Selbstmord mag vielleicht die "einfache Lösung" sein um allen Problemen usw. zu entkommen, aber ist doch eigentlich auch kurzsichtig und egoistisch. Ich meine, es gibt doch immer noch Familie, Freunde und Bekannte die dann hinterher am Boden zerstört sind und ausserdem noch den ganzen Scheiß wegen Beerdigung usw. regeln müssen.


    Ausserdem, woher kann man sich denn so sicher sein, dass es kein Leben nach dem Tod gibt?

    legend lady

    irgendwann muss jeder mal gehen, und ob man den "film" zu ende guckt & genießt oder vorzeitig verlässt sollte jedem selbst überlassen sein.

    Zitat

    ausserdem noch den ganzen Scheiß wegen Beerdigung usw. regeln müssen.

    i-wer muss es ja tun.

    Zitat

    Ausserdem, woher kann man sich denn so sicher sein, dass es kein Leben nach dem Tod gibt?

    mag sein, das wir alle schon häufiger gelebt haben, aber daran kann ich mich nicht erinnern.


    Es gab mal nen Hypnotiseur bei Galileo Mystery der so hat so nen Kerl hypnotisiert und dann ist der Typ in so ne TRance gefallen und hat erzählt er wäre im Jahr 1652 (oder so) und würde da als Knecht oder so arbeiten.


    aber ob das stimmt? ???:=o

    ich bin mir nicht sicher, sonder glaube sehr fest daran das es nach dem tod weiter geht, ich frage mich nicht mal wie, ich glaube wir werden alle wiedergeboren, dafür gibt es übrigens auch beweise, und wenn wir wiedergeboren sind, haben wir eine neue chance


    ich frage mich nur warum manche leute einfach nur -EIN SCHEISS LEBEN- haben, und andere nicht, wo gleicht sich das aus


    es gibt keine grechtigkeit

    @ gamer20,

    vielleicht kannst du einen Faden eröffnen und dort deinen Text reinsetzten?


    Was meinst du?


    Hier wird sehr wenig geschrieben, ich glaube, dass nicht mehr viele in diesem Faden


    lesen. Du brauchst bestimmt Hilfe.


    Hast du einmal daran gedacht eine Therapie zu machen?


    Du bist minderjährig, warscheinlich möchtest du nicht, dass deine Eltern davon wissen.


    Was du durchmachst, machen viele jungen Leute in deinem Alter durch.


    Nur brauchst du Hilfe. Suche sie dir.


    Ich weiss nicht in welchem Land du lebst.


    Ich hoffe, dass du noch mehr Antworten bekommst.


    ??Aber, vielleicht solltest du wirklich einen Faden mit deinem Text eröffnen??


    Viel Glück,


    :)*

    http://www.med1.de/Forum/Trauer/429650/


    das war mal mein faden zum thema freitod!:)z


    aber er ging um kranke! aber auch ums thema sterben wenn man nicht mehr kann und will!:-)


    ich finde man sollte immer die stärke in sich suchen weiter zugehen! da das leben auch schön ist!


    jeder macht seine gedanke in sich selber und kann auch selber sein seelenheil lenkn!:)*:)*:)*:)*


    ich weis das selber und kenne diese zeilen hier sehr gut!


    aber ich habe meine stärke genutzt!

    @ Möööp08

    Es gibt eigentlich viel mehr Religionen und Praktiken usw. die sagen, es gibt mehr als ein Leben, Wiedergeburt usw. Ich denke, die Idee dass man nur einmal lebt ist ziemlich "neu".


    Ob es nun stimmt oder nicht, Menschen handeln viel verantwortlicher, wenn sie eine Zukunft im Auge haben und sehen, dass halt nicht alles vorbei ist, wenn man den Löffel abgibt.

    legend lady

    Zitat

    Es gibt eigentlich viel mehr Religionen und Praktiken usw. die sagen, es gibt mehr als ein Leben, Wiedergeburt usw. Ich denke, die Idee dass man nur einmal lebt ist ziemlich "neu".

    die meisten religionen beziehen sich damit glaube ich auf den natürlichen tod.


    denn der selbstmord wird ja , wie schon das 5te gebot (von den 10 geboten) als sünde angesehen.


    glaube deswegen nicht wirklich dran das die religionen ihre "attentäter" mit einem neuem leben belohnen. *:) bin schlafen gute nacht!

    Zitat

    jeder macht seine gedanke in sich selber und kann auch selber sein seelenheil lenkn!:)* :)* :)* :)*


    aber ich habe meine stärke genutzt!

    Herzlichen Glückwunsch!:)^ Da kannst du ja stolz sein, aber es gibt auch viele, die eben nicht stark sind, geschweige denn ihr Seelenheil selber lenken können, und das dürften schätzungsweise mind. 90% der Betroffenen sein.

    bei mir ist es genau andersrum....


    ich würde gerne eine krankheit in mir tragen, die mich umbringt.


    meine sehnsucht nach dem tod ist unendlich gross, aber ich bringe es einfach nicht über mich, weil ich das meiner familie nicht antun will. meine mutter erklärt mir immer wieder, wie wichtig ich ihr bin und auch meine oma, zu der ich ein sehr enges verhältnis habe, würde das, glaube ich, nicht überstehen...


    darum hätte ich gerne eine krankheit, die mich dahinrafft...

    wollt nich noch n forum aufmachen, weils schon so viele gibt


    aber mir gehts fast sonst genauso wie Chris2504


    oder ein unfall wäre vieleicht nocoh besser, denn ich weiß nict ob ich es machen werde, weil wenn ich es wirklich vorhab, kommen mir auch gründe es doch nicht zu tun, kommt drauf an was auf die dauer mehr gewicht hat..


    aber bin ich nich der einzige dems so geht? es is eig. total dumm, weil ich bin garnich unbeliebt, aber waurm bin ich dann fast nie weg, werde nie irgendwohin eingeladen?


    naja, ich glaub ich bin noch nich am ende, aber aufm weg dahin