Zitat

    Ich gehe sehr viel aus, fast jeden Abend in letzter Zeit. Ich genieße so gut ich kann und mit ein bissl Alkohol lässt sich das mit den Lymphknoten gut vergessen.

    Da würde ich an deiner Stelle die Finger von lassen :(v


    Ich kenne jemanden der seine Schmerzen auch ganz gut mit Alkohol unterdrückt hat und irgendwann konnte er nicht mehr ohne, weil er merkte das es ihm mit Alkohol besser ging :(v


    Jetzt ist er Alkoholiker :(v :(v :(v :(v


    Laß es sein :)z Glaub den Ärzten und versuch deine Ängste in den Griff zu bekommen :)z Ich weiß selbst wie das ist!!!!!!


    Lg H.S.

    Leute, erstmal danke, dass ihr so viel geschrieben habt, war interessant zu lesen.


    Meine Hoffnung ist im moment, dass es wirklich bloß eine Drüse ist. Ich kanns mir nicht vorstellen, es ist eine große Kugel zwischen den Kieferansätzen, die sich gut "wegdrücken" also in eine Richtung verschieben lässt, kann man das mit Drüsen? Das Gute ist, es fühlt sich bei mir auf beiden Seiten relativ gleich an, relativ.


    Ich bezweifle garnicht, dass ich psychisch krank bin, aber ihr könnt euch nicht vorstellen, viele nicht, wie man darunter leidet. Es ist schwer, man denkt ständig dran, zu sterben, Tag ein, Tag aus, man macht keine Pläne mehr. Ich muss mich langsam unbedingt fürs Studium bewerben, sehe darin aber i.wie keinen Grund. Es ist hart. Es bestimmt nun schon fast 6 Monate mein Leben, ich will Frieden, ob die Diagnose so oder eben so ausfällt.


    Heute habe ich mich nach 3 Stunden Schlaf aus dem Bett gequält und bin zum Arzt um 12, der bis 13 Uhr offen hat. schön, dass der Praxispartner im Urlaub ist und die Sprechstunde nur noch bis 11:30 uhr ging. Jetzt quäle ich mich das Wochenende durch, heute hätte ich den letzten Tag vor Dienstag ohne Termin zum Ultraschall gekonnt.:(


    Ach so und keine Angst, wenn man auf Partys halt trinkt, wird man kein Alkoholiker. Aber es ließ meine Sorgen wieder gut vergessen. Alleine zu Hause trinken würde ich nie...

    Irgendwie ist es bei Dir aber zufällig auch immer so, dass keine Klärung stattfinden kann. Jetzt hatte der Arzt wieder zu früh Feierabend.


    Das mit der Kugel am Kiefer, da fällt mir nochwas ein, meine Mutter hatte das mal, das war eine Kaudrüse. Ich weiß nicht mehr wieso sich da so ein Ei gebildet hatte, aber es war total harmlos.


    Wird bei Dir auch nicht sein. Ein Zahnarzt könnte da auch Bescheid wissen. Oder lass Dich beim Zahndoc mal röntgen. @:)

    Zitat

    Heute habe ich mich nach 3 Stunden Schlaf aus dem Bett gequält und bin zum Arzt um 12, der bis 13 Uhr offen hat. schön, dass der Praxispartner im Urlaub ist und die Sprechstunde nur noch bis 11:30 uhr ging. Jetzt quäle ich mich das Wochenende durch, heute hätte ich den letzten Tag vor Dienstag ohne Termin zum Ultraschall gekonnt.:(

    Siehste und genau das versteh ich nicht. Du hast Ferien und sorry für den ausdruck: aber angelblich haste die Hosen bis obenhin voll vor schiss.


    Wieso steht man dann nicht morgens früh auf und ist um 8 Uhr der erste in der Praxis? Also so groß kann ja dann deine angst nicht sein, wenn du gechillt bis 12Uhr wartest ...


    Ich versteh auch nicht warum du dich so rumquälst?!


    Mein HA sagte damals zu mir: Frau Brombeer ich weise sie ins Krankenhaus ein, denn da bekommen sie in kürzester zeit alle Untersuchungen die nötig sind um alles abzuklären. Wenn ich sie ