Gute Nacht, Sanji! @:):-x


    clair: ich nehm das jetzt seit....4 Tagen etwa, zum Schlafen. :-
    statt dem Trimipramin, weil mich das nicht müde genug gemacht hat.


    miste grad meine Mailbox aus...da sind PNs drin, die schon über ein Jahr alt sind, und die ich gar nicht mehr da drin haben will und von deren Existenz ich gar nichts mehr wusste...:-o


    Lese grad wieder Unterm Rad. Von Hesse. :-)


    das ist das Buch, das mich letzten Herbst so runtergezogen hat...


    mann, ich bin froh, dass ich diese Zeit nicht mehr so gut in Erinnerung habe...war schrecklich...


    vom Schluss weiss ich nichts mehr...


    nur dass ich den GANZEN, wirklich den ganzen Tag auf der Arbeit im med1 war..und geschrieben hab, PNs...


    Und als ich dann krankgeschrieben war, hab ich den ganzen Tag nur im Bett gelegen und geschlafen und bin nur an den PC, um mir Triggerbilder anzugucken...:-
    :-/

    Du hast nicht getriggert

    Momentan ist nur so ein auf unf ab. Vorhin hätte ich (während der Disskusion mit zimt und danach noch) vor Freude hüpfen können. War total aufgedreht. Dann plötzlich wieder unten. Dann geschlafen und verwuirrt, durcheinander aufgewacht. Dann wieder gefangen und urplötzlich gehts mir wieder ganz mies. Weiß nicht warum. Getriggert hast Du jedenfalls nicht.

    ja, ist es.


    Du, wegen dem regelmässig nehmen...weiss ich auch nicht so genau. Finde das auch komisch, dass ich einfach ohne Einschleichen grad hohe Dosen nehmen darf...:-
    naja, ich hab ja noch das Paroxetin, also sollte es keine Entzugserscheinungen geben.


    Ich versteh das selber auch nicht so ganz..;-)

    Ich musste mein trizyklisches AD regelmäßig nehmen und fing mit ner geringen Dosis an. Ich hatte aber vorher noch nie Psychopharmaka genommen... Aber wenn Du von einem AD zum anderen wechselst, müsste es doch gehen das Du mit hohen Dosierungen einsteigen kannst. Das andere hast Du ja nicht ausgeschlichen - hast also nur gewechselt. Nimm es mal lieber regelmäßig - mein Tipp. ;-)

    aber ich setze das Paroxetin ja nicht ab, das hab ich ja immer noch.

    Zitat

    Aber wenn Du von einem AD zum anderen wechselst, müsste es doch gehen das Du mit hohen Dosierungen einsteigen kannst.

    hmmm ich glaube, normalerweise schleicht man aber trotzdem ein..ich hab ja auch nicht von Anfang an 40 mg Paroxetin genommen...:-
    ach, ich weiss auch nicht. Ich bräuchte ja rein vom antidepressiven Effekt kein zweites Antidepressivum. Das Paroxetin reicht vollkommen. Es geht ja jetzt nur ums schlafen. Und die wollen mir kein Schlafmittel geben, und Remergil vertrage ich ja nicht, dann krieg ich halt ein Trizyklisches.

    Das trizyklische AD bekam ich auch in erster Linie zum schlafen. Aber ich meine Du hast das andere trizyklische AD nicht ausgescjlichen sondern es mit Dopexin ersetzt. Und ich glaube das braucht auch seine Zeit zum wirken. So wars bei mir. Nur ein paar Tage, aber immer hin. Ein trizyklisches AD sind ja keine Schlaftabletten die Du nur bei Bedarf nimmst. Es ist ja ein Medikamnet was zur längerfristigen Einnahme gedacht ist... Und zur regelmäßigen, glaube ich. Aber Frag lieber jemanden der Ahnung hat... ;-)

    aber eigentlich geht es ja um die Nebenwirkung - der sedierende Effekt. Ich hab das Surmontil ja auch regelmässig genommen und das hat nicht geklappt..:-
    naja, dann nehm ich jetzt mal 50 mg, gestern hab ich mehr genommen, aber es ist ja jetzt schon spät.


    irgendwer hat mir Tabletten geklaut..die lagen auf dem Nachttisch, Motilium Lingual...sind spurlos verschwunden...


    will niemandem was unterstellen -aber Motilium kennt man.