@Rauchschwalbe

    Ich bin halt ein wenig in Rage gewesen, mir tut mein Schlag unter die Gürtellinie auch leid, aber selbst nett formuliert bleiben die Aussagen so erhalten.


    Sie denkt von einem Tag auf den anderen das sie ihr Leben durch einen Fingerschnipps geändert hat, jedoch sehe ich das anders. Ja sicherlich hat jeder so seine Art an sich, jedoch werde ich da ein wenig stinkig, wenn Kinder dazwischen stehen. Sie redet ja nur über sich, das sie es macht, dann macht sie es nicht, dann wieder doch... egal, meiner Ansicht nach werden die Kinder hier vergessen und das finde ich noch viel Schlimmer! Wenn ich dann höre das sie sich noch eines wünscht... Ich denke du weißt was ich meine! Ich habe mich selten hier so weit geöffnet, dachte das es nützt wenn ich kein Blatt vor den Mund nehme, obwohl ich einiges ausgelassen habe... zum Glück. Dann der Stoß das sie von einem auf den anderen Moment meint weil irgendwer Kritik an ihr geäußert hat, das sie wegen dem oder derjenigen dann nicht mehr kommt. Mal ehrlich, also mich Problemen zu stellen sieht, bei mir jedenfalls, ganz anders aus!


    Ist doch irgendwo klar, das ich mich dann irgendwo im Regen stehen gelassen fühle, obwohl ich nicht diejenige bin, die Hilfe braucht!


    Wie dem auch sei, trauriger Ausgang.

    Maschinenkanone, dann sei froh, dass dies mein letzter Beitrag ist. Hier geht es um mich, ich werde angegriffen, ich wurde sauer und beleidigend. Ich wollte mich entschuldigen.


    Wieso stelle ich mich in den Mittelpunkt. Was würde es mir bringen? Werde hier sowieso nicht mehr schreiben.


    Gute Nacht auch dir

    Zitat

    Weshalb bin ich uneinsichtig?

    Weil du dich den Problemen nicht stellst und, eigentlich, nicht mehr hier sein wolltest? naja, ist ja egal!

    Zitat

    Ihr habt mich als verlogen hingestellt, soll ich euch Tel. Nr. durchgeben von mir, Gerd, Herrn F., Herrn J. (die A... mit dem sex. Missbrauch) und die med. Befunde meiner Kleinen einscannen. Ihr könnt gerne Columbo spielen. Aber ich garantiere euch. Alles ist wahr. Teilweise leider. Teilweise Gott sei Dank.

    Glaube ich eher weniger! Aber wir sind ebenso wenig falsch, aber das weiß ja jeder für sich selbst am Besten!


    Keiner hat hier deine Geschichten angezweifelt, nur deine Art kritisiert Dinge zu überlesen bzw. dir ständig selbst vorzuhalten wie schlimm es doch ist. Das du zur Veränderung bereit warst, jedoch dann wieder zugemacht hast und wieder mit der aufzählung deiner Probleme ankamst. Wir haben lediglich beklagt das du auch zeigen sollst, das du bereit bist dich zu ändern und haben dir Tipps gegeben, weil du von Fehlgeschlagenen Dingen berichtet hast! Du redest halt ständig von den Problemen, die natürlich immer noch nicht leichter dadurch werden, und fängst gar nicht an zu gehen, stattdessen sah es aus als würdest du weiterhin auf der Stelle laufen!

    Zitat

    Ich möchte nicht nur erwachsen sein. Ein Teil von mir wird immer ein Kind bleiben.

    Das ist ja okay, nur hier ging es darum sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Da nützen dann Aussagen, Vorwürfe oder ähnliches nichts. Ich habe mich falsch verhalten, habe ich schon erwähnt. Jedoch wie gesagt, bleibt der Kern derselbe!


    JEtzt muss ich aber schlafen, mann schon 4Uhr mist...


    liebe Grüße

    familyportrait

    Wieso fühlst du dich im Regen stehen gelassen?


