Wieso nimmst du das gleich zu persönlich?


    Ich habe es dir JETZT gesagt weil es JETZT einmal zuviel war. Und weil ich es JETZT so empfand.


    Zu einer Freundschaft gehört Ehrlichkeit. Man kann natürlich auch alles runterschlucken und akzeptieren, aber irgendwann sucht sich das ein Ventil und es gibt eine böse Schlammschlacht.


    Ich habe kein Problem damit, dass du rumexperimentierst. Ich habe auch kein Problem damit, wenn du davon erzählst. Ich höre dir gerne zu. Aber ich habe ein Problem damit, wenn du mir Sachen vorschlägst oder anbietest, mit dir gemeinsam was auszuprobieren, und zwar simpel einfach aus dem Grund, dass ich nicht weiss, ob ich immer "stark" genug bin zu widerstehen. Weil ich für mich persönlich beschlossen habe, das gleich zu lassen. Seien es legale oder illegale Substanzen. Ich will gar nicht erst damit anfangen. Niemals. Weil ich nicht weiss, inwieweit mich das beeinflussen wird und inwieweit ich da in eine Art Sucht gerate.


    Ich erwarte eigentlich auch von dir, dass du mir sagst, wenn ich dich ankotze. Dass du mir sagst, wenn dir was an mir nicht passt oder wenn ich dich irgendwie scheisse behandle. Auch du könntest es natürlich runterschlucken. Das würde jedoch nichts bringen, ausser dass du dich ärgern würdest und irgendwann platzen würdest.


    Ehrlichkeit kann wehtun. Ich habe früher immer den Weg gewählt, dass ich lieber gelogen habe, als ehrlich zu sein. Weil es eben verletzend sein kann.


    Ehrlichkeit ist für mich in einer Freundschaft sehr wichtig. Was will man mit Freunden, die einem allenfalls was vormachen. Das sind dann genau auch die Leute, die vordergründig so tun als würden sie einen mögen, und kaum kehrst du ihnen den Rücken zu wird über dich hergezogen was das Zeug hält.


    Ich habe dir das ganz sicher nicht gesagt weil ich dich beleidigen wollte oder weil ich mal eben Lust hatte, dich blöd anzumachen. Sondern weil es mir zuviel wurde.

    Das braucht dir nicht leid zu tun.


    Ich glaube nicht, dass jeder immer ehrlich sein kann. Beispiel: Du hast eine neue Stelle angetreten und findest es dort scheisse. Man fragt dich in der Firma, wie du es findest. Dann kannst du ja wohl kaum ehrlich sein, es sei denn, du möchtest deinen Job gleich verlieren.


    Oder aber: Dir geht es beschissen und jemand, den du nicht gut kennst und auch nicht besonders magst fragt dich wie es dir geht. Auch hier bist du vermutlich nicht ehrlich, weil es einfach irgendwie nicht angebracht ist.


    (mit "du" meinte ich nicht dich, sondern einfach "man" ;-) )


    mmmh...magst Nummer wieder haben? :-???

    ist irgendwie nicht so interessant. :-
    bin mal weg - versuche zu schlafen. zzz


    Nacht! @:)


    war grad Zufall - ich hatte grad das Wort "Diabetes" im Kopf, da sagt die Frau in der Doku auch grad "Diabetes"! :-o

    :)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^


    finde ich echt echt einen gaaaanz grossen schritt grasi in sachen ehrlichkeit.. denke auch immer sich selber nichts vormachen ist auch extrem schwierig


    ..


    aso einfach schön das zu lesen von dir :-x:-x:-x


    ..


    nachtwesen


    Ehrlichkeit und Freundschaft sind halt Dinge, die mir fremd sind. Tut mir leid.


    --> muss dir nicht leid tun.. es sind in der regel echt seltene dinge :-/ ..

    daran kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern!! Wo, bitteschön? Zähl mal auf, bitte...:-
    du hast, wie beretis 1000 andere vor der vergeblich, mir Tipps zu geben. Sehr hilfreiche Tipps, durch deren Umsetzung ich sicher auch weiterkommen würde.


    Du bist wahnsinnig viel weiter als noch vor Monaten, zumindst macht es auf mich den Eindruck. Du strahlst Hoffnung und Zuversicht aus und das kommt hier auch rüber.


    Ich habe keinen von deinen Beiträgen als arrogant empfunden. Wirklich nicht.

    ... und ich hab schon oft von Leuten gehört die aus kaputten Kreisen ausgestiegen sind, einer war mal ein Zimmerkollege. Oft geht es da um Drogen. Ich hab mir immer gedacht, hast den richtigen Schritt gemacht und diese Scheinfreundschaften beendet und machst was aus deinem Leben und so. Jetzt bin ich selbst in diesem Sumpf, und man wendet sich von mir ab. Tja, so ist das Leben halt.

    Zitat

    Jetzt bin ich selbst in diesem Sumpf, und man wendet sich von mir ab. Tja, so ist das Leben halt.

    bitte??


    hrö mal. Ich wende mnich nicht von dir ab. Ich habe oben bereits geschrieben, dass ich kein Problem damit habe. Ich sehe keinen Grund, Freundschaften aufgrund von Substanzen (Drogen finde ich etwas übertrieben) zu beenden. Da gehört schon mehr dazu.


    Ich möchte lediglich nicht reingezogen werden. Mehr nicht.