danke euch! :-x


    bin schon wieder da - weil nassgeschwitzt. War im Pulli draussen, wie 95% der Leute auch - aber klar, dass ich wieder geschwitzt habe. hasse das.


    aber jetzt ziehen dunkle Wolken auf...:)^


    trinke grad ein Take it easy von Michel - wer weiss vielleicht hilfts...obwohl da nur so 0.005% Kräuter drin sind..;-)

    Zitat

    Das Spiel ist ja dazu angelegt, sich seiner Gefühle bewußt zu werden und sie auch rauszulassen, ZUZULASSEN!

    nee, Che, das sind nicht solche Spiele. In der Klinik hatten wir Psychodrama, da haben wir solche Sachen gemacht. Hier geht es darum, vorgegebene Situationen vorzuspielen - z.B. du sitzt in einem Zug und fängst eine Unterhaltung an mit der gegenübersitzenden Person. Da ich das eh nie tun würde ist das sinnlos, das zu spielen.


    zudem wechselt die Gruppe dauernd und es sind viele Männer dabei und 2 sind mir sehr unsympathisch - wie soll ich denen da vertrauen?

    grasi

    Zitat

    Hier geht es darum, vorgegebene Situationen vorzuspielen - z.B. du sitzt in einem Zug und fängst eine Unterhaltung an mit der gegenübersitzenden Person.

    Dann ist das also ein Training, sich zu überwinden?


    Dann stell Dir mal vor, Du wärest in der Situation und müßtest jemanden ansprechen, also daß er kurz auf Dein Gepäck achtet oder es Dir herunterreicht oder daß er das Fenster öffnet oder schließt oder so... alltägliche Situationen.


    und je unsympathischer die Leute, umso besser der Trainingseffekt. Manchmal muß man halt auch ein richtiges Ekel um einen Gefallen bitten, notgedrungen...


    Du sollst es also üben, damit Du nicht sagen mußt "Da ich das eh nie tun würde..." - aber genau daß Du das so sagst, so kategorisch, zeigt ja, daß dieses Training für Dich wichtig ist!

    Zitat

    In der Klinik hatten wir Psychodrama, da haben wir solche Sachen gemacht. Hier geht es darum, vorgegebene Situationen vorzuspielen - z.B. du sitzt in einem Zug und fängst eine Unterhaltung an mit der gegenübersitzenden Person. Da ich das eh nie tun würde ist das sinnlos, das zu spielen.

    Wie Che schon sagt - das ist doch da um sowas zu lernen!!! Ich kenne das auch - wir hatten auch dämliche Themen, mussten aber ale mitmachen, auch wenn wir überzogen haben. Das eine mal mussten wir jemanden um einen Gefallen bitten und derjenige konnte en Gefallen nicht erfüllen und wir sollten zu nem Ergebnis kommen. Dann sollten wir mal alle zusammen ein Haus bauen (das war schon das Thema %-|). Und das andere habe ich vergessen. %-|


    Es ging hier einfach drum die Situationen zu trainieren. Die andere Gruppe musste mal ne Situation im Reisebus darstellen. Die Therapie hieß: "Kompetenztraining" und "Rollenspiel" (wir hatten das im 14-tägigen Wechsel - mal das, mal das).


    Das war für mich übelste Überwindung, aber schlecht finde ich sowas nicht. Und wenn Du ran gehst á la: "In die Situation komm ich eh nie, ich mache nicht mit." Kannst Du Therapie auch gleich lassen. Mach mit - alles hat seinen Sinn!!! Du musst dazu bereit sein und mitmachen wollen!!! Anders geht es nicht. Vielleicht macht Klinik dann auch mehr Spass??


    Ich kam mit den Leuten in meiner Gruppe auch nicht klar ;-)


    Darf ich mal fragen wie bei euch Gruppengespräche ablaufen? Werden Themen vorgegeben?


    Hab dich lieb! :-x

    ich meine, ich kann das schon spielen - aber bringen tut es mir nichts, da ich lieber in Ruhe Zug fahre und auch schon nervlicherweise angesprochen wurde.

