Ach scheiße :°(

    Alles läuft schief.


    Tradition ist wichtig für mich und Weihnachten ist der wichtigste Tag im Jahr für mich. Demnach ist Weihnachtstradition das Wichtigste im Jahr.


    Jedes Jahr ein silberblauer Baum wie aus "Die Schneekönigin", überirdisch glitzernd, den wir am Vormittag des 24. gemeinsam schmücken. Jedes Jahr ein Weihnachtsspaziergang und danach Bescherung. Jedes Jahr danach das Weihnachtsessen: Lachs. Jedes Jahr die Großfamilie, letztes sogar 43 Personen.


    Und dieses Jahr...


    Ich wache auf und komme runter- der Baum ist gesmückt in ROT und GOLD. Die Kotz-Farben Nummer 1 für mich. Langweilig und konventionell. Warum nicht noch EINMAL, bevor ich in 3 Wochen ausziehe, unser Baum in silberblau? Warum nachts geschmückt? Warum kam unsere Gouvernante morgens, um mit den Hunden zu gehen? Warum reagiert niemand auf meine Heulausbrüche?


    "Jetzt stell dich nicht so an", sagen sie, 2Es geht nicht nur um dich. Sei nicht immer so egoistisch. Wir konnten die Farben nicht mehr sehen."


    Und: "Ist doch praktischer, wenn Bärbel mit Luna und Tessa geht, dann müssen wir's nicht machen."


    Ich bin doch nicht egoistoisch, ich will nur einen Kompromiss... dass sie sich noch EINMAL, noch DIESES JAHR nach mir richten...


    Meine Eltern haben sich mit unserer Familie zerstritten: Wir feiern zu sechst: Mein Opa, meine Eltern, Ronja, Milan und ich.


    Die Schweden bleiben zuhause. Meine Tante und meine Großeltern feiern allein. Die Amerikaner haben keine Lust. :°(


    Ich will das nicht als Erklärung nehmen, ABER ich habe Borderline und da ist Tradition so was von verdammt wichtig für mich... ich brauch was zum Festhalten... meine Eltern sind Therapeuten, warum verstehen sie das nicht? Warum interpretieren sie meine Trauer als unverschämten Egoismus?


    Meine Mutter rief eben um 16.00 zum Essen. Im Esszimmer. Weihnachten essen wir immer im Wohnzimmmer, vorm Kamin. Und immer um 22.00. Ich dachtem ich hör nicht richtig. Plätzchen gibt's auch keine. Es gab immer Schokoladenkracher, die meine Mutter in der Nacht davor buk.


    Ich will so nicht! :°( :°( :°( Und ich hab mich

    . Sautief. Müsste genäht werden. Schluss mit "ein Jahr ohne"!!!


    Ich komm mir so scheiße vor, wenn ich daran denke, dass Mia im KH liegt, dass Jaimes Opa heute stirbt- und ich reg mich über Planänderungen auf. Aber ich halt das nicht aus.


    Warum? ....


    Milan kommt erst um 21.00. Wie soll ich die Zeit rumkriegen? Ich hab ihn doch acht Tage nicht mehr gesehen... Ich weiß nicht mal, ob er noch lebt... ach scheiße...


    Ich weiß gar nicht, warum ich das alles hier erzähle. So schnell hab ich noch nie getippt.

    Ach clair

    Dankeschön. Ich fühl mich bloß so elend. So schlecht, weil es -objektiv gesehen- eine Kleinigkeit ist. Bloß ist Weihnachten der wichtigste Tag des Jahres. Und somit für jedes Jahr erneut sogar der wichtigste Tag meines Lebens.


    Und der ist jetzt gründlich versaut.


    Ich hoffe nur, dass meine Eltern meine Schnitte nicht sehen- aber ich werde heute abend schwarze Seidenhandschuhe tragen. :-|

    Ach Morella,

    ich kann es schon nachvollziehen. Du hattest dich so gefreut. Das wahrschein letzte Weihnachten zu Hause und nun das. Enttäuschung. Dazu kommt jetzt eben noch der Selbsthass, wie man wegen einer solchen "Belanglosigkeit" so austicken kann. Nur wäre es mir sicher ähnlich ergangen.


    Ich wünsche Dir, dass Du die verbleibenden Stunden einigermaßen überstehst, bis dein Milan kommt.


    Alles Gute bis dahin. :-x

    Dankeschön

    Ich werd mir Ronja (meine kleine Schwester) schnappen und eine Runde kuscheln gehen. Das brauch ich jetzt.


    Ich komm mir so einsam am "Fest der Liebe" vor- dabei liegt Mia im KH, Jaime sitzt zuhause und betrauert ihren Opa und Grasi... sieht fern in der Pension. :-(


    Danke... achje...

    Ich glaub

    ich hab 'ne Arterie getroffen... %-| Ich muss wohl mit meinen Eltern reden, muss ins KH. Scheiße, aber nicht zu ändern, ich bin ja selber Schuld. Ich bestell mir ein Taxi, dass sie mich nicht fahren müssen. Aber ich war schon so oft zum Nähen da, dass sie das schon kennen, auch wenn das letzte Mal anderthalb Jahre her ist.


    Ich hab mich jetzt beruhigt, ich fahre gleich ins KH, lasse die Schnitte nähen und dann atme ich tief durch und komme wieder, um WEIHNACHTEN zu feiern.


    Danke...

    Mo, du solltest deine Probleme nicht kleinreden. Weihnachten ist wichtig für dich!! Sätze wie "aber andere haben es eigentlich schlimmer" sind hier nicht angebracht...


    :°_:°_:°_


    ich kann leider auch nicht viel sagen..:-|

    ich werde heute abend Sissi gucken, auf ZDF! :-)


    mir ist schlecht. Hab Couscous mit Balsamico gegessen...:-
    sonst ist das so fad, und ich hatte sonst nichts im Haus...


    hab die beiden Ibuprofen noch nicht genommen :)^ vielleicht brauch ich sie ja gar nicht...:-:-/

    Mit spezieller Lutschtechnik kann man den Inhalt aus dem Bonbon saugen. :-
    Klappt aber nicht immer.


    Man muss es mit der Zunge an den Gaumen pressen und dann saugen. Falls die Füllung nicht rauskommt, hat man noch nicht lange genug gelutscht.


    Wenn die Füllung draussen ist, kehrt man das Bonbon um und macht dasselbe mit der anderen Seite.


    Nachher lutscht man, wenn man geduldig ist, es zu Ende, oder man zerbeisst es. :-)