Nö, war noch nicht beim Arzt, hatte diese Woche keine Zeit, auch wenn es komisch klingt. Ich habe mmich wieder beruhigt, weil meine Lymphknoten mittlerweile verschiebbar sind und das sogar ziemlich gut. Komisch... Habe jetzt in der rechten Leiste ca. 3 geschwollene Lymphknoten nebeneinander und in der linken leiste einen kleineren. Ich gehe damit zum Arzt, weil ich das komisch finde. Dann lasse ich noch das mit dem bauch abklären. Ich gehe Montag definitiv zum Arzt und hoffe, dass es nichts weiter schlimmes ist, obwohl ich halt ein sehr bescheidenes Gefühl habe... Nicht googeln tut auch mal gut.:)

    Ich hatte heute wieder Blut im Stuhl. Es zog sich wie eine Linie über den Stuhl, war eher hell und ich konnte es leicht abwischen. Bin mir sehr sicher, dass es aus dem enddarm kommen muss, weil der Stuhl ja erst da erst geformt ist und das erzeugt dieses Bild. Bei der Rektoskopie hatte der Arzt ja nichts gesehen. Mhhh... Morgen gehe ich nochmal hin.:D

    Du, ich glaube, Sunflower meinte nicht das Drücken im Bauch.... ;-)


    Geh einfach zum Arzt und lass das mit dem Blut im Stuhl abklären, meinetwegen sprich auch das mit den Lymphknoten an.


    Aber noch viel, viel wichtiger, nämlich das eigentlich Wichtige: Sprich deine Ängste an, deine ständigen Selbstuntersuchungen...und mach dahingehend was! Sonst wird das ein ewiger Kreislauf sein:


    Symptome – Googeln – Ängste – Selbstuntersuchungen – noch mehr Ängste – ev. kurzfristige Beruhigung durch "positive Entdeckungen" – neues Symptom – erneutes Aufflammen der Angst – Googeln – Ängste..... willst du das?


    *:)

    Nein, du hast ja recht. Ich habe mich die letzten Tage hier nicht gemeldet, weil ich recht beruhigt war. Heute war das Drücken wieder recht nervig/ist nervig. Dazu die 4 ziemlich großen Lymphknoten in der Leiste. Sollte das abgeklärt sein und nichts schlimmes sein. also erstmal wäre ich der überglücklichste Mensch der Welt und dann würde ich zum Psychiater. Krankenkasse soll das ja zahlen.:)

    Ja, dann weißt du ja, was ich meine.... ;-)


    Ja, eine Therapie bezahlt die Krankenkasse. Ich habe ja auch eine Therapie wegen meiner Ängste gemacht, und mir hat das wirklich geholfen, einfach anders mit den Dingen umzugehen...und weißt du, es schadet ja auch nichts, das auszuprobieren. Da passiert nichts schlimmes, du hast jemand, mit dem du über deine Ängste sprechen kannst und der dir auch Rückmeldung über dein Verhalten gibt, man kann dann gemeinsam nach neuen Wegen suchen...und irgendwann wirst du dich vielleicht fragen, wie du jemals soviel googlen und dich so verrückt machen konntest. ;-)


    Hast du jetzt eigentlich alle Prüfungen geschrieben? :)

    Ja, vllt. hast du rech, ich bin gesund und der Psychiater hilft mir, wieder Freude am Leben zu erlangen oder ich bin krank, wirklich krank. Die nächsten Wochen werden es zeigen.:)

    Zitat

    Hast du jetzt eigentlich alle Prüfungen geschrieben? :)

    Ja, die Ergebnisse erfahre ich diese Woche.:)

    So, komme gerade vom Arzt wieder und habe netterweise festgestellt, dass ich umsonst hingefahren bin. die Ärztin ist erst Freitag wieder da, noch länger warten.:(


    Mir macht das Drücken und der 3cm lange Leistenlymphknoten große Angst. Kann so ein großer Lymphknoten überhaupt gutartig sein, wenn er nicht schmerzt und seit 4 Wochen besteht?

    Ich lese überall "hilfe habe einen 0,5cm großen Lymphknoten" "habe einen lymphknoten, der 1 cm groß ist", "meine lymphknoten sind 1,5 cm groß, die Ärztin findet das bedenklich" "hilfeeeeeeeeeeeeee, mein lymphknoten ist 0,000000001cm groß"


    Was soll ich mit dem knapp 3 cm großen Lymphknoten in der Leiste sagen,d er sich nichtmal glatt anfühlt. Ich kann echt nicht mehr.:(

    Würde mich bei einem solch großen Lymphknoten mehr als wundern... Ich hoffe, dass letztendlich alles gut ist, aber der Arzt wird mir definitiv Freitag keine Hoffnung machen können, das sollte klar sein. Er wird mich i.wo hin überweisen, erst dann wird es ernst.:p