassen und das richtige zuerkennen, das es nie schafft ein herz und kopf in einklang zu bringen, ausser wenn ich schneide...

    itsme

    Scheiss borderline dass mir nie erlaubt zu entscheiden, loszulassen und das richtige zuerkennen, das es nie schafft ein herz und kopf in einklang zu bringen, ausser wenn ich schneide...


    ...


    ...


    hmmm ich weiss nicht aber dieser satz .. das mit dem entscheiden, loszulassen das richtige zu erkennen... hmmmmmmm... ein herz und kopf in einklang bringen... hmmmmm ..... ist aber sehr menschlich oder ??? .. dazu brauchst du nicht mal eine boderline ...

    nein, aber es macht mich absolut unfaehig und voellig flegmatisch, ich sitze da und seh zu wie ein zaungast, wie alles sein eigenleben entwickelt, ich kann diese eigendynamik absehen aber bin nicht im stande was zu aendern.


    Ich war nicht immer so!! das kam erst als das andere auch alles immer schlimmer wurde...


    Seit meinem Exex, ich kam nie drueber weg, und der letzte, ich war mir sicher er sei der richtige, und dann fuehlte ich mich immer so ungeliebt, so wertlos, er war so weit weg und gab mir nicht viel... er war so besitzergreifend und eifersuechtig, und ich wurde einfach das gefuehl nicht los dass er das toll fand, sein junggesellen gammel leben paralel mit ner freundin, die alle mochten, um die ihn 2 unserer kumpel beneideten... der abstand von meinem psychoterror, den ich mir immer wieder selber zu fuege...


    Und ich begegnete S der mir die STerne vom himmel versprach wie mein Exex damals (der es sogar hielt), nur dass er sich nach einer weile als ein grosser irrtum erwies, aber da ich nun einmal dieses herzklopfen hatte will ich das nicht los lassen, ich will ihn nicht fuer ewig, ich kann mir nicht vorstellen dass wir auf dauer gluecklich sind, da ist zu viel auf und ab, es tut zuviel weh und er ist zu unzuverlaessig, und tief in mir drin sagt mein herz du willst mit dem Ex alt werden. aber mein kopf sagt du wirst immer wieder ausbrechen.


    schliesse alles ab und fang neu an, und dann schreit mein Herz ganz laut nein, es wuerde sich entscheiden, bald...


    aber es tut es nie, und der einzige weg dieses gedanken wirrwarr zum schweigen zu bringen ist...


    Und es wird zeit fuer eine entscheidung, ich kann nicht mehr lange einfach ausharren, und in mir rennt alles sturm, versucht verzweifelt eine meiner schutzmauern zu finden, sich so dahinter zu verkriechen dass ich selbst nicht mehr dahin finde...

    its me

    Sorry, viel zu tun gerade... :-/


    Hab´ jetzt alles schnell gelesen... muss jetzt mal blöd fragen: Du hättest also noch eine Chance bei Deinem Ex? Also bei dem, von dem Du geschrieben hast, der jetzt die "Affäre" (?) hatte?!? Wohnt der noch in Frankfurt? Sorry, blick´ das gerade nicht so ganz. |-o

    wir waren immer in kontakt, er liebt mich, die ganze zeit, sagt er, aber er hat es lange nicht spueren lassen.


    wir haben uns ewige freundschaft geschworen, klingt kitschig, ist aber so.


    Ja er lebt in frankfurt, und er wuerde im leben nichts was er dort hat fuer mich aufgeben. darum finde ich so schwer zu verstehen wie er sagen kann er liebt mich so...


    er weiss wie sehr ich zu hause gelitten hab, er war stundenlang bei mir im krankenhaus, hat gesehn ewie ich die waende hoch ging, versucht hab mir den kopf ein zu rennen, mich mit schluesslen und alles was ich kriegen konnte zu verletzen, wie ich panik attacken hatte wo ich ihn nicht erkannte und nachts schreinend oder weinend wie ein baby aus alptraeumen aufgewacht bin...


    wie kann er da wollen dass ich zurueck gehe?!?


    Ich habe keine freunde mehr dort, alle weg gezogen, ich weiss nicht warum ich so unbedingt zu ihm zurueck will, die sicherheit die er mir wenn er da ist gibt, ich brauch sie wie die luft zum atmen. S war eifersuechtig, ich brach den kontakt ab, fuehlte mich wie ein halber Mensch und nun laesst S mich noch viel mehr im Stich, ich will einfach nur zurueck wo ich mal war...


    Aber nicht nach frankfurt, ich will hier nicht weg, ich will nicht wieder so nahe nach hause, und er versteht es nicht, will es nicht verstehen, und vielleicht interessiert es ihn nicht

    its me

    Zitat

    wir waren immer in kontakt, er liebt mich, die ganze zeit, sagt er, aber er hat es lange nicht spueren lassen.

    Vielleicht dachte er einfach, er hätte keine Chance mehr bei Dir. Du bist weggezogen, hast Dir ein neues Leben aufgebaut. Vielleicht hatte er den Eindruck, für ihn sei da kein Platz mehr?!?


    Kannst Du Dir überhaupt vorstellen, wieder nach Deutschland zurück zu gehen?


    Um von Deutschland nach Irland zu gehen, braucht es ehrlich gesagt auch eine Menge Mut. Ich meine, er würde auch alles aufgeben hier, und das, OBWOHL es ihm hier gut geht, er hier Freunde/Familie, einen Job (?) hat usw.. Er würde wahrscheinlich viel mehr zurücklassen als Du damals, weil es Dir schlecht ging.


