@ grasi:

    lassen wirs, ok?


    wir wissen beide, das wir auf unsere weise schwach sind, aber genügend erngie besitzen, um leben zu wollen.


    es gibt menschen, die kennen sich weder mit suizid, noch mit selbsthass oder sonstigem aus...

    Leider komm ich mit dem Lesen nicht hinterher ...

    ... hab jetzt hier ein bisschen gelesen und ein bisschen im Mobbing-Faden und überlegte, ob ich dort was schreiben soll, um WhatIf "was mit auf den Weg" zu geben oder ob ich lieber hier was reinschreibe. Ich hab mich für hier entschieden, weil mir WhatIf eigentlich ziemlich egal ist ;-D


    Gräschen, du weißt, weshalb ich meinen Job verloren hab. Mobbing findet nicht nur in der Schule statt. Und kaum jemand schafft es, gegen richtige Mobber anzugehen und mit deren Attacken fertig zu werden. Selbst gestandene Männer können unter so einer Situation leiden.


    Jemand, der "erfolgreich" gemobbt wird/wurde ist deshalb nicht grundsätzlich schwach oder besitzt zuwenig Durchsetzungsvermögen oder gar Selbstbewusstsein, es ist einfach die fiese Art der Mobber, gegen die man kaum ankommt und die einen trifft, selbst wenn einem dieser Mensch überhaupt nicht wichtig ist.


    Also, Typen, die keine Ahnung davon haben und die sich auch dazu nichts sagen lassen, am besten ignorieren und sich sagen, dass diskutieren mit denen nichts bringt :-)

    ich wurde in der 5. klasse gemobbt, von nem fiesen kerl. zusammen mit meiner zwillingssis hackte er auf uns rum.. es war mies und wir standen alleine da und ich konnte nie verstehen, wieso gerade wir!?bei richtig fiesem mobbing kann man zwar so tun, als würde mans ignorieren, aber es trifft dennoch mitten ins schwarze. gesagte dinge lassen sich nicht ungeschehen machen oder vergessen!!

    Ja, sie treffen einen ...

    ... aber man kann eine andere Einstellung dazu gewinnen.


    Meist denkt man ja, warum trifft mich das jetzt, was hab ich denn getan usw.


    Aber fast immer hat man ja gar nichts getan und man selbst ist auch nur eher selten das "Problem". Im Grunde ist es eher so, dass derjenige der mobbt, das Problem ist oder die Probleme hat und deshalb so ein Verhalten an den Tag legt.


    Also umdenken, sich nicht schuldig an den Vorfällen fühlen, sondern sehen, dass der andere ein Problem hat und nicht dessen zu seinen eigenen machen. Damit ist man schon ein kleines Stück weiter :-)

    Klar ...

    ... müsste der andere es einsehen, tut er aber nicht. Denn die haben ja "angeblich" kein Problem.


    Aber wie gesagt, wenn man erst mal soweit ist, dass man sich das Problem vom Mobber nicht zum eigenen Problem macht, indem man denkt, man selbst were Schuld oder hätte eins, ist man eben schon ein Stück weiter und lässt fängt an, es nicht mehr "so persönlich" zu nehmen :-)

    Und selbst

    wenn sie sich nicht gemeldet haben sollten :-/ - sie sind ja immer so mit sich selbst beschäftigt, meinen es nicht böse, weil...sie sind eben ständig gestresst und mit sich selbst...:- %-| :-|


    Egal :-). Vielleicht werden sie es irgendwann merken und bereuen. Vielleicht auch nicht und du wirst ihnen trotzdem verzeihen. :-)


    Hier sind viele Leute, die sich melden und interessieren und dich gern haben! :-) Und es wird mehr geben in deinem weiteren Leben.


    Gräschen, halt dich an die Thera und vergiss die große Hürde der 2 Jahre. 2 Jahre sind nix - sagt dir die alte leiderfahrene Sense ;-D - und trotzdem ganz viel! :-D Sehr aufschlussreich %-|, glaubs einfach mal. ;-)


    Gestern war ein guter Tagesanfang. :)^ Das wünsch ich dir und mir für deinen weiteren Tag im neuen Lebensjahr auch heute! Und morgen. Und übermorgen. Und...:-D Nicht unterkriegen lassen! *:)

    ich stimme sense vollkommen zu! :)^


    halt den kopf steif und sieh zu, dass jeder tag für dich lebenswert ist und lass dich nicht von den anderen runtermachen, schon gar nicht von unwissenden menschen in anderen threads,


    hoffe dir gehts besser!?@:)

    *:)


    mir gehts so mittel. Ich glaub, draussen ist es wirklich wie es in der Zeitung stand, 34 Grad. :-|


    und ich hab 100 Euro für Tönungen und Make-Up (ich hab beschlossen, meine nicht vorhanden Vorzüge zu betonen -->Lidschatten, Concealer, transparentes Puder, Mascara) ausgegeben. :-(


    hab auch noch meine Nägel machen lassen.


    In der Thera war ich sehr, sehr müde und hab fast nicht mitgearbeitet, weil sie immer gesagt hat ich soll den Schatten verjagen und das Licht hervorholen, was ich aber albern finde, was soll das bitte bringen wenn ich in Gedanken ein schwarzes Tuch verjage und das Licht hole? Wegen dem gehts mir keinen Deut besser, da kann ichs auch gleich lassen.


    mein ZP tut so weh, wehe wenn sich das nochmal entzündet, ich nehm das nicht raus!! :-(