Seroxat und Gewichtszunahme

    Ich soll erstmal eine Dosis von 20 mg/tag zu mir nehmen.


    Mir sind eine Menge erfahrungsberichte untergekommen in denen teilweise von einer drastischen Gewichtszunahme berichtet wird


    beruht diese darauf,


    1)daß Seroxat den Stoffwechsel und Grundumsatz dahingehend beeinflußt, daß man bei gleicher Kalorienzufuhr wie vor der Einnahme, dennoch zunimmt??


    oder


    2) daß Seroxat den Heißhunger fördert??


    oder


    3) daß durch eine Verminderung der Depression, möglicherweise wieder mehr gegessen wird (weil man innerlich ruhiger ist etc....)


    Nach welcher einnahme Dauer tritt den im allgemeinen eine Gewichtszunahme ein


    und wie wahrscheinlich ist sie, wenn außschließlich Seroxat genommen wird (keine anderen Medikamente zur ERgänzung)


    Danke im voraus

  • 17 Antworten

    xx

    Hallo,


    mich würde interessieren woher du dein Wissen nimmst das man von Seroxat zunimmt. Ich habe in der Tat bei einer Einnahme von 25mg pro Tag jetzt insgesamt 13 kg zugenommen. In einem Bericht aus dem Krankenhaus wurde das aber mal in Frage gestellt dass man von dem Seroxat so zunehmen kann.

    hab nie behauptet,...

    daß ich eine fundierte Erkenntnis über den Zusammenhang von Gewichtszunahme und Seroxat habe, sondern ich weiß nur von Zwei Bekannten und etlichen berichten in diversen Depressions und Gesundheitsforen daß es auf einmal mit dem Gewicht bergauf ging, als auf Seroxat zurückgegriffen wurde.


    !!!!!Punkte 1-3 sind Fragen und keine Thesen.!!!


    (o.k. bei 3) habe ich das Fragezeichen vergessen.


    Phoebe, hast du zugenommen weil du mehr gegessen hast oder eben obwohl deine Kalorienzufuhr sich seit der Einnahme nicht erhöht hat

    RE:

    Hallo,


    ich habe bei dem gleichen Essverhalten die ganzen Kilos zugenommen.


    Sogar während einer Diät sind die Kilos nach oben geschnellt.


    Vor einigen Monaten habe ich aufgehört zu Rauchen -dann ist noch einmal etwas angewachsen -das muss man dann abziehen bei der Seroxat-Berechnung. *ggg*


    LG


    phoebe

    11 kg

    Hallo, ich habe 11 kg unter der Einnahme von Seroxat/Paroxat zugenommen - über einen Zeitraum von ca. 7 Monaten. Ich habe dabei mein Essverhalten nicht geändert, sogar Diät hat überhaupt nichts gebracht. Jetzt habe ich das Medikament vor ca. 3 Wochen abgesetzt und obwohl ich momentan keine Diät mache waren sofort 3 Kilo wieder runter. Ich denke, dass man kaum etwas dagegen machen kann, zuzunehmen, auch Sport hat nichts gebracht. Das hat mir mein Arzt auch bestätigt.

    ich hab so gehofft,...

    daß hier jemand schreibt er hat zugenommen weil er mehr gegessen hat oder eben überhaupt nicht zugenommen.


    Ich finde das ganz furchtbar und traue mich die ganze Zeit nicht mit der einnahme zu beginnen.


    ES ist nämlich so daß ich gerade dabei bin meine Bulimie zu überwinden, d.h. ich habe ich im moment mit meinem gewicht abgefunden aber wenn es auch nur drei Kilo mehr werden, rutsche ich wieder in die essstörung.


    Das paradoxe bei der Sache finde ich daß seroxat u.a. auch bei Bulimie eingesetz wird, und zwar in einer besonders hohen Dosierung. (in meinem Fall ist das aber nicht der ausschlaggebende Grund)


    Ich werde es aber trotzdem erstmal ausprobieren.


    Danke für eure antworten.

    seroxat

    ich habe vor einigen monaten den hersteller von seroxat angeschrieben, und nach den gründen gefragt. die antwort lautete sinngemäß: seroxat an sich macht nicht dick, sondern es kann nur sein, dass das hungergefühl etwas beeinflusst wird (und man dadurch mehr isst).


    ich nehme paroxetin seit ca. 1,5 jahren und habe am anfang auch leicht zugenommen (ca. 2-3 kg). ich dachte: na gut, kann man halt nicht ändern... aber so ist es nicht! letzten herbst habe ich meine ernährung komplett umgestellt und ohne zu hungern seither ca. 13 kg abgenommen (habe jetzt im prinzip mein traumgewicht erreicht). ihr seht: man muss nicht zunehmen! entscheidend ist, was ihr esst!

