Sertralin 25mg Schlaflos

    Hallo

    Ich wollt Mal doof fragen wann ich endlich einpenne, ich nehme seit Montag Sertralin 25mg gegen meinen Ängsten und depris. Hab auch am gleichen Tag die Einnahme von Olanzapin selbst abgebrochen da ich 15 kg in 1 Monat zugenommen habe und den ganzen Tag gepennt habe.

    Und genau seit Montag bin ich gerade wach und muss heute arbeiten.

    Ich fühle mich körperlich und geistlich fit.

    Was aber gerade das Problem ist..

    Ich würde schon gerne einpennen aber selbst nach drei und halb Stunden im Bett rumliegen kann ich meine Augen weit aufreißen

    ..

    Irgendwelche Tipps..?

  • 4 Antworten

    moment, olanzapin = antipsychotikum, sertralin = anridepressivum


    warum setzt du das medikament ohne rücksprache mit deinem psychiater ab?


    die 25mg sertralin sind eher eine homöopathische dosis, ausserdem braucht es zeit bis es wirkt.


    ich finde es nicht gut was du da machst.

    Olanzapin hat halt nichts gebracht, hab das schonmal vor dem Jahr für ne Weile genommen und abgebrochen. Zudem hatte ich Augenprobleme und konnte zum Beispiel nicht in die Ferne sehen und alles war verschwommen.. seltener flogen auch schwarze Artefakte durch mein Sichtfeld. Hab kein Bock blind zu werden. Hab eher das Gefühl das Olanzapin ne Psychose auslößt so verpeilt wie ich war. Ich brauchte nur etwas was mir die innere Angst nimmt.

    ":/ wenn du ängste hast, dann verschreibt man kurzzeitig benzos und nicht antipsychotika (diese nur dann wenn du stimmen hörst, seltsame farbwahrnehmungen hast, etc.)


    ich rate dir: such dir dringend einen arzt auf, der dich gut einstellt, es gibt auch antidepressiva, die dich abends einschlafen lassen.


    bin mir nicht sicher ob du hier die ganze krankengeschichte wahrheitsgemäß wiedergegeben hast, aber die momentane medikamentendosierung ist käse