    Ja, ich möchte ein Kind, aber nicht in den nächsten Monaten und glaube mir, meine Kinder gehen mir über alles. Aber weshalb soll ich sie im Hintergrund stehen lassen. Hätte nur eine/r mir eine Klinik für meine Maus genannt oder irgendwie einen Tipp gegeben, was meinst du, wie sehr ich mich darüber gefreut hätte. Ist jetzt aber auch egal. Egal was ich schreiben würde, es wäre verlogen, nicht beachtet oder sonstwas. Deshalb finde ich es auch schade, dass ich diesen Thread für geschlossen (für mich) erklären muss.


    Aber ich bin in Behandlung, auch bei meinem Hausarzt. Und die verstehen mich. Ja, ich bin nicht damit einverstanden, dass mein Psychiater mich vollpumpt. Aber ich bin seit heute von den Tabletten weg und so soll es bleiben. Dieser Thread hat mir so sehr geholfen und plötzlich lief alles schief. Weshalb? (Braucht keiner zu beantworten)


    Jetzt aber endgültig gute Nacht und träumt was schönes :-D

    :-o:-o:-o:-o:-o


    ihr habt euch ja wirklich saures gegeben alle miteinander..


    am besten in solchen situationen ist.. niederschreiben aber nicht abschicken.. und ins bett gehen und am morgen überdenken :-/ ..


    grüsse an alle


    peace


    -- und allen trotzdem eine schöne woche wünsche --

    Janine5

    Ich möchte doch ein paar Worte an Dich richten. Es kann letztlich niemand aus seiner Haut und UserInnen wollen Dir - auch wenn Du im Moment nicht das Gefühl hast - mit ihren Worten helfen. Es ist schwierig manche Meinungen zu respektieren, aber man lernt nie aus und solche Diskussionen tragen dazu bei. Du entscheidest, mit welchem Beitrag Du etwas anfangen kannst und mit welchem nicht. Natürlich kannst Du Dich auch zurückziehen, aber warum denn?? Es gibt User, von denen Du Dich verstanden fühltest und es wäre doch schade für Dich und sie. Komm doch wieder zurück, wenn Du möchtest. Heute ist ein neuer Tag und er sieht anders aus. :-D "Gewitter" klärt die Luft, auch wenn man darauf verzichten kann. Ich würde Dir vorschlagen, dass Du einfach schreibst, welche Art Hilfe Du im Moment für Dich als Hilfe möchtest. Wenn Du Dich doch zurückziehst, so wünsche ich Dir alles Gute. *:)

    Tja wie kommt man dazu rasierklingen zu schlucken!? Ganz einfach man denkt, dass man danach zu 100% tod ist aber falsch gedacht ich hatte Glück. Damals gefiehl mir das nicht aber vielleicht war es gut so. eine rasierklinge müsste einem normalerweise alles auf dem weg in den Magen aufschneiden, doch wenn sie dann im magen ich wird sie durch die magensäure zersetzt. (eine Rasierklinge kann der Magen schneller zersetzten als ein schweinesteak).


    Im moment lebe ich nur für meine Mutter weil ich weiß das sie sich umbringen würde, wenn ich mich umbringen würde und dass möchte ich auf gar keinen Fall! Doch ich hoffe, dass ich irgenwann froh bin noch am leben zu sein! Naja das war es erst mal von mir. Und was ich noch dringend los werden will : Janine5 gib niemals auf

    jaja

    Aber natürlich ist auch das leichter gesagt als getan!


    Da fällt mir sopontan ein spruch ein:


    Viele Brücken sind überquert im das andere Ufer zu sehen vor der nächsten Bleibst du stehen, und fragst dich "Was hat es gebracht?" Doch du wirst wieder hinüber gehen!

    Ja, das steckt ja auch in meinem Satz, es immer wieder NEU zu versuchen. Auf NEUE Art. Den Schlüsselbund durchprobieren, bis einer passt.


    Ich wollte damit eigentlich nur aufgreifen, dass so mancher unter "nicht aufgeben" lediglich ein zähes Festhalten an alten Vorstellungen meint, etwas Statisches eben, was nicht wirklich etwas bringt. Natürlich hat Beständigkeit etwas Gutes, aber nur, wenn man dabei auf etwas besteht, was förderlich und gesund ist.