Meine Mutter hat angerufen und gesagt, es sei ein Missverständnis. Aber das war es nicht.. Ich hab ihr gesagt, wie enttäuscht ich bin. Sie sagte, sie hätte natürlich cniht uns beide gefragt, ob wir kommen wollen... aber mein Vater hätte es getan. Ich hab ihr vorgeworfen, dass sie anscheinend überhaupt nicht drüber reden. Mein vater konnte nachts nicht schlafen, sagte sei.. ja, soll er mal vorher überlegen, bevor er so nen Scheiß erzählt...

    Missverständnis


    Missverständnis? Laberbla! Ich kann dich in deiner Haltung, deiner Erwartung zu deinen Eltern nur unterstützen. Unabhängig von deinem Koffer mit deinem Bruder, solltest du deinen Eltern oberklar machen, dass du von ihnen Position willst. Du bist in der Tat Opfer, das hat mit Larmoyanz nix zu tun.


    Und sie müssen den Kopf heben, sich erklären + zeigen.


    In dieser Haltung darfst du ihnen gegenüber Härte zeigen, es muss ja keine zerstörerische Härte sein.


    Schwierige Zeit, Kumpels, saufen u.Ä.? Niemand in eurer Familie darf das Widerkäuen, das darf nicht im Raum stehenbleiben.


    Wie es scheint, hast du bei deinen anderen Geschwistern ja Unterstützung. Das ist prima.


    Alles Gute! *:)

    danke steppel... meine schwester kommt morgen doch zu uns um 11 uhr... haben eben miteinander telefoniert. ich sage denen ja auch, was ich von denen erwarte. Aber das scheint bei denen voll abzuprallen und denen voll egal zu sein... Ich glaub ich werd heute tatsächlich was saufen gehen... obwohl ich mich zur Zeit am liebsten in mein Schneckenhaus zurückziehe.


    Bin ich schon manisch-depressiv? Ich bin teilweise suuuper gut drauf und dann fang ich im nächsten Moment an zu heulen.. das ist anstrengend...


    Wahnsinn.. ich war noch nie so enttäuscht von meinen Eltern... :°(


    Fahre jetzt mal etwas Fahrrad.. muss auch noch DVD´s wegbringen...

    Puttel

    Zitat

    wie findet ihr das verhalten von meinen eltern?

    Ich würde sagen, dass das Verhalten Deiner Eltern normal ist. Sie versuchten zu vermitteln, machten den Vorschlag, dass sich alle an einen Tisch setzen. Sie versuchen die Situation zu erfassen und eine Lösung zu finden. Auf die Lösung, dass sie ganz einfach für jedes Kind einzeln ein Fest veranstalten und somit jedem Kind genüge getan werden würde. Da könnte immer noch dann z. B. Deine Schwester dann mit dabei sein, wenn Du mit Deinen Eltern feiern würdest, usw. Ihr Problem ist es im Moment eine Lösung zu finden, in der keines ihrer Kinder ungerecht behandelt wird.

    Zitat

    Wahnsinn.. ich war noch nie so enttäuscht von meinen Eltern...

    Ich kann mich nur wiederholen: Wenn Du erwartest, dass sie sich auf Deine Seite schlagen, dann scheinst Du zu viel zu erwarten und damit sorgst Du automatisch für Deine Enttäuschung. Du fühlst Dich als Opfer von ihnen nicht unterstützt. Du willst Rache. Das ist aus Deiner Sicht völlig legitim und normal. Schlage Deinen Eltern doch vor, wie sie Dich in Deiner Aufarbeitung unterstützen können.


    Wenn Du aber willst, dass sie ihn verstoßen, dann wäre es für viele Eltern sehr fragwürdig, denn normalerweise lieben Eltern ihre Kinder gleich. Du bist das Opfer und nicht Deine Eltern.

    Puttel

    Zitat

    hab noch was zu gestern vergessen.. mein vater sagte: "ihr ward doch die letzten jahre auch immer zusammen am tisch, wenn ne feier oder so war... " ich hab fast , als er das sagte.. das ist doch jetzt was ganz anderes.... wie unsensibel!!!

    Natürlich ist es für Dich jetzt etwas anderes. Für Deine Eltern ist es noch nichts anderes. Sie müssen erst eine Lösung finden, denn möglicherweise wollen sie alle ihre Kinder entsprechend unterstützen.

    wenn mein 18jähriger bruder mich als 10jährige ein halbes jahr (!!!!) missbraucht hätte, würde ich von meinen Eltern aber ganz klar erwarten, dass sie position beziehen: und zwar für mich, und das eindeutig.


    ihr sauberer sohn hat sich nämlich einer schweren Straftat (!!!!), die normalerweise mit gefängnis bestraft wird, schuldig gemacht.

    na gut, dann war sie ihm wohl zu ihrem großen glück überlegen.


    gibt es eigentlich die möglichkeit in seinem umfeld nachzuforschen, ob sich das bereits wiederholt hat. denn soweit ich weiß, ist einmal pädophil = immer pädophil. ich meine du hättest auch was von kinderpornografischen bildern geschrieben.


    aus meiner sicht sind kinder in seinem umfeld grundsätzlich gefärdet, inclusive seiner (zukünftigen) eigenen!