Ich meine, was bin ich denn?


    Mein Bruder war schon immer ein PC-Talent und Zeichentalent. Hat ne Grafikerausbildung gemacht und ist jetzt Informatiker.


    Meine Schwester ist diplomierte Übersetzerin. Ihre Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch, Latein, Griechisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Japanisch...


    in den Ferien geht sie arbeiten, damit sie Geld verdient.


    Und dann komme ich, die Versagerin der Familie. :)^ Kann: Nichts. Talente: Keine. yeah. :)^


    Sagt mir mal einer WOZU ich leben soll? Ich habe keine Lust dadrauf. Keine Perspektive. Ich lebe nur für meine Eltern und für mein Mausi. Wenn mein Mausi stirbt, garantiere ich für gar nichts mehr. Ich liebe ihn abgöttisch.


    Ich suche die ganze Zeit eine neue Bezugsperson. Eine stabile Person, die jederzeit für mich da ist und nichts besseres zu tun hat, als sich mein Gelaber anzuhören. Ich hatte solche Personen. Ich habe sie wieder vergrault. Ich suche und suche und finde niemanden mehr.....


    im Prinzip wäre es egal, wenn ich weg wäre. Hier würde man noch ne Weile an mich denken und irgendwann wärs dann halt vorbei. Ich meine, KENNT ihr mich? Als Mensch? Seht ihr mich täglich? Eine Internetfreundschaft ist einiges weniger eng als eine RL-Freundschaft. Gottseidank hab ich da keine- nichts zu verlieren.


    Irgendwie lustig. Ich fühle nichts. AUch körperlich nicht. Mir gehts gut. :-)

    Ich hasse es, wenn in den anderen Foren die Leute fleissig ihre Gedichte und Bilder posten.


    Ich konnte nie Gedichte schreiben. Und Bilder? Lol. Auf dem Niveau eines 5jährigen Kindes.


    wenn ich Bilder male, bin ich nie zufrieden damit. ich kann einfach nicht zeichnen. Ich habe nen Onkel, der Grafiker ist. Hab ichs geerbt? Nein. Ich habe nen Vater, der beruflich genial ist. Hab ichs geerbt? Nope. Ich habe eine ehrgeizige, sportliche Mutter - geerbt? Nee...WAS habe ich geerbt ausser Faulheit, Dummheit und einem Krüppelhirn??


    boah nee. Also echt. Ich könnte kotzen ab mir selber - wenn ich nicht Angst davor hätte. Ich glaube ich könnte täglich kotzen. Immer dann, wenn ich mich sehe. Immer dann wenn mir einfällt wie ich mal wieder versagt habe. Jedesmal könnte ich kotzen, kotzen, kotzen. Einfach deshalb, weil ich so scheisse bin.


    Jetzt sagt sicher wieder jemand, dass ich so freundlich sei und an andere denke und bla blubb. Nein, das tue ich nicht. Ich denke immer zuerst an mich. Ego-Sau.


    Ich bin nicht mal mehr fähig, im ICQ eine Kommunikation zu führen. Wo führt das hin?? Wenns nicht mal im VL klappt??


    ha. Ist das alles lustig. Ich lach mich tot. Oh. Praktisch. Neue Selbstmordmethode. Juhu.

    Zitat

    im Prinzip wäre es egal, wenn ich weg wäre. Hier würde man noch ne Weile an mich denken und irgendwann wärs dann halt vorbei. Ich meine, KENNT ihr mich? Als Mensch? Seht ihr mich täglich? Eine Internetfreundschaft ist einiges weniger eng als eine RL-Freundschaft.

    ...sagst du so, Grasili. Ich habe einige RL-Freundschaften, aber ich sehe alle diese Leute betraechtlich seltener als ich bei dir schreibe. Taeglich sehe ich niemanden. Allenfalls Arbeitskollegen (OK, mit einer bin ich befreundet). Ansonsten teilweise monatlich oder seltener. Von vielen weiss ich nicht viel - du dokumentierst ja hier ziemlich viel von deinem Leben. Klar, was ich nicht sehe, weiss ich nicht - aber das gilt fuer die RL-Freunde auch.


    Das bedeutet mir was hier. Du wuerdest eine grosse Luecke hinterlassen.


    Ich gehe jetzt ins Bett. Gute Nacht! :)**:)

    Zitat

    Meine Probleme mit anderen Menschen werden immer schlimmer.


    Ich bin schon seit nem halben Jahr in nem anderen Forum. Hab über 800 Beiträge. Jetzt gibts dort nen langen Thread "wen würdet ihr gerne treffen" - ich werde nicht genannt.


    Es würde auch niemand merken, wenn ich ein paar Tage nicht da wäre. Bei anderen wird immer gleich nachgefragt... naja. Pech. Selber schuld.

    das hat doch überhaupt nichts zu sagen, wenn du dort nicht genannt wirst. ich würde einiges im internet nicht zu ernst nehmen.;-) viele menschen verstellen sich hier oder anderswo und wären im wirklichen leben ganz andere persönlichkeiten. da brauchst du dir wirklich keine gedanken machen.:)*@:)


    außerdem würden dich aus diesem forum bestimmt einige leute gerne treffen ;-)

    du, ich kann auch nicht zeichnen. hatte ne 4 in kunst. außerdem bin ich grottenschlecht in sport, noch dazu bin ich in nem sportkurs mit lauter assen. da kommt freude auf:)^:-/


    du hast bestimmt versteckte talente, die du vielleicht nur noch nicht kennst.;-) leben ist eine chance. wirf sie bitte nicht weg. du kennst dein bisheriges leben besser als alle anderen hier, du weißt genau, was dir gut tut und was nicht. schreib doch jeden tag ein paar sätze am pc, was dir für gedanken durch den kopf gehen. so eine art tagebuch.:-)

    hmm... wie ist das eigentlich mit deiner therapie? willst du nochmal eine andere therapeutin aufsuchen oder in eine klinik gehen?


    ich lese deine beiträge sehr gerne, weil du so viel aus erfahrung schreibst und das mit deinen gefühlen kombinierst. es liest sich wirklich gut. man merkt, dass du viel energie hier hineinsteckst, die du vielleicht in andere dinge stecken könntest. dumm würde ich dich keinesfalls bezeichnen; da hab ich hier im forum schon viel schlimmeres gelesen. jeder mensch hat seine schwächen, aber auch seine stärken. du lässt dich nur zu schnell entmutigen und herunterkriegen, wenn eine sache mal nicht klappt. ich habe eher das gefühl, dass du einfach eine große unsicherheit mit dir führst. wenn man immer unsicher und aufgeregt ist, klappt absolut nichts. das weiß ich aus erfahrung.

    Unsicherheit...ein wichtiges Stichwort. Da hast du schon recht. :-( ich gebe auch schnell auf, habe kein Durchhaltevermögen. Wenn was auf Anhieb nicht klappt, höre ich auf. Zeit investieren/üben etc. - nein danke. Entweder ganz oder gar nicht. %-|


    war schon immer so. Schon als Kind. %-|


    Nein..momentan möchte ich keine Therapie mehr machen....glaube ich. Und Klinik schon gar nicht. Klinik hat nen entscheidenden Nachteil: Das blöde Programm, welches ich lang genug (insgesamt 10 Monate) hatte - ist ja immer dasselbe, Ergotherapie, Bewegungstherapie und so Kram -und nur eine Therapeutin/einen Therapeuten. Wenn ich mit dem nicht klar komme- dumm gelaufen. Ambulant kann ich mir das quasi "aussuchen"...


    aber das Problem ist ja, dass ich nicht mal Zugang zu meinen Gefühlen habe. Ich merks doch jetzt schon wieder. Vorhin im Bett wurde ich richtig übermannt von den Gefühlen, hab nur noch geweint und wollte nur noch tot sein...dann von einer Sekunde auf die andere war ich wieder leer. Vorhin nochmal kurz verzweifelt und jetzt wieder neutral.


    Das ist die meiste Zeit so.


    Das war auch am Freitag so. Beim Arzt und davor hab ich sowas von geheult, hab gedacht ich kann nie wieder aufhören..nachher in der Notaufnahme, beim Tagesarzt des psychiatrischen Notdienstes, hab ich dann total neutral erzählt....abends wollte ich mich ja dann verletzen, war total dadrin gefangen - kurz darauf hab ich mit jemandem telefoniert und mir gings bereits wieder "gut". Was heisst gut - eher neutral?? Keine Ahnung.


    Wenn ich jetzt ne Therapie machen würde -ich hätte keine Themen. Ich würde vermutlich x-mal noch über meine Mutter reden - was brächte es? Nichts. Meine Gefühle sind weg. Die kommen wann sie wollen -selten genug. Kann auch ein Nachteil sein...denn so äussert sich das alles in körperlichen Symptomen.

    Zitat

    Unsicherheit...ein wichtiges Stichwort. Da hast du schon recht. ich gebe auch schnell auf, habe kein Durchhaltevermögen. Wenn was auf Anhieb nicht klappt, höre ich auf. Zeit investieren/üben etc. - nein danke. Entweder ganz oder gar nicht.


    war schon immer so. Schon als Kind

    vielleicht müsstest du in die richtung mal eine therapie oder einen kurs machen, der die unsicherheit beseitigt und deine motivation ankurbelt. muss ja nicht unbedingt etwas in richtung psychotherapie sein. es gibt autogenes training, meditation oder yoga bei ausgebildeten ärzten und heilpraktikern. schlag doch deiner krankenkasse mal vor, anstatt einer weiteren therapie so etwas zu machen. dann wirst du im günstigten fall auch emotional gefestigter. wenn, dann würde ich aber einzelsitzungen beantragen, weil in gruppen steht man immer unter einem so großen zwang alles richtig machen zu müssen.


    weißt du denn woher deine unsicherheit und dein fehlendes durchhaltevermögen kommen? wenn du wirklich blöd wärst, hättest du nicht in weniger als sechs minuten so einen langen text geschrieben. du kannst mehr als du denkst, vielleicht nimmst du das für dich gar nicht so wirklich wahr. lass dich nicht so schnell entmutigen.