Starke Müdigkeit durch Cipralex?

    Hallo...


    ...ich nehme nun seit etwa Januar 2007 Cipralex/Antidepressiva. Seit dieser Zeit leide ich sehr stark unter starker Müdigkeit, was sich so zeigt, dass ich entweder den ganzen Tag müde bin oder gar nicht erst aus dem Bett komme. Es würde extremer Überwindung brauhen, wenn ich doch mal früher aufstehen müsste. Ansonsten geht es etwa, wenn ich so um die 12 Stunden geschlafen habe.


    Diese Tatsache behindert mich nur derzeit sehr stark, da ich beispielsweise sehr spät aufstehe, was selten von Vorteil ist.


    Ich habe auch schon meinen Arzt/Psychotherapeuten gefragt, doch meint dieser, dass es daher nicht kommt und er mir da nicht weiter helfen kann.


    Bei den Nebenwirkungen steht zwar auch Müdigkeit/Schlafstörungen dabei, jedoch klingen Nebenwirkungen meist nach 1-2 Wochen ab, was bei allen anderen Nebenwirkungen, die sich bei mir gezeigt hatten, auch der Fall war... nur die Müdigkeit blieb.


    Ich würde nun gern hier einmal nachfragen, ob jemand einen Rat weiß, wie man das ä$ndern kann oder woran es eventuell noch liegen könnte, da es für mich, wie gesagt, langsam sehr störend wird...


    Grüße


    Naegra

  • 22 Antworten

    Das kenne ich auch (bei Cipramil). Ein paar Minuten nach der Einnahme werde ich müde (muss dann oft wieder etwas schlafen). Der Arzt sagt immer, das könne gar nicht sein, ganz im Gegenteil müsste es aufputschende Wirkung haben, aber ich denke mir das ja nicht aus.

    Zitat

    das könne gar nicht sein, ganz im Gegenteil müsste es aufputschende Wirkung haben

    das stimmt theoretisch, sowohl Citalopram als Cipralex sollten beide aktivierend wirken und antriebssteigernd. Es gibt jedoch Leute, die paradox reagieren! (häufig z.B. solche mit ADS..)


    Allerdings sollten andere Ursachen ausgeschlossen werden (Eisenmangel, Schilddrüse etc.) und - falls die Depression (sofern man eine hatte) auch mit Medikament nicht besser ist, sollte man diese als Auslöser der Müdigkeit in Betracht ziehen.

    Bloß wieso sagen die Ärzte einfach, kann nicht sein, und fertig? Glauben die uns nicht? Ich merke doch, dass wenn ich die Tablette mal einen Tag nicht einnehme, die leichten Kopfschmerzen, die ich damit sonst immer habe, weg sind, und die Müdigkeit, die immer kurz nach der Einnahme kommt und daher auch mit ihr zu tun haben müsste, gar nicht erst einsetzt.

    Zitat

    Bloß wieso sagen die Ärzte einfach, kann nicht sein, und fertig?

    Weil einige Ärzte genau das glauben, was sie wollen. Und da SSRI ja nun beim Grossteil der Leute aktivierend wirken - und es auch sollten laut Hersteller - bilden sich die Leute, bei denen es nicht so ist, das nur ein.


    Ebenso wie Absetzsymptome, die auftreten können - alles nur Einbildung. Bereits gehörte Begründungen: "Das hab ich ja noch NIE gehört!" (dementsprechend ist es also unmöglich?) oder "Dazu gibt es keine Studien." %-|

    Kann man sich denn mit Cipramil/Cipralex dauerhaft etwas kaputtmachen im Körper, und wenn es auch nur kleine Veränderungen sind, die viele Menschen vielleicht gar nicht mitbekommen? Mir ist eigentlich gar nicht wohl bei dem Gedanken.

    Kann es sein, dass man davon ein bisschen vergesslich wird? Diesen Eindruck habe ich nämlich seit der Einnahme.

    Also was den Eisenmangel, etc angeht, da hatte ich erst kürzlich eine Blutuntersuchung und da war alles normal, daran liegt es also nicht...


    Und wegen der Vergesslichkeit, dass soll ja durch die Tabletten eigentlich auch eher weggehen, zumindest hatte man mir das mal so erklärt...


    Nur bleibt immernoch die Frage, was ich gegen tun kann... es bringt ja leider nicht viel, wenn ich mit meinem Arzt darüber rede...

    hey naegra, hoffe du liest das noch. habe auch ewig lang citalopram und cipralex genommen. am anfang wusst ich garnicht das die müdigkeit davon kommt und bin auch zum arzt und hab einen test auf eisenmangel gemacht... kam natürlich auch nix raus;-) bei mir lag diese wirklich extreme müdigkeit am citalopram! hab dann meinen arzt danach überzeugt er soll mir was andere verschreiben (Sertralin)! tja, und siehe da, die müdigkeit war weg! mein arzt wollte mir davor übrigens auch nix anderes verschreiben, also besteh darauf!

    Hi!


    Müdigkeit


    Vergesslichkeit


    Benommenheit


    Dauerbenebelt


    und das seit bald einem Jahr...


    so siehts bei mir aus, seitdem ich Citalopram/jetzt Cipralex und Mirtazapin einnehme, -obwohl ich schon auf die geringste Dosis runter bin... %-|


    LG


    leonie

    jo genau so war das bei mir auch, obwohl ich am schluß nur noch 10 mg genommen hab. Allerdings war ich noch fast genauso müde und auch benommen. Das ich die ganze zeit benommen war von dem zeug hab ich aber erst wirklich gemerkt als ich es abgesetzt hab, das macht einen viel langsamer. leonie setzt das citalopram doch mal eine woche ab und schau ob die nebenwirkungen verschwinden, genau dieselben die du beschrieben hast hatte ich nämlich auch!

    achso und citalopram und cipralex ist dasselbe, also mehr oder weniger. cipralex ist eine scheininnovation weil der firma die citalopram hergestellt hat das patent abgelaufen istzzz

    Ich bin auch total vergesslich, seit ich es nehme. Geht das nach dem Absetzen irgendwann wieder weg? :-/


    Außerdem wirkt das irgendwie nicht, wie es soll. Eigentlich sollte man doch fröhlich und vor allem locker drauf sein.

    Hi Susanne!


    Mir fällt gerade ein Fels vom Herzen, dass ich jemanden gefunden habe mit den gleichen Problemen!!! @:)


    Werde das auf jeden Fall probieren!


    Wie geht es Dir heutzutage?


    LG