Sodbrennen (Reflux) + Blähungen rein psychisch bedingt?

    Hallo,


    seit vielenJahren leide ich unter Sodbrennen und nehme deshalb Protonenpumpenhemmer (Omeprazol). Bei Magenspiegelungen wurden zwar Entzündungen der Speiseröhre gefunden (deshalb die Tabletten), aber keine physische Ursache.


    Schon genauso lang kann ich blähende speisen, z.b. mit linsen oder bohnen nicht mehr essen. In letzter Zeit kriege ich selbst von Getreide blähungen. Und zwar den ganzen Tag über!!!


    Ich bin auch ein Mensch, der sehr zum grübeln neigt, viel reflektiert etc.


    Lange Rede, kurzer Sinn: denkt ihr, das kann alles rein psychischer Natur sein? Oder anders: gibt es User hier, die ähnliche Symptome haben und den Grund bei der Psyche sehen?


    Danke :)*

  • 5 Antworten

    Hallo,


    danke für deine Antwort. Cortisol wurde nicht getestet. Kann man das beim Hausarzt machen?


    Habe ja einen anderen Faden wegen meinem Reflux am Laufen. Deshalb soll dies kein weiterer Faden zum gleichen Thema sein, was ja auch nicht erlaubt ist. Deshalb gehe ich nur auf das Cortisol ein. Mir geht es hier ja ausschließlich darum, die Symptome rein psychologisch zu erörtern...

    Zitat

    Cortisol wurde nicht getestet. Kann man das beim Hausarzt machen?

    Prinzipiell sicher - kommt wohl auch auf den Hausarzt an ob er das für angebracht hält. Endokrinologe böte sich an. Es gibt wohl auch Selbsttests - damit habe ich aber keine Erfahrung.

    Zitat

    Lange Rede, kurzer Sinn: denkt ihr, das kann alles rein psychischer Natur sein?

    Die Auslöser können psychisch bedingt sein und dann eben körperliches Eigenleben entwickeln.

    Zitat

    Oder anders: gibt es User hier, die ähnliche Symptome haben und den Grund bei der Psyche sehen?

    Ich hatte während des Studiums in Prüfungsphasen Sodbrennen /Reflux, aber nie so lange am Stück. Ich hab das für diese Zeiträume auf die Kombination Stress, wenig Sport und schlechte Ernährung geschoben. Stress als Auslöser für den erhöhten Cortisolspiegel, der dann mangels Sport und aufgrund von Fastfood nicht genügend abgebaut wurde. Das das über einen längeren Zeitraum zur Magengeschwüren und ähnlichem führen kann ist nichts neues.


    Den Stress zu reduzieren ist also zwangsläufig immer eine gute Idee. Du hast genannt, dass Du zu viel grübelst. Das kann ein Stressfaktor sein, besonders wenn "nichts" dabei herauskommt. Gehörst Du zu den "Aufschiebern"? (Prokastiantion)


    (Vorschlag: Vielleicht verweist Du wenn Du einen neuen Faden zum gleichen Thema unter einem anderen Aspekt aufmachst in diesem auf die bereits vorhandenen Fäden damit die Leute besser erkennen können wo ihre Antwort hinpasst. Nicht jeder liest hier jedes Forum und keiner kann wissen, dass Du andere Aspekte schon getrennt diskutierst. Würde anderen Zeit sparen und Dir möglicherweise Wiederholungen)