    Andererseits kann ich Dich auch wirklich verstehen, dass Du nicht wieder "nach Hause" willst, auf jeden Fall. Wahrscheinlich kämen dann erst recht wieder alte Erinnerungen hoch, was wohl nicht so wünschenswert ist.


    Wenn Ihr Euch sicher sein würdet, dass Ihr es zusammen versuchen wollt, vielleicht könntet Ihr einen Kompromiss finden? Z.B. Deutschland, aber nicht Frankfurt?!? Meinst Du, sowas in der Art käme für Euch beide in Frage?

    @hmm den weg zurück gehen wird wohl schwierig.. hmmm wie wäre es mal mit einer aussprache mit dem von frankfurt.. wieso hat er angst nach irland zu gehen.. er muss ja nicht knall auf fall alles aufgeben.. kann er den englisch ??? .. wie sieht es mit arbeit aus.. sehr oft sind die gründe ganz banal warum jemand nicht will............................

    ich wollte nie mit ihm nach irland weil ich weiss das er das nicht will.


    Ich bin damals fuer 6 Monate losgezogen und immer noch hier, habe alles aufegegeben, freunde, tiere, alles.


    Ich waere mit ihm ueberall hingegangen, aber fuer ihn kommt es nicht mal in frage dass er seinen stadtteil verlaesst und daraus hat sich dann diese problematik ergeben, die unsere beziehung zerstoerte. IOch hab mehrmals versucht es zu beenden, vielleicht als warnschuss, aber ich konnte es nie durch halten, bis dann S da war...


    Aber ich kann auf gar keinen fall ganz ohne meinen ex...


    Wenn ich einen menschen mit auf eine einsame insel naehme waere es er. wenn ich mir aussuchen muesste wer meinen letzten moment mit mir verbringt waere es er...


    Wir hatten jetzt nicht die supi bez in der alles honigkuchen war, aber wir haben uns immer wieder arrangiert und ergaenzt, probleme (bis auf das letzte) aus der welt geschafft und waren gemeinsam fuer einander da, wir waren wie zusammen gewachsen und haben uns davon gegenseitig nicht erdrueckt gefuehlt...


    Wir waren beste freunde bevor das anfing, vielleicht deshalb...


    Mit S gibt es saendig aerger, streit, traenen, aber dafuer auch leidenschaft. S und ich sind so verschieden, das war mein erster gedanke. nun, da er weiss er hat mich, bin ich wohl zum teil langweilig geworden, ich weiss es nicht. keine ahnung...


    Ich wuerde gerne nach D, zu meinem Ex, aber ich moechte nicht in die naehe meiner familie, und das geht schlecht. wenn ich nur 1 stunde mit dem autoweg waere wuerde meine Mutter staendig gruende finden warum sie wieder in meinem leben rum pfuschen kann....


    Und ausserdem war ich so stolz dass ich das mit irland geschafft hatte...


    das einzige das ich je auf die reihe gekriegt hab. ich hab keine ausbildung, kein studium, nur abitur. hier hab ich einen guten job, gute aufstiegschacen, was hab ich daheim? nichts, nichts worin ich meine selbstbestetigung finden kann


    und ich bin bereit soviel fuer meinen ex zu geben... er hatte nie die hoffnung aufgegeben, weil es dafuer nie grund gab. Pfingsten waren wir noch ein herz und eine seele und andere meinten wir seien so ein huebsches paar. Keiner sagte dass da schon seit ewigen zeiten nichts paar artiges war, ausser der abschiedskuss (geschlossener Mund!) am flughafen...


    Grade schreibt er mir dass er nie etwas verlangt hat. zb dass ich in D bleibe oder zurueck komme.


    Imer wenn ich sagte ich will das wir uns verloben sagte er ich muesse erst heim kommen, dann sagte ich, sobald wir verlobt waeren kaem ich heim...


    Ich glaube ich wollte etwas verbindliches, bevor ich das hier alles aufgebe...


    Ich bin ab dez 2002 immer wieder aus der beziehung ausgebrochen... Ich hatte noch kleine intermezzos mit dem exex, bei denen dann nicht viel passiert ist, ausser dass ich mich hinterher regelrecht verstuemmelt habe, alles in dem chaos in meinem kopf.


    Ich bin immer wieder auf der suche, ich weiss nicht nach was, und danach bin ich furchtbar ungluecklich...


    Ich versuchte immer und immer wieder ihn von mir weg zu stossen, mir zu beweisen dass ich ihn nicht verdiene, jede eskapade die er geduldet hat, machte es schwerer fuer mich...


    drum ist es fast ne erleichteng dass er mit der tussi im bett war...


    Und trotzdem ich krieg meine gefuehle nicht zusammen, ich denke der einzige weg sich klar zu werden ist r*****

    its me

    das macht es doch nicht klarer!


    Klar ist, wenn Du Dir Dein psychisches Problem eingestehst und mit professioneller Hilfe an die Wurzeln gehst.


    Ich weiß, das willst Du nicht, weil Du denkst, das wird eh nix.


    Müssen wir jetzt nicht diskutieren.


    Aber ich meine, das wäre eine Klarheit, die zwar schmerzlich ist und auch keine völlige Normalisierung versprechen kann, aber es wäre eine produktive Klarheit.


    Was wird denn klar, wenn Du Dich kaputtmachst?


    Nur, daß Du ein empfindliches Wesen bist wie wir alle. Aber das weißt Du auch so, das ist keine Klarheit, die den Weg nach vorn weist.


    Keine, die Dir auf Dauer hilft.


    Und darauf kommt es doch nun endlich mal an!