Trauma nach Film?

    hab mir gestern nach Empfehlung eines Freundes einen Film angeschaut der naja wie ich feststellen musste mehr als hart ist.


    Hab dann nach dem Film erstmal garnix machen können da mir immer wieder die 2-3 Szenen die mir das Blut gefrieren lassen haben denken muss! Und heute muss ich nur an diese schrecklichen Szenen denken! :-(+


    Mir gehts garned gut so eine scheisse....manche Leute drehen Filme die sind mehr als fraglich!


    Hab dann im Internet Recharchiert und naja was lese ich ? Einer der härtesten Filme!


    Und ich habe schon wirklich viel gesehen und dachte alles aber der stellt alles in den Schatten.


    Jetzt habe ich Angst das ich da echt ein Trauma davon getragen habe :-(


    kennt einer sowas? legt sich das wieder ?? ich muss nur an die scheiss Szenen denken :-//


    PS: Ich werde nicht sagen um welchen Film es sich handelt, auch nicht per PM! Da er sehr Grenzwertig ist (in meinen Augen)


    ist aber kein Illegaler gewesen! (zumindest noch nicht!)

  • 427 Antworten

    Ich kenne mich und weiß, dass ich solche Filme garnicht gucken brauch, weils mir dann so geht wie dir.


    Ich werde sowas monatelang nicht los....


    schonmal versucht, mit etwas lustigen dagegen zu halten? Shrek oder sowas hilft mir immer sehr gut. Ich bin ja so sensibel, ich kann ja nichtmal SAW teil 1 sehen, ohne Horrorvorstellungen...

    Erdnüsschen:


    Wenn ich das gewusst hätte, meinst ich hätte ihn angeschaut ?? Dachte das wäre sowas wie Saw, weil Saw kann ich anschauen ohne Probleme. Da schaffe ich es mich Gesund zu distanziere.


    Aber das gestern stellt alles in SCHATTEN! Da ist SAW(uncut) eine Familien-Nachmittagsunterhaltung dagegen..


    Also der Regisseur verstand sein Handwerk mehr als gut : Halleluja!


    Auf Youtube gibts kommentare zu dem Film die lauten so-> ich habe alles schon gesehen jeden Horrorfilm aber dieser ist der härteste was ich bis jetzt gesehen habe! Der ist garnicht so Splatter mässig aber einfach nur HART!!!


    Ich kann mir vorstellen das der bald auf der Verbotsliste landet!

    Ich glaube nicht, dass man von sowas traumatisiert werden kann. Also so rein vom Begriff her. Dass einem das eine Weile lang nachläuft, man vielleicht sogar nachts davon träumt - das ja. Meistens gibt sich das aber mit der Zeit wieder.

    Also jetzt bin ich echt mal neugierig, was das für ein Film sein soll. Das schlimmste, was ich je gesehen habe ist Holocaust canibal oder so. In Deutschland nicht wirklich erhältig. Nur zensiert und da ist der echt schwach. Aber was da in der spanischen Fassung abgeht ist wirklich krank.


    Aber mach dir mal keine Sorgen, irgendwann vergisste da smit dem Film schon. Oder du schaust ihr nochmal. Und dann nochmal, solange bis er dich garnicht mehr beeindruckt.

    Also was das für ein Film war, würde mich schon sehr interessieren. Ich kuck selbst gern Splatterstreifen. Ich denke aber, dass du dir erst Gedanken machen musst, wenn du dich nach ein paar Tagen noch nicht beruhigt hast.

    Mir geht´s teilweise bei Büchern so, bei eingigen Psychothrillern denke ich auch, was für eine kranke Phantasie der Autor hat.


    Z. B. American Psycho, das Buch war sooo schrecklich, konnte es nicht zuende lesen. Als der Film rauskam, war ich neugierig wie man so ein heftiges Buch in Bildern umsetzen kann. Der Film war sehr dezent gehalten. Meilen entfernt von der Brutalität des Buches, sonst wäre er wahrscheinlich auf den Index gelandet.

    Zitat

    Cannibal Holocaust ist einer der Lieblingsfilme meines Männes. Maneater und so guckt der auch mal ganz gerne ;-D


    Ich find eklich...

    Die richtige Fassung? Wo man alles sieht? Achte mal darauf, ob es die deutsche Version ist oder nicht. Denn wenn der das wirklich gerne schaut, dann würde ich mir vielleicht gedanken machen. Wer findet es schon schön, wenn.... naja ich sag nicht, was in dem Film alles passiert.

    Ich schau mir solche Filme an sich auch gern an, brauch danach auch etwas um wieder runter zu kommen, am besten hilft was lustiges zu schauen! Dann gehts sofort wieder! Sicherlich wärs einfacher Dir zu helfen wenn man wüsste um welchen Film es sich handelt, da er nicht verboten ist kannst Du den Namen doch nennen!


    Gruss Martin

    Ich schau mir solche Filme an sich auch gern an, brauch danach auch etwas um wieder runter zu kommen, am besten hilft was lustiges zu schauen! Dann gehts sofort wieder! Sicherlich wärs einfacher Dir zu helfen wenn man wüsste um welchen Film es sich handelt, da er nicht verboten ist kannst Du den Namen doch nennen!


    Gruss Martin

    @ Brotherhood:

    Er meint immer zu mir, ich könne nicht zwischen Fakt und Fiktion unterscheiden, weil ich das pervers und krank finde und auch nicht wirklich damit klar komme, das er sowas guckt. Aber er guckt das ja auch nicht jede Woche. Manche Filme hat er schon jahre nicht gesehen.


    er sammelt halt indiziertes...:-/

    In der Teeniezeit haben wir uns immer nur die schrecklichsten Filme angeschaut.


    Das war für uns so eine Art Mutprobe, was halten wir nervlich aus. Das gab uns echt einen Kick. ;-D


    Videoabende mit Tanz der Teufel, Exorzist, Freitag der 13, Halloween, Night of the living dead, Freddy Krüger, Muttertag, ... heute eher was zum Schmunzeln ;-)