@ rosazipfel:

    Sorry, aber ich darf mich beleidigen lassen, oder wie???? "Ich finde du klingst ziemlich verwöhnt" ist keine Beledigung, ne?


    Und dass mit dem Ausreden suche: Ich suche hier keine Ausreden, sondern schildere die Situation mit knallharten Fakten so wie sie ist. Selbst mein Krankenkassenvertreter hat mir bei der Zimmersuche geholfen und nichts in Jena gefunden. Aber darum geht es hier nicht mehr.


    Sicher, ich sehe dass meiner Mutter auch hoch an, dass sie nicht wie vorgehabt zu meinem Vater gegangen ist, sondern sich die Wohnung angesehen hat. Wie sie die bewertet hat ist ne andere Sache. Wenn sie nicht will, dass ich ausziehe, kann sie hundert Nachteile finden.

    Aber Beleidigungen/Abwertungen helfen Palme wirklich nicht.


    Es ist auch wichtig,dass sie sich in ihrer neuen Unterkunft wohl fuehlt.


    Mit Sicherheit koennte sie vieles dafuer tun,um ihr Leben zu veraendern.

    Also ich wohne noch daheim und in keiner WG, war aber schon in einigen und kann kleinePalme verstehen. Ich bin keinesfalls verwöhnt oder pingelig, aber das, was ich da gesehen habe, geht teilweise gar nicht! :|N Und warum sollte man in ein Drecksloch ziehen (auch als Student?)?!? Ich habe da auch Ansprüche. Es muss nicht groß sein, aber auf Schimmel oder so hätte ich auch keine Lust.

    Es sagt keiner was von einem Drecksloch. Aber sie hat sich nur 10 WGs angeguggt und es werden wohl nicht alle 10 Dreckslöcher gewesen sein; außerdem gibt es weitaus mehr als 10 WGs.


    Wohnungen können ebenso dreckig sein und da würde sie grundsätzlich mehr Miete zahlen. Sie sagt doch, nur 240€ – dafür gibts keine Wohnung.

    @ Smili2:

    Wenn ich mich nochmal in die Diskussion einmischen dürfte, in der es um mich geht. Ich sehe das genauso wie du. Mir ist klar, dass ich mit maximal 240 Euro nicht ins Taschmahal ziehen kann. Ich hab keine großen Ansprüche und bin nicht die Ordnung in Person, aber muss ich meine Gesundheit bewusst gefährden indem ich mit Asthma, dass ich ohnehin habe in eine Wohnung ziehe, wo der Schimmelpilz drin steht? Wo es reingeregnet hat und der Qualm drin ist, sowie Gestank von Tieren, der kaum raus zieht? Mir reicht wirklich engster Wohnraum, selbst wenn ich in einen Kleiderschrank ziehen muss. Aber sowas geht echt gar nicht.

    @ Samlema:

    Verstehst du es nicht, oder willst du es nicht verstehen? In ganz Jena sind keine WGs mehr frei, wo man halbwegs normal wohnen kann, ohne seine Gesundheit zu riskieren, oder seine Sicherheit zu gefährden, weil man nicht vor Einbruch, Brand oder ähnlichem geschptzt ist.


    Von den 10 WGs sind alle meist unter 200 Euro gewesen. Und es war wie oben beschrieben. Das es für den Preis keine Einraumwohnung gibt ist ein Irrtum. Ich habe da wo ich immatrikuliert bin, wunderschöne Angebote von Wohnungen gesehen, die für 180 Euro Miete im Monat weg gehen und echt sauber sind. Einziges Problem: Sie sind frühstens im Dezember frei.

    @ scullie:

    Ja, schon. Aber dass sind noch 3 Monate jeden Tag pendeln. Und ne Garantie ob ich die Wohnung kriege hab ich auch nicht und für ein halbes Jahr lohnt sich das fast shcon nicht mehr, falls ich doch nochmal wechsle. Ist alles Mist

    kleinePalme, aber natürlich darfst du dich in deinen Faden "einmischen" ;-) Ich kann dich da vollkommen verstehen, wollte auch nicht in ein schimmliges Zimmer ziehen.


    Und vielleicht darf ich die Mieten auch nicht mit unseren Mieten vergleichen. In Süddeutschland wird es mit 240€ schwierig, etwas zu finden.


    Ich finde scullie hat recht, Dezember ist echt bald! Wir haben jetzt schon fast Ende September. Das sind dann noch 2 Monate. Bemüh' dich doch sonst um solch eine Wohnung.


    Ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, bei uns hängen auch immer ganz viele Wohnungsanzeigen in allen möglichen Instituten. Also stehen nicht unbedingt irgendwo im Internet. Aber ich habe da eher weniger Ahnung davon, weil ich ja noch nie auf Wohnungssuche in meinem Studienort war (bin einfach kein Uni-WG-Mensch).

    @ Smili-2:

    Ob ich der WG Mensch bin kann ich nioch nicht beurteilen. Habs noch nie beurteilt.Ich find nur eben das Risiko sehr groß, dass man wenn man so lange auf so engem Raum zusammen ist, Krach bekommt.


    Ne, in Ostdeutschland sind die Mieten echt billiger. Leider auch das Einkommen. Mich kotzt nur etwas an, dass ich dann immer noch pendeln muss und jedes Mal wegen meiner Angst auf meine Mutter warten muss. Und dass 4 Monate lang. Dafür ist es auch schwierig was für den Preis zu kriegen