    Zitat

    Dann ist das also ein Training, sich zu überwinden?

    nicht direkt - man soll einfach genau analysieren, wie man sich verhalten hat -und es wird von den anderen Patienten auf Mimik, Gestik, Stimme und Körperhaltung und Inhalt geachtet.


    Sprich: Alle beobachten einen aufs genauste. Und das ertrage ich nicht. Ich willl nicht dass mich alle sehen.


    clair x:) tut mir soooo leid ich wollte dich weder triggern noch verletzen! :°(

    Zitat

    Du musst dazu bereit sein und mitmachen wollen!!!

    will aber nicht - hab eh Probleme vor anderen was zu machen und dann noch spielen..krieg total Angst...


    nein, Themen sind kein vorgegeben in der Gruppe. Man macht ne Runde und guckt wer eins hat. Was da für Themen sind...hm also mir fällt jetzt grad gar kein Thema ein...ah doch, die eine hatte Zwänge und dann gefragt, wie sie sich da rausholen kann...ich hab ihr dann sehr viel erzählt, alles von der DBT...konnte ich schon mehrmals in der Gruppe weitergeben...sehr gutes Konzept. Aber selber...hab mal das mit der Angst vor Kontakten gebracht, aber wir sind auf keinen grünen Zweig gekommen.


    Gruppentherapie in der Klinik war besser - Vertrauen, selbes Alter, mehrmals selbe Problematik.


    Hab geschlafen und bin jetzt müde. Zudem hab ich aus unerfindlichen Gründen Bauchweh.


    ich mach mir jetzt aber trotzdem nen Cappu.

    Keine Sorge,

    ich weiß wie es manchmal so ist und ich habe versucht so zu argumentieren wie ich es in der Situation brauche - mit etwas härte... Falls das auffiel... %-|


    Bei uns waren die Themen in der Gruppentherapie auch nicht vorgegeben, aber gestern habe ich von jemandem erfahren, dass die Themen dort vorgegeben werden. Darum wollte ich es nur mal, Interesse wegen, wissen. :-)

    Zitat

    man soll einfach genau analysieren, wie man sich verhalten hat -und es wird von den anderen Patienten auf Mimik, Gestik, Stimme und Körperhaltung und Inhalt geachtet.

    War bei uns auch so (auch wenn alle zusammen was machen mussten - war ja immer nur einer dran oder besser: einer war immer der Wortführer). Ich habe es auch gehasst, aber ich war froh, dass wir das nicht alleine machen mussten, sondern mindestens zu zweit. :-) Ich denke es ist gut als Übung. :)^


    Versuche mal dich auch dafür zu öffnen.

    naja, mal sehen. Jetzt geht es aber um "Recht in Beziehungen". da ich keine habe...


    sag mir schnell ob das schlimm ist: In der Küche liegt eigentlich nie was rum. Wenn mal was rumliegt, kann man das nehmen ==> es ist für alle da. Jetzt lag da schwarze Schokolade und ich hab sie mitgenommen.


    jetzt hab ich Angst dass deswegen was schlimmes passiert.


    war das schlimm?


    ich bin diesbezüglich bescheuert. Als ich den Pfleger in der alten Klinik besucht habe, hat der erfahren, dass ich fast nichts im Haus hab, und mir u.a. nen Liter Milch mitgegeben. Der war aber voll schwer und da hab ich die Milch am Bahnhof stehen lassen. Vorher hmusste ichi aber P. fragen, ob ich das überhaupt darf oder ob dann was schlimmes passiert, weil ich sie ja geschenkt gekriegt hab.

    Hast Du das mal bei deiner Thera angesprochen?? Also das Du immer fragen musst ob Du das darfst... :-/


    Das mit der Schokolade ist doch rille. Im Wohnheim habe ich auch was von anderen genommen, ohne zu fragen: Salz, zum Beispiel. (aber nur Zucker und Salz - vielleicht mal nen Klecks Ketchup, bei anderem habe ich gefragt). Und wenn jemand es liegen lässt - selbst Schuld. Mein Gott, was solls. Weiß eh keiner wer es war. ;-)