    Fluoxetin

    Ich nehme Fluoxetin, ein Medikament, welches man auch bei Bulemie verschreibt. Fluoxetin kann die Nebenwirkung haben, dass man Gewicht verliert. Vielleicht ist das eher was für Dich?


    Alles Gute.

    Re:

    An Fluoxetin hatte ich auch schon gedacht,


    aber das Seroxat wurde mir nicht wegen BUlimie verschrieben.


    Sondern ich wegen sozialer Phobie und unkontrollierbaren Panikatakken im Alltag nicht klar komme.


    Außerdem habe leide ich unter extremen Schlafstörungen, und meine Arztin meinte, daß da der Wirkstoff Fluvoxamin nicht so geeignet sei.


    lg


    s-s.

    re:

    soweit ich weiß hat das Seroxat einen stimulierenden


    Charakter -keinen dämpfenden.


    Ich muss auch noch mal einen Einwand machen wegen


    der Gewichtszunahme -ist eine Nebenwirkung das


    man davon zunimmt -die Nebenwirkungen sind


    aber nicht bei jedem Menschen gleich. Es muss ja


    nicht sein das du zunimmst. Im übrigen habe


    ich auch an Bulemie gelitten -es kann schon sein das man


    sich ja sehr zurückhält um die Tablette nicht auszuk.......


    also bleibt ja vieles drin was man sonst hätte vielleicht


    rausgebracht?? keine Ahnung -ist nur so eine Erklärung.


    LG


    phoebe

    die meisten Leute

    werden von Antidpressiva nicht fett. Wenn man natürlich wegen Depression keinen Appetit hatte, was häufig vorkommt, wird man bei behandelter Depression zunehmen. Die neuste Gewichtsabnahmepille ist technisch auch mit z.B. Seroxat verwandt - und wirkt.

    re seroxat

    Also ich kann aus eigener erfahrung sagen das sämtliche antidepressiva eine Gewichtszunahme machen,bis auf zwei:


    Fluoxetin (Wirkstoff)-Fluctin,Fluoxetin diverser Nachahmerfirmen


    und Venlafaxin(Wirkstoff)-Trevilor.


    Paroxetin der Wirkstoff aus dem Seroxat ist meineserachtens in der heutigen Zeit nicht mehr Stand der Dinge-Warum?


    Weil es beim Absetzen von Seroxat häufig zu Absetzphänomänen kommt,will heißen läßt man es apprupt weg kann es richtig unangenehm werden.


    Weil es Gewichtszunahme macht


    Weil es eines der ersten SSri Antidepressiva ist


    Weil man deutlich mehr schwitzt.


    Die bessere Alternative ist das Trevilor.Da geht es einem zwar am Anfang mitunter dreckig,man wird aber durch viele vorzüge des Präparates dann "belohnt".


    Wer mehr wissen will soll sich einfach melden...Antwort garantiert

    Re:Seroxat

    Ich habe sechs Monate lang Seroxat eingenommen und sieben Kilo zugenommen. Daran war aber mein plötzlicher Heißhunger auf Schokolade Schuld. Ich musste jeden Abend vier bis fünf Tafeln herunterschlingen. Das Seroxat ist mir übrigens schlecht bekommen. Meine Körpersymptome (Angsterkrankung) wurden noch heftiger. Ich musste zusätzlich jeden Tag 3 Tafil einnehmen um das Seroxat ertragen zu können. Nach langsamen Absetzen der Medikamente (ohne Probleme) verlor ich auch die sieben Kilo schnell wieder. Meine "Schokoladensucht" ließ schlagartig nach. Ich habe übrigens im September 2000 mit dem Rauchen aufgehört und dadurch kein Gramm zugenommen. Die Zunehmerei ist wohl wirklich bei jedem Menschen anders.


    Ich habe dreizehn Jahre lang Psychopharmaka eingenommen, aber habe nie ein Mittel gefunden, dass mir wirklich helfen konnte. Deshalb glaube ich nicht mehr an die Macht der Chemie. Es sind Einzelfälle, denen es wirklich mit Psychopharmaka besser geht.

    xx

    also das Seroxat vom Helfen her betrachtend muss


    ich lobend erwähnen das es mir sehr gut hilft.


    Ich nehme es Schmerztherapiebegleitend -also


    gegen Schmerzen.


    Die Gewichtszunahme kann also auch


    daher rühren das ich seit ich an Rheuma erkrankt


    bin nicht mehr so agil wie früher bin es muss also


    nicht an dem Seroxat liegen -ist mir jetzt zusätzlich


    noch eingefallen.