Baldriantee? :-|


    bäh, ich hab noch den Geschmack der Hova (richtig so?) - Tabletten im Mund, igitt...fand ich eklig damals...:-
    meine Ibuprofen-Tabletten schmecken auch eklig. Die sind knallrosa. (das tut zwar nichts zur Sache...)


    ich mag Tee auch nicht besonders. Ausser Pfefferminztee, und Apfel-Zimt-Tee. x:)

    Bei den Hovas haben sie mir auch gesagt, ich müsse die mit viel Wasser runterspülen und so wegen dem ekligen Geschmack ... aber ich find sie gar nicht so schlimm. Auch Baldriantropfen usw ... wobei der Tee (heisst glaub ich Schlaf-und Nerventee, aus der Apotheke) ist schon besser.


    Eklig find ich Soliantabletten (sie haben sie mir so halbiert gegeben und ich dachte zuerst, es wäre ein halbes Temesta Expidet, zum lutschen ...), die sind sowas von bitter und der Geschmack geht auch mit Trinken nicht weg ...

    Was geil ist, ist Ponstan (nicht Mefadolor, sondern das Originalpräparat) - die haben Vanillegeschmack, steht auch bei den Inhaltsstoffen: Vanillin. :-D


    Die sind lecker. x:)


    Lamotrigin mochte ich zu Beginn auch, das sind näämlich Lutschtabletten mit Cassisaroma. Jetzt hab ich es langsam satt...

    Die Remeron-Schmelztabletten haben ein leckeres Zitronenaroma (aber wie gesagt, sie wirken nicht. Hab den Eindruck, eine 30mg Schmelztbl. ist schwächer als 15mg geschluckt). ... und die Temesta Expidets werden (offenbar, hab das nur gelesen) auf dem Schwarzmarkt "Sahnebonbons" genannt. Ich find die haben aber eine unangenehme Konsistenz, vor allem wenn man schon einen trockenen Mund hat...

    An die Temesta-Expidet kann ich mich nicht mehr erinnern...:- diese ganze Woche vor der Klinik versinkt (wohl auch wegen Temesta) in einem Nebel. :-
    was auch gut ist: Motilium und Imodium Lutschtabletten. Ersteres gegen Übelkeit, letzteres gegen Durchfall, von der selben Firma. Schmecken beide irgendwie nach Pfefferminz, und kaum sind sie auf der Zunge lösen sie sich auch schon auf. :-)

    Temesta wirkt stark auf das Erinnerungsvermögen, ich weiss über die ganzen dreieinhalb Monate auf dem 3A so gut wie nichts mehr ... ich denke, bei mir hat das auch einen Teil der Wirkung ausgemacht. Ich mache mir so viele Gedanken über Dinge die passiert sind, vor allem welche die mir unangenehm oder peinlich erscheinen ... und wenn die ganze unmittelbare Vergangenheit im Nebel versinkt, gibt es viel weniger unangeheme Erinnerungen. Aber auch weniger angenehme ...

    hmm ja, stimmt. :-
    komischerweise weiss ich auch nichts mehr vom Anfang auf der PS1...:- so die erste Woche oder so...keine Ahnung warum, damals hab ich einfach normal Seroquel bekommen...sonst nichts...:-

    Stress, vielleicht? Ich hab das Gefühl, meine Erinnerungen sind allgemein nicht mehr das, was sie einmal waren, vor der ganzen Geschichte ... nicht mal unbedingt schlechter (oder jedenfalls nicht mehr), sondern einfach anders. Früher habe ich viel detailliertere Erinnerungen gehabt, hab das z.b. bemerkt wenn ich was auswendig lernen musste bzw. was nach kurzer Zeit einfach auswendig wusste usw ...

    Auswendig lernen - das konnte ich auch recht gut. Ich weiss z.T. Texte aus dem Kindergarten noch auswendig...(Lieder)


    jetzt könnte ich das auch nicht mehr. Was ich nicht verstehe: Wie man für ein Theater ein ganzes Drehbuch auswendig lernen kann. :-o:-o:-o

    Zitat

    Wie man für ein Theater ein ganzes Drehbuch auswendig lernen kann.

    Ja, echt, daran hab ich auch schon gedacht ... auch für Filme (da kann man zwar in kürzere Szenen aufteilen was bei Theater nicht geht), aber da gibt es doch tonnenweise Text zu lernen, und dann alles Wort für Wort können ...


    Manche sagen ja, dass man als Kind viel schneller und vor allem besser z.B. Fremdsprachen lernen kann ... wahrscheinlich weil man da noch viel "wörtlicher" aufnimmt ...

    Zitat

    Manche sagen ja, dass man als Kind viel schneller und vor allem besser z.B. Fremdsprachen lernen kann... wahrscheinlich weil man da noch viel "wörtlicher" aufnimmt ...

    Stimmt. Deshalb gibts jetzt auch immer mehr Schulen, die Frühenglisch einführen..:-:-)

    Englisch ist ja noch in Ordnung, aber mit Französisch hatte ich so meine Mühen ... wobei ich mich kürzlich dran erinnert habe, dass ich da als ich auf dem Computermarkt gearbeitet hab mit einigen Kunden Englisch sprechen musste ... zwar sicher nicht perfekt, aber sie haben mich verstanden. Heute hab ich irgendwie alles schon wieder verlernt ...


    Hmm, Schule. Die Erinnerung müsste schmerzlich sein, aber sie ist es nicht. Ich fühle überhaupt nichts dabei. Hab nur absolut keine Lust, wieder in eine zu gehen.

    Zitat

    Wie man für ein Theater ein ganzes Drehbuch auswendig lernen kann.

    Im Theater oder im Film sind die Sätze ja situationsbezogen, da merkt man sich eben Dinge leichter, als wenn man ein Gedicht für die Schule lernt - Leute, die sich ganz große Zahlen merken und damit rechnen können, denken sich meistens auch eine Geschichte dazu aus, das schaft Kontexte, und die helfen beim Memorieren:-/

    Französisch mochte ich immer gerne, fiel mir auch leicht. Sprachen sowieso...:-) ausser Latein. %-|


    oh, Englisch...%-| eine hier im Haus, die hat mir mal (sie hat aus Versehen meine Arme gesehen) Vitamin-E-Kapseln gegeben (die man normalerweise einnimmt) zum Einreiben auf die

    . Sie sprach nur Englisch. Dann sagte sie, dass sie jetzt für ein halbes Jahr weggeht und dann wieder kommt. Ich sagte: "Have a nice life!" sie hat mich sehr komisch angeguckt. %-|