• Starke Depressionen wegen Beschneidung

    Hallo liebe med1 user Ich wurde im Oktober letzten Jahres wegen einer Vorhautverengung beschnitten und ich weiß momentan keinen Rat mehr. Ich spüre nur noch sehr wenig und das macht mich komplett fertig. Ich fühle mich entstellt und meine Psyche leidet enorm dran. Das ist bis jetzt die schlimmste Krise in meinem Leben, ich denke mein Leben ist mit…
  • 161 Antworten

    hi,


    kauf dir doch mal ein fleshlight, ein Vagina-Modell.


    Und dann probiere es aus.


    Ich denke, dann lernst Du wieder genießen.


    Natürlich wäre eine Frau besser aber Du siehst Dich im Moment nicht in der Verfassung dazu.


    Deswegen in kleinen Schritten.


    Probier mal die fleshlight.

    @ In-Kog Nito

    Danke für den Tip, aber das hilft mir nicht weiter. Ich spüre kaum mehr was, das bringt auch nix. Sex wird für mich unmöglich, ebenso SB, ich komme immer schwerer zum Orgasmus und spür kaum noch was. Nur durch den Kopf komme ich grad noch so. Ich hab echt keine Lust mehr zu leben, das kann ich so nicht hinnehmen, ich würde am liebsten den Arzt erwürgen.

    @ In-Kog Nito:

    Die Sache ist die, dass der TE nicht einfach ein Problem hat, zu dem er Tipps sucht. Die Überschrift "Starke Depressionen wegen Beschneidung" hat er nicht umsonst gewählt.


    Jede wache Sekunde scheint sich um seinen Penis zu drehen, und von der Beschneidung scheint sein gesamtes Lebensglück (Orgasmus, Sex, Beziehungen, ...) abzuhängen. Für ihn gibt es nur den Traum vom rückgängig machen, und das Gefühl sich selbst sein Leben vollkommen ruiniert zu haben. Ich glaube mit Tipps können wir derzeit nicht helfen.


    Ich wünschte ich hätte ein wenig psychologische Bildung, um ihm beim Verarbeiten helfen zu können...


    Nach meiner Scheidung war ich in nem ähnlichen Loch, und es hat einfach Zeit gebraucht sich wieder hochzukämpfen. Der TE braucht glaube ich beides: Zeit und professionelle Hilfe.

    @ milchmann

    ich habe dem TE in seinen anderen Fäden mehrfach ausführlich geantwortet, situations- und problemorientiert, so wie Du jetzt. Nur wurde im gleichen Grundtenor wie jetzt geantwortet.


    Auch habe ich z.B. einen Faden verlinkt in dem ein Mann beschreibt, dass er überhaupt keinen Penis mehr hat – er hat ihn durch eine Infektion verloren. Und trotzdem kommt er zum Orgasmus. Das hatte ich aus zwei Gründen verlinkt:


    1. es geht immer schlimmer und man muß sich mit dem Ist-Zustand auch mal abfinden


    2. die Orgasmusfähigkeit hängt nicht von der Vorhaut ab.


    Auch das hat ihn nicht wach gerüttelt. Insofern dachte ich, eine praktische Hilfe wäre mal von Vorteil, dass er auf einfach Weise wieder Spaß an sich hat.

    ....


    und ich habe psychologische Bildung (Studium) und sunflower, die ausführlich geantwortet hatte, ebenfalls, aber hier über diesen Kanal kann man ihm nicht helfen.


    Nur zuhören.


    Insofern mach ' Dir nichts draus, er muß zu jemanden im RL.

    In-Kog Nito


    Die Vorhaut hängt sehrwohl mit der Orgasmusfähigkeit zusammen! Die Vorhaut enthält viele Nerven und die werden bei einer Beschneidung entfernt . Das erklärt ja wohl auch warum ich SCHWER zum Orgasmus komme und kaum was dabei fühle. Deswegen sag ich ja das Ärzte den Patienten darauf hinweisen müssen!


    Also der Mann der angeblich sein penis durch Infektion verloren hat ist doch erstunken und erlogen. Ich habe noch NIE so eine story gehört das man durch eine Infektion den Penis verliert, sonst würde man das öfters hören . Außerdem wenn man keinen hat, wo soll man da nich erregbar sein. Das ist eine Lügengeschichte und das kann ich auch net mit mir vergleichen

    Dein Penis ist nicht "kaputt" und du bist kein Krüppel. zzz


    er ist voll funktionstüchtig. Ist dir klar, dass es sehr viele Frauen gibt, die beim Sex keinen Orgasmus erreichen? Der Orgasmus ist nicht das Ziel..es ist der Weg dorthin.


    Ich würde dir raten, dich nicht nur über deinen Penis und Sex zu definieren. Hast du sonst noch etwas zu bieten außer Sex und deinen Penis? Eine Frau wird dich nicht wegen deiner Penis' lieben.


    Steigere dich nicht so hinein, dass es das schlimmste sei, was dir passieren konnte.


    Weiterhin finde ich, dass man den Ärzten keinen Vorwurf machen darf, da (bei uns) jeder Mensch die freie Entscheidung hat. Du hättest dich vorher informieren müssen..oder leben wir im Mittelalter, wo man Menschen zum Aderlass gezwungen hat?

    Zitat

    Ist dir klar, dass es sehr viele Frauen gibt, die beim Sex keinen Orgasmus erreichen?

    Dieses Argument überhört er regelmäßig ]:D


    und ja, ich denke schon, dass man durch eine Infektion ein Körperteil verlieren kann.


    Ich z.B. hätte beinahe einen Finger verloren und das nur, weil ich mich im Garten an einer Rose gepiekst habe.


    Bakterien können grauenhafte Dinge anrichten.


    Und das mit dem Orgasmus hatte mir der Threadersteller so erklärt:


    im Bauchraum ist ja noch ein Teil vom Penis (den Teil, den man raus zieht bei Verlängerungen) – wenn er erregt ist, schwillt dieser Teil an, mal mehr, mal weniger, je nach dem Grad der Erregung.


    Und durch Stimulation diesr Stelle kann er wohl einen Orgasmus haben.


    Ohne Vorhaut, ohne Eichel, ohne kompletten Penis.


    Alles im Kopf.

    Ein Mann definiert sich durch seinen Penis eben, das ist so!


    Ich war vor 1 Woche feiern und früher war ich z.B erregt als ich mit einem Mädchen tanzte. Jetzt regt sich da unten gar nix mehr, total gefühlstot. Das ist schrecklich.


    Zwar erreichen viele Frauen nicht den Orgasmus beim Sex aber haben so ihren spaß. Ich kann nicht mal so Spaß haben da ich kaum noch was fühle, das ist ja das Problem. Die Frau könnte alles mit ihm machen, ich spüre nix, wirklich NIX. Das ist echt tragisch :°_

    Hallo redbull, :-)


    verstehen kann ich deine Verzweiflung.


    Was dir helfen könnte wäre eine Auseinandersetzung mit dir selbst und nicht nur mit deinem Körper, sondern auch mit dem was ihn Lebendig macht.


    Ich selbst mache gerne Tantra und da geht es um die sexuellen Energien. Das diese real sind, das kann ich bestätigen. Sexuelle Energie, oder überhaupt die Lebensenergie kann sich über den ganzen Körper verteilen. Ich weiß nicht, ob du jemals etwas über Chakren gehört hast. Je nach Gefühlslage öffnen sie sich, oder sie schließen sich. Man muss kein Esoteriker zu sein, um sich damit auseinanderzusetzen. Mantak Chia hat Bücher über die Alchemie des Körpers geschrieben, unter anderem über die sexuelle Energie des Mannes. Du kannst lernen diese Energie bewusst wahrzunehmen und zu lenken.


    Ich war zum Beispiel einmal bei einer Therapeutin die auch Klangschalen benutzte. Der Effekt war, das ich im ganzen unteren Beckenbereich Gefühle hatte beim Sex, wie sie normalerweise nur in der Klitoris, Vagina auftreten.


    Aber wenn man total zu ist, dann helfen auch solche Therapien nicht viel. Wichtig ist das du wieder Vertrauen zu dir bekommst und du vielleicht jetzt andere Wege gehst, du dich selbst besser kennenlernst.

    Depressíonen und Ängste können so zu machen, dass man irgendwann nichts mehr fühlt. Wenn das weg wäre, erst dann könntest du wissen was du wirklich empfindest und das ist dann auch nicht alles, denn wenn du dein Energiesystem kennenlernst, dann sind ganz ander Gefühle möglich.

    Zitat

    Zwar erreichen viele Frauen nicht den Orgasmus beim Sex aber haben so ihren spaß.

    ja meinst Du denn nicht, dass sie lieber einen O oder wenigstns eine Erregung Richtung 0 als "Spass" hätten?


    Weil da kommt ja noch ein ganz anderes Element hinzu:


    die meisten Frauen können durch SB sehr wohl sehr schnell einen O haben, ich wette, wenn man mal einen WEttstreit machen würde, wer durch SB schneller zum O kommt, dass die Frauen gewinnen würden – nur wenn sie mit dem Partner zusammen sind, sind sie davon abhängig, was der macht und ob das Miteinander für sie gewinnend ist.


    Und da man ihn nicht verletzen will, läßt man IHN machen, statt selbst dafür zu sorgen – zumindest meistens ;-)


    DAS ist ja noch viel schlimmer:


    man KÖNNTE, aber man darf nicht.

    Zu der ganzen Depression kommt noch hinzu dass mein bester Freund seit der Beschneidung ein bisschen geneigt ist, vorher war er gerade jetzt ist er ein bisschen schief, das frustriert mich ebenso. Meine Beschneidung ist halt unregelmäßig. Links ist mehr haut als rechts, deswegen auch die kleine Neigung. Kann ich aus diesem Grund vllt klagen?

    Ich versuche echt hier die Ratschläge so gut es geht aufzunehmen und weiterzumachen, es gelingt mir jedoch nicht. manchmal bin ich echt aufgebaut und nach einiger Zeit sackt es wieder ein.


    Ich will mein altes Leben zurück! (geht ja gar net, die Vorhaut ist ja wg)

    @ Milchmann 76

    Zitat

    Jede wache Sekunde scheint sich um seinen Penis zu drehen, und von der Beschneidung scheint sein gesamtes Lebensglück (Orgasmus, Sex, Beziehungen, ...) abzuhängen. Für ihn gibt es nur den Traum vom rückgängig machen, und das Gefühl sich selbst sein Leben vollkommen ruiniert zu haben.

    Du hast es auf den Punkt gebracht! Was kann ich tun?