Ja es tut mir auch tirisch Leid dafür ich wollte euch allen eigentlich hier helfen wie ich deutschlich gemacht habe! Aber bei mir läuft es super und ich muss für schule büffln meine Mannschaft tranieren und meine Freunde wollen natürlich aus was mit mir unternehmen!


    Also es tut mir wirklich sehr Leid!

    Jeder darf frei entscheiden wann er gehen will oder nicht. Ist doch sein Leben.


    Ich finde das ja toll, dass Sterbehilfe in der Schweiz unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt ist und auch dafür, dass das für psychisch Kranke erlaubt wird.


    Jemand der so glücklich mit seinem Leben ist, kann sich niemals vorstellen, geschweige denn verstehen, was einem suizidalen Menschen durch den Kopf geht. Und damit meine ich nicht diese Teens, die sich aus Liebeskummer mal eben umbringen, sondern Menschen, die diese Gedanken lange mit sich rumtragen, wo es sich manifestiert hat...


    Vor nicht allzulanger Zeit war ich selbst suizidal, die Gründe möchte ich hier nicht schreiben. Es gibt Methoden, wie man sich schnell und schmerzfrei töten kann. Doch dann, als alles da war, habe ich angefangen wieder mehr Lebensgefühl zu entwickeln.


    Und ob ihr glaubt oder nicht, in dem Forum, in dem ich damals war, wo ich auch die Methoden und Tipps herhatte, ausgerechnet dadurch hab ich u.a. wieder Lebensgefühl entwickelt. So geht es vielen anderen auch. Dass da Leute sind, die sich dran aufgeilen, stimmt also keineswegs. Auch ich habe mich nie dran aufgegeilt, wenn da ein Mensch fragte, wie er sich umbringen kann, dann wurde er zuerst gefragt wieso warum etc.


    Wir waren alle voller Mitgeefühl.


    Weiß ja nicht, was manche für ein Klischeedenken im Kopf haben, vllt Leute, die im Forum hocken und bei jedem Menschen schreiben, bring dich um, hier mit xxx und sich dabei einen abrubbeln? ":/


    Mein Text wird schon viel zu lang, aber ich rede mich gerade in Rage.


    Einfach aufhören mit den Gedanken, es geht nicht. Die meisten Außenstehenden können das nicht verstehen. Aber dann sollen sie nicht mit so klugscheißerischen Sprüchen, sorry, aber es ist so, kommen, wie: Das Leben ist schön, mach das nicht, man liebt dich, bla usw. Aus eurer Sicht mag das stimmen, aber ich kenne die andere. Man empfindet es nunmal nicht so und empfindet solche Aussagen nur als blanker Hohn...


    Ich lebe jetzt intensiver als zuvor und finde das Leben momentan total schön. Aber das tut hier nichts zu Sache. Aber ich bin der Meinung, wer gehen will, findet immer einen Weg. Jetzt könnt ihr mich gern steinigen, aber das ist meine Meinung.

    Der Tod gehört eben zum Leben dazu, auch wenn das manchen Menschen nicht gefällt. Trotzdem ist es das einzige, was jeder Mensch mit 100%tiger Sicherheit einmal bekommt. Warum stellt man sich dann grade bei diesem Thema so schwer?


    Also ich fühle mich erleichtert, seitdem ich meine Angst vor dem Sterben abgelegt habe.

    Hätte nie gedacht Incognito, Dich in so einem Faden zu finden, aber ich stimme Dir voll und ganz zu. Es sollte wirklich jedem Menschen selbst überlassen werden, seinen ureigensten Weg des Abschieds zu wählen, wenn das Leben nicht mehr lebenswert erscheint. Habe auch so eine Phase wie Du hinter mir, für mich ist der Unsatz des Jahrhunderts: Du musst positiv denken, dann jucken mir die Finger. :-D Ist heute schon das zweite Mal, daß ich Dir schreibe. @:) @:) @:) L.G.