Zitat

    hattest du denn früher ein gutes verhältnis zu deiner mutter? also so etwas, was man als klassisches mutter-tochter-verhältnis ansieht?

    Nein. Wir hatten eine extrem enge Beziehung. Symbiose, wie es meine THera bezeichnete..bis ich anfing, meinen eigenen Charakter zu entwickeln...als ich nicht so wurde, wie sie es gern gehabt hätte (perfekt), hat sie mich fallengelassen....

    Zitat

    brauchst du nicht zu beantworten, wenn ich dir zu nahe trete: wurdest du denn schon mal von einem mann bedrängt?

    nicht dass ich wüsste...ausser in der Werkstatt, aber die Träume hatte ich ja schon vorher. Und da wurde ich auch nur umarmt und gestreichelt. *bäh*


    Nein, als asexuell würde ich mich nicht bezeichnen. Ich habe auch so meine Träume...ich wünsche mir auch körperliche Nähe in sexueller Hinsicht. Ich bin auch nicht homosexuell....in den Gedanken...blende ich halt die Stellen aus, die mir nicht gefallen bzw. die mich ekeln....


    und ja, ich würde meinen Körper auch hassen, wenn mir nicht schlecht wäre....


    das war seit Beginn der Pubertät so. Hab mich immer geschämt, bin in Schlabberklamotten rumgelaufen...zuhause kann ich auch nicht in engen Sachen rumlaufen. das geht gar nicht. Draussen mag es manchmal gehen ,aber zuhause, vor meiner Familie?? Oh Gott, nie im Leben!! Warum, weiss ich nicht. Ich kann das einfahc nicht.

    Zitat

    Nein. Wir hatten eine extrem enge Beziehung. Symbiose, wie es meine THera bezeichnete.. bis ich anfing, meinen eigenen Charakter zu entwickeln... als ich nicht so wurde, wie sie es gern gehabt hätte (perfekt), hat sie mich fallengelassen...

    vielleicht war die nähe ja so groß, dass du vorher schon kaum raum hattest einen eigenen, stabilen charakter zu entwickeln und dich so nur an deine mutter gehalten hast. als sie sich dann von dir entfernt hat, standest du plötzlich ohne festen charakter da?


    wann begann sie sich denn von dir zu entfernen? in der kindheit? in der pubertät?

    Zitat

    nicht dass ich wüsste... ausser in der Werkstatt, aber die Träume hatte ich ja schon vorher. Und da wurde ich auch nur umarmt und gestreichelt. *bäh*

    vielleicht stellt es eine "seelische vergewaltigung" dar? hattest du denn in deiner kindheit sonst keine anderen "probleme" mit mitmenschen (außer der engen beziehung mit deiner mutter)?

    Zitat

    Nein, als asexuell würde ich mich nicht bezeichnen. Ich habe auch so meine Träume... ich wünsche mir auch körperliche Nähe in sexueller Hinsicht. Ich bin auch nicht homosexuell... in den Gedanken... blende ich halt die Stellen aus, die mir nicht gefallen bzw. die mich ekeln...

    sind das denn fantasien mit anderen männern oder eher objekte, dinge etc., die dich anmachen? --> zb. ein fetisch

    Zitat

    und ja, ich würde meinen Körper auch hassen, wenn mir nicht schlecht wäre...


    das war seit Beginn der Pubertät so. Hab mich immer geschämt, bin in Schlabberklamotten rumgelaufen... zuhause kann ich auch nicht in engen Sachen rumlaufen. das geht gar nicht. Draussen mag es manchmal gehen, aber zuhause, vor meiner Familie?? Oh Gott, nie im Leben!! Warum, weiss ich nicht. Ich kann das einfach nicht

    findest du dich hässlich? hast du von anderen leuten schon mal gemerkt, dass sie dich hässlich finden oder haben sie es dir vielleicht sogar gesagt?


    du schriebst mal, dass du früher in der schule beliebt warst und einige freundinnen hattest. warst du damals mit dir zufrieden bzw fandest du dich "ok"?

    Zitat

    Draussen mag es manchmal gehen, aber zuhause, vor meiner Familie

    das halte ich für sehr wichtig! du verhüllst dich vielleicht vor deiner familie, weil du das gefühl hast, dass sie mit dir nicht zufreiden sind und dich nicht so akzeptieren, wie du bist?

    Zitat

    wann begann sie sich denn von dir zu entfernen? in der kindheit? in der pubertät?

    das weiss ich nicht. Ich begann halt auch, mich selber zu entfernen, als ich merkte, dass meine Eltern nicht so perfekt waren, wie ich es immer gedacht hatte....

    Zitat

    hattest du denn in deiner kindheit sonst keine anderen "probleme" mit mitmenschen (außer der engen beziehung mit deiner mutter)?

    doch. ich war extrem schüchtern. Im Kindergarten habe ich nie mit den anderen gespielt...habe mich allein irgendwo hingesetzt. Im 2. Kindergarten hatte ich immer extremes Heimweh, daran erinnere ich mich noch gut....die Kindergärtnerin meinte zu meinen Eltern, ich sei verhaltensgestört...

    Zitat

    sind das denn fantasien mit anderen männern oder eher objekte, dinge etc., die dich anmachen? --> zb. ein fetisch

    nee, halt einfach normal mit Männern. Sex halt. ;-) Nix mit Objekten etc...

    Zitat

    findest du dich hässlich? hast du von anderen leuten schon mal gemerkt, dass sie dich hässlich finden oder haben sie es dir vielleicht sogar gesagt?

    natürlich finde ich mich hässlich. Ja, mir wurde auch mehrfach gesagt, dass ich hässlich sei....v.a. im Konfirmationsunterricht. Dort sagte man z.B. über mich, ich sei sicher mal mit dem Gesicht in ne Mauer geprallt und sähe deswegen jetzt so entstellt aus.


    Als ich 15 war, hatten wir dann eine Woche Konfirmationslager. Ich wurde die ganze Woche übelst gemobbt. War nie allein. "Du stinkst", "du bist hässlich" "geh weg", "lass uns in Ruhe", und so weiter...der Pfarrer hat zugeschaut und nichts gemacht.

    Zitat

    du schriebst mal, dass du früher in der schule beliebt warst und einige freundinnen hattest. warst du damals mit dir zufrieden bzw fandest du dich "ok"?

    naja, beliebt...sagen wirs so, ich hatte niemanden, der mich mobbte - von den Mädchen. Die Jungs - die fanden mich immer alle doof. Ich weiss nicht, wie ich damals zu mir stand. Hübsch fand ich mich nicht...und ich merkte ja, dass meine beste Freundin überall beliebter war und besser ankam....

    Zitat

    du verhüllst dich vielleicht vor deiner familie, weil du das gefühl hast, dass sie mit dir nicht zufreiden sind und dich nicht so akzeptieren, wie du bist?

    keine Ahnung..kann schon sein...denn das sind sie nämlich nicht...

    und sähe deswegen jetzt so entstellt aus.

    So ein Blödsinn, das ist unvorstellbar!


    Du bist hübsch! Also kannst Du damals auch nicht entstellt ausgesehen haben!


    Da haben sie Dich ärgern wollen und das auch geschafft. Na ja, als Kind und allein gegen alle... da hat man ja noch keine starke Persönlichkeit, kein Selbstbewußtsein daß man da drüberstehen könnte, da ist einem das Urteil der anderen wichtig fürs Selbstbild...


    muß jetzt ins Bett, mir fallen die Augen zu... zzz

    Daß Du hübsch bist haben Dir ja schon viele gesagt - mich eingeschlossen. ;-)

    Zitat

    einfach ad acta zu legen, obwohl es immer noch aktuell ist - und das ist es! - das wird nicht funktionieren...

    Glaub ich auch nicht. Und es geht in diesen Therapien, soweit ich weiß, ja auch nicht einfach nur ums reden. Ein guter Therapeut zeichnet sich u.a. dadurch aus, daß er Dir die richtigen Fragen stellt. Und es kann gut sein, daß das z.B. noch keiner getan hat. Z.T. schon, aber nicht vollständig. Und deshalb spricht der Umstand, daß Du "alles schonmal erzählt hast" für mich nicht gegen eine nochmalige Gesprächstherapie bzw. Kombi oder Hypnose. Es gibt keinen Grund dafür, daß es Dir nicht helfen sollte - es muß nur vernünftig gemacht werden.


    Und im übrigen, Du meinst immer, Du hättest "keinen Grund" für Deine jetzigen Probleme. Mal abgesehen davon, das noch mehr dahinter stecken kann, ist das was Du bisher geschrieben hast, dafür völlig ausreichend ... Du hast schon einiges erlebt.

    Zitat

    doch. ich war extrem schüchtern. Im Kindergarten habe ich nie mit den anderen gespielt... habe mich allein irgendwo hingesetzt. Im 2. Kindergarten hatte ich immer extremes Heimweh, daran erinnere ich mich noch gut... die Kindergärtnerin meinte zu meinen Eltern, ich sei verhaltensgestört...

    das kann natürlich sein, dass du von anfang schüchtern warst, es also vererbt bekommen hast. dazu müsste man wissen, ob dein vater oder deine mutter früher auch schüchtern waren.


    kannst du dich denn daran erinner ob als kind mit dir oft gespielt wurde, oder musstest du oft mit dir alleine spielen? hattest du denn als kind oft kontakt mit anderen kindern? also haben deine eltern dich vielleicht mal mit anderen kindern in kontakt gebracht?

    Zitat

    das weiss ich nicht. Ich begann halt auch, mich selber zu entfernen, als ich merkte, dass meine Eltern nicht so perfekt waren, wie ich es immer gedacht hatte...

    sahst du denn deine eltern als eine art vorbild? in welcher weise waren sie denn nicht perfekt? vor einer weile kamen wir doch schon mal zu dem punkt, dass du perfektionistin bist;-)

    Zitat

    nee, halt einfach normal mit Männern. Sex halt. Nix mit Objekten etc...

    das ist doch schön@:)

    Zitat

    natürlich finde ich mich hässlich. Ja, mir wurde auch mehrfach gesagt, dass ich hässlich sei... v.a. im Konfirmationsunterricht. Dort sagte man z.B. über mich, ich sei sicher mal mit dem Gesicht in ne Mauer geprallt und sähe deswegen jetzt so entstellt aus.


    Als ich 15 war, hatten wir dann eine Woche Konfirmationslager. Ich wurde die ganze Woche übelst gemobbt. War nie allein. "Du stinkst", "du bist hässlich" "geh weg", "lass uns in Ruhe", und so weiter... der Pfarrer hat zugeschaut und nichts gemacht.

    das tut mir leid:°_@:) ich kann mir sehr gut vorstellen, dass solche erlebenisse einen sehr prägen bzw traumatisieren. vielleicht solltest du deshalb an deinem selbstbewusstsein arbeiten. du darfst solche worte nicht zu nah an dich heranlassen, denn dann übernimmst es irgendwann selbst - und findest dich hässlich.:-(

    Zitat

    naja, beliebt... sagen wirs so, ich hatte niemanden, der mich mobbte - von den Mädchen. Die Jungs - die fanden mich immer alle doof. Ich weiss nicht, wie ich damals zu mir stand. Hübsch fand ich mich nicht... und ich merkte ja, dass meine beste Freundin überall beliebter war und besser ankam...

    hmm...sieh es mal so... es zählt eher das innere als das äußere. ist zwar ein blöder spruch, stimmt aber. was will man mit nem geilen body, wenn man ne hohle birne ist?

    Zitat

    Grasi sieht echt gut aus. Schau mal in dem Faden hier, irgendwo kurz vor Sylvester wurden da Haarfarben diskutiert, da findest Du ein Bild von Grasi

    habs gefunden. ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, wieso jemand grasi hässlich nennt:-/%-| sie sieht absolut nicht schlecht aus, ganz im gegenteil;-):)^:)*@:) du siehst echt gut aus:)*@:):)^

    die "alten" fotos, die du ja mal veröffentlicht hast vor kurzem (um die gehts ja in den letzten paar postings), also da kann ich nur sagen ... ich war mal grauenhaft verschossen in eine, die dir ziemlich ähnlich sieht. wer da was von hässlich sagt, der sollte sich die augen mal mit essig auswaschen. das ist keine normale trübung der sehkraft.


    und jetzt kannst du sagen, dass du total hässlich bist und das mal war und so ... ja. klar. aber zb. die natascha kampusch. die hat sich auch verändert. aber trotzdem ist sie noch eine hübsche junge dame. das bleibt.


    das hässliche an dir kommt von innen, wenn mans so sagen will. die negative einstellung. ich sag nicht, dass du keinen grund hättest, was negativ zu sehen. dir gehts ja wirklich nicht gut. aber an sich fehlt dir einfach der glaube ans gute. kein vorwurf, eine feststellung.


    was ist schlecht an schlabberkleidern? ehrlich gesagt, ich find einen weiten trainer zb. viel interessanter als enge tops. da lehn ich viel lieber an. bzw. würd ich. s war mir ja nie vergönnt. aber rein von dem her, was ich mir vorstell ...


    nur damits gesagt ist. die person, die da auf den bildern war (und die noch immer in dir ist), die hätt ich also ohne nachzudenken eingepackt und mitgenommen. @:)