Einzelkämpfer

    Zitat

    wenn du einen beitrag schreibst


    stehen unten die smilies und daneben F, K, U, H, T und dann quasi die anführungsstriche und damit kannst du zitieren


    einfach irgendeinen alten beitrag kopieren, einfügen, markieren, und auf diese " anführungsstriche " drücken, voila : )

    dankeschön ^^

    Liebe sucamedica, wie geht es dir? Wie war dein Tag? Ich hoffe, dass du ihn frei von unsensiblen Menschen schön für dich verbringen konntest :)z. Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende! :)*:)*:)*

    Leider war mein Tag nicht frei von diesen unsensiblen Leuten. Aber nun ist Wochenende und morgen fahre ich zu einem Depri-Treffen. Da stört sich keiner daran, dass ich momentan stiller bin. Es geht mir noch nicht so wirklich besser, denn da sind Dinge, die mich sehr frustrieren, habe heute wieder ein Beispiel erlebt, und ich kann nichts daran ändern, kann nicht weggehen und muss es ertragen.

    Dass es dir noch nicht besser geht, tut mir wirklich sehr Leid :°_.


    Ja, es gibt viele Dinge, die unheimlich frustrierend sind, ich hatte davon heute auch so einige, aber ich versuche mittlerweile, das alles nicht mehr so an mich herankommen zu lassen, drüber zu stehen und mir meinen Teil zu denken ;-). Diese Menschen sind es meist nicht wert, dass man sich einen Kopf um sie macht. Magst du erzählen, was los war? Hier ist schließlich Platz dafür.


    Ein Depri-Treffen? Für andere mag das furchtbar klingen, ich find's eher interessant, was genau ist das, eine Art Selbsthilfegruppe? Sorry, bin immer so neugierig |-o.

    Nunja, wir hatten Unterricht und der Dozent fragte, womit sich die Männer früher beim Rasieren kleine Verletzungen behandeln konnten. Es sei ein Stift mit einer blutstillenden Substanz. Ich antwortete, dass es sich dabei um ein Aluminiumsalz handele und er sagte, nein es sei Alaun. Aber Alaun ist doch ein Al-Salz! Ich habe dann nur noch sehr leise gesagt, dass ich das doch gesagt hatte und resignierte. Es darf einfach nicht sein, dass jemand mehr weiß als der Dozent, auch wenn er wie in diesem Beispiel die weitaus höhere Qualififation hat. Immerhin habe ich mal Chemie studiert und möchte behaupten, dass ich davon ein wenig mehr verstehe als er. Aber das darf ja nicht sein. Ich fühle mich so missachtet, so erniedrigt.


    Das Depritreffen findet statt über das Forum www.depri.ch. Hier kannst Du den betreffendne Thread dazu lesen: http://www.depri.ch/f47/31-januar-2009-forentreffen-basel-gruen-80-a-40820/ . Ich bin nun schon das dritte Jahr dabei und es sind wirklich einige sehr nette Bekanntschaften und Freundschaften entstanden. Vor meinem ersten Treffen dachte ich, dass das doch furchtbar sein muss, lauter Depris auf einem Haufen, wenn die auch alle so sozialphobisch, gehemmt, schweigsam und gedrückter Stimmung wie ich sind, dann werden wir dasitzen uns anschweigen und jeder möchte sofort wieder nach Hause. Aber ganz das Gegenteil war der Fall. Ich nahm den letzten Zug und beim Treffen wurde gelacht, geweint, geschwiegen und es gab viele gute Gespräche, lustige, aber eben auch sehr ernste. Die Atmosphäre war unglaublich schön, man musste nicht erklären, warum man so ist, wie man ist, musste sich nicht verstecken (und wenn man seine Medis nimmt, muss man keine blöden Fragen beantworten). Die Atmosphäre war respekt- und teilweise sogar liebevoll. Das morgige Treffen ist eintägig, aber ich habe auch schon bei zwei Wochenende mitgemacht und das war einfach ganz toll. Jeder, der mag, bringt ein kleines Wichtelgeschenk mit, so dass jeder aus dem Sack eines ziehen darf und eine kleine Erinnerung an das Treffen mit nach Hause nehmen kann.

    Liebe sucamedica, entschuldige bitte, ich hatte nicht gesehen, dass du noch mal etwas geschrieben hattest :-(.


    Deinen Unmut über das Verhalten des Dozenten kann ich gut verstehen. Es ärgert einen einfach wahnsinnig, wenn man weiß, dass man Recht hat und dennoch wird es anders dargestellt. Das ist eine Situation, über die man einfach wütend sein muss, das wäre jeder. Aber du brauchst dich weder missachtet, noch erniedrigt zu fühlen, denn du hast dir im Grunde schon selbst die Antwort gegeben, warum diese Situation gar nicht anders ausgehen konnte, "ein Dozent weiß alles, er hat immer Recht". Lach ihn doch innerlich einfach aus, denn du weißt es besser. Lass ihm doch seinen Spaß, was nützt es ihm schon? Vor dir, mit deinem Wissen, hat er sich schon mal lächerlich gemacht. Das ist doch viel schlimmer ;-), meinst du nicht auch?


    Das Depritreffen klingt genauso schön, wie ich es vermutet hatte, daher freue ich mich, dass ich mit meinem Gefühl richtig lag. Es hört sich für mich genauso schön an, wie manch ein Klinikaufenthalt. Dort trifft man eben auch nur auf Menschen, die einen ohne viele Worte verstehen können, denen man nicht viel erklären muss. Man fühlt sich angenommen, gut aufgehoben und kann diesen Menschen auch ganz anders begegnen. Ich freue mich sehr für dich, dass heute so ein schöner Tag auf dich wartet und ich wünsche dir bei dem Treffen ganz viel Freude, gute Gespräche, nette Begegnungen und ganz ehrlich, da wäre ich auch gerne dabei :)z.


    Genieße den Tag und nimm dir so viel, wie du kannst, davon mit nach Hause, das gibt dir sicher ein wenig Kraft!


    :)*:)*:)*


    Erzählst du dann mal, wie es war? Das würde mich sehr interessieren! :)z


    Viel Spaß :)*:)*:)* und danke für den Link! @:)@:)@:)

    Vielen Dank für die guten Wünsche. Aber sicher erzähle ich Dir später vom Treffen.


    Wenn Du magst, kannst Du das nächste Mal gerne dabei sein. Es ist keine geschlossene Gesellschaft, jeder, der mag, kann dabei sein. @:)


    So, nun muss ich los. Bis heute Abend. *:)

    Liebe sucamedica, ich freue mich schon sehr, wenn du vom Treffen erzählst und ich hoffe, es war genauso schön wie dein letztes :)_.


    Dankeschön @:), das werde ich mir gerne mal überlegen, denn das hört sich wirklich sehr nett an! :)z


    Finden die Treffen immer an gleicher Ort und Stelle statt?


    Bis später :-D *:)

    Die Treffen finden meist in Basel, Bern oder Luzern statt.


    Das Treffen gestern war wieder sehr schön. Es waren dieses Mal nicht so viele da, wie beim letzten Mal, leider mussten einige Leute wegen Krankheit absagen. Aber andererseits war das Treffen übersichtlich. Die Stimmung war wieder sehr respektvoll, es wurde auch mal gelacht, aber auch ernste Gespräche geführt. Natürlich wurden wieder diverse Dinge getauscht, schweizer Waren gegen deutsche Sachen und dad Wichteln hat allen wieder sehr gut gefallen. Wir hatten einen schönen Tag und für mich persönlich hat sich die zweistündige Zugfahrt gelohnt.

    hallo ,


    ich glaube dass du den Wunsch fuer den Freitod deswegen so sehr verfolgst, da du immer eine Angst in dir herumtraegst. Eines koennte sein dass du, auch wenn es dir gut geht, Angst hast das dich bald wieder etwas in ein tiefes Loch ziehen koennte. Die Angst vor der Angst.


    Ich es ist wichtig zu lernen, wenn es einem gut geht, dies auch zu geniesen.


    Ich fasse es mal kurz in einer kleinen Geschichte, wie ich es sehe:


    Du laeufst an einem wunderschoenen Tag durch den Wald. Die Sonne scheint und die Blumen am Wegesrand sehen einfach toll aus. Nichts und niemand kann diese Ruhe stoeren, weil weit und breit keiner ist. Du laeufst auf diesem Weg und wegen deiner grossen Angst, wieder in ein tiefes Loch zu fallen, kannst die Blumen und den Duft dieses Waldes gar nicht wahrnehmen, du kannst es nicht geniesen. Du schaust immer wieder zurueck und wartest auf diesen boesen Zug der gleich kommen koennte um dir weh zu tun. Doch dieser Zug wird nicht kommen, denn du befindest dich in einem ruhigen und schoenen Wald. Deine Gedanken sind immer auf der negativen Seite, sodass du die schoenen Blumen (das Leben) gar nicht richtig geniesen kannst.


    Was ich damit sagen will.


    Wenn du die moeglichkeit hast, in diesem Wald zu spazieren und das Leben geniesen zu koennen, dann versuche nicht nach dem Zug zu suchen, den es gar nicht gibt. Es gibt momente im Leben in denen sicherlich unerwartet etwas passiert aber so lange da nichts ist, geniese es. Suche nicht das schlechte sondern lerne das schoene an diesem Leben kennen. Filtere an jedem Tag dein schoenstes Erlebnis raus und sage, es hat sich gelohnt noch hier zu sein, denn sonst haette ich dies vielleicht gar nicht erleben koennen. Jeder Tag, jeder Monat und jedes Jahr bringen neue und auch positive Dinge mit sich. Wenn man sich entscheidet zu gehen, dann kann es sein dass man eine wichtige positive Erfahrung vielleicht gar nicht mehr erleben kann.


    Ich war auch lange in so einer Situation und habe gelernt, dass es schoener ist die Blumen im Wald anzusehen und nicht auf diesen boesen Zug zu warten der gar nicht kam.


    Und nun bin ich verheiratet und habe einen Sohn. Haette ich damlas nach meinen Gedanken gehandelt, waere ich nie Ehefrau und Mutter geworden und dass ist das schoenste was es gibt.


    Ich wuensche dir viel Kraft und sieh nach vorne, da kommen noch viele Dinge die auf dich warten, die ohne dich nur halb so viel an Bedeutung haben!!!

    @ fasike,

    Finde deinen Bericht einfach toll.


    Freue mich, dass du es geschafft hast :)_


    Vielleicht kannst einigen ja helfen?


    Du hast das so schön geschrieben. x:)


    Wenn man keine Lust mehr zu Leben hat ist es eine Qual:-/


    Es kann sehr schlimm sein.


    Aber wer noch hier ist findet vielleicht deinen Weg.


    Ich selber denke manchmal daran, nicht so schlimm wie Sucamedica, habe aber auch diese


    Gedanken.


    Deshalb, kann deine Geschichte Mut machen.


    Danke

    @ :):)*:)-o:):-D

    Zitat

    Pferde du reitst aus in einen wunderschönen Wald

    Azucena, das ist es ja: Ich sitze auf dem Pferd, das Wetter ist schön, der Wald gehört uns beiden alleine und ich kann keine Freude empfinden.

    Meine Liebe Suca,


    weisst du denn warum du keine Freude empfinden kannst?


    Bist du zu bloquiert?


    Es gibt Dinge in deinem Leben, die im Moment die Oberhand haben.


    Negative Erlebnisse. Warscheinlich auch in deiner Vergangenheit, die noch nicht aufgearbeitet sind? So dass du keine Freude empfinden kannst.


    Das muss sehr traurig sein :°_:°_:°_


    Aber wenn du mit jemanden über all deine Gedanken reden könntest und dich verstanden fühlen könntest?


    Es ist eben oft so im Forum, wenn jemand über bestimmte Themen spricht, andere einen nicht verstehen, weil sie nicht oder nie in dieser Lage waren.


    Oder sie waren in dieser Lage und sie haben es leichter geschafft.


    Möchte nicht sagen alle, fasike z. B. hat es geschafft daraus zu kommen.

    @ Fiaske,

    es wäre sehr lieb von dir, wenn du uns einfach noch einmal erklären könntes, wie du es genau geschafft hast. Wie? @:)*:)


    *

    @ :):)**:):)_