Ich hab nicht geheult, auch bei 5ern nicht . Ja war ein verdammt mittelmäßiger schüler - mathe und physik immer 4-5 (hab ich glaube ich schon mal gesagt)

    Zitat

    Da kann ich doch nicht immer nein sagen...

    Grasi, die Leute arbeiten in einem Tierheim, da werden es wohl die Unangenehmsten nicht sein? Und zum Reden kann Dich schließlich keiner zwingen - außerdem habt ihr doch z.B. mit Katzen schon ein Thema, wo Du ohne weiteres mit reden kannst, oder???

    Zitat

    Und zum Reden kann Dich schließlich keiner zwingen

    ja ganz toll, die ganze Zeit dahocken und nichts sagen...


    ich werde mich blöd anstellen, so wie immer, und alle werden hinter meinem Rücken so aussehen: %-|%-|%-|%-|%-|

    Ach was. Du wirst dich nicht blöd anstellen. Du hast zB auf dem Weihnachtsmarkt auch mit der einen Frau geredet, weißt du noch? Die, welche uns ihren Stand für "5 Minuten" übergeben hat. Da hast du ganz "frei" mit ihr geredet. Ich stand da und hab mich nicht getraut was zu sagen.


    Nur mal so als beispiel. Fällt mir grad ein :-)


    Du kannst das und ich find Blackswan hat da recht, du kannst über Katzen reden. Von deiner erzählen und so.

    Grasi, ich find auch, dass Du die Leute erstmal kennenlernen solltest.


    Ich weiß nicht, warum sie hinter Deinem Rücken %-|%-|%-|%-|%-|


    machen sollten.


    und zudem: was sagts Du jetzt zu den Katzenthemen - darüber kannst Du doch sicher reden. :-)

    Aber es war total cool. Du hast voll nett mit der geredet. Das werd ich immer in Erinnerung behalten, auch wenn ich nur die älfte verstanden hab ;-D


    Ich hab mich nichtmal getraut was alleine zu bestellen weil ich dachte die schauen mich vielleicht blöd an oder so, weil ich komisch rede.

    ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr, was ich mit der geredet habe.:-
    naja, logisch ist es in der eigenen Sprache leichter..hätte sie französisch geredet, hätte ich wohl auch nichts gesagt...

    einfach so über Dinge, die im richtigen Leben geschehen...


    heute:


    08.02.2006 19:00 Uhr (Dauer 60 min


    MTV


    True Life


    I'm Dead Broke


    Dieses Mal begleitet 'True Life' drei junge Menschen, die um ihr tägliches Überleben kämpfen müssen: Eine junge halb Mexikanerin / Amerikanerin, die in Los Angeles lebt und dort seit dem sie 13 ist ihrer Mutter hilft, damit sie gemeinsam über die Runden kommen; eine Amerikanerin, die in armen Verhältnissen aufwuchs und jetzt kellnert, um 500 Dollar für ein eigenes Auto zusammen zu sparen, mit dem sie dann zur Uni fahren möchte; und einen Afro-Amerikaner, der im ländlichen Illinois in einem winzigen Häuschen ohne fließend Wasser wohnt und hofft, dass er beim Militär angenommen wird, damit er ein bisschen Geld für seine Familie aufbringen kann.


    Jetzt laufen grad die News. Früher war die Titel"melodie" besser...


    ich dachte das Praktikum geht 6 Monate oder so.:-o

    Äh, ich bins nochmal, mit einer einfachen Kosten-Nutzen-Risiko Aufstellung. (sachen, die Du eigentlich schon weißt - dient also nur der verdeutlichung)


    Es hat Dich schon viel Energie gekostet, Dich überhaupt mal dazu durchzuringen etwas zu machen, und du hast was gefunden, was Dir, wie Du glaubst, Spaß machen könnte. Zudem musst Du irgend etwas machen, da Du sonst Deiner Wohnung ledig bist.


    Zwar wird es Dich noch einiges an Kraft kosten, bis Du am Ziel "Tieheimspraktikum" angelangt bist, aber insgesammt weniger, als noch mal von vorne loslegen zu müssen. Zudem hättest Du, wenn das mit dem TH klappt, auch die Wohnungssorgen nicht mehr, die anderweitig zusätzlich auf Dich zukämen. Also ich finde, dass sich die Energie, die Du für den letzten Schritt aufwenden musst durchaus lohnt! :-)


    Und die Risiken (also Stressfaktoren) sind im Falle des Praktikums sicher auch bedeutend niedriger, als wenn Du mangels Stelle nach Hause müsstest (oder umziehen).


    :)*x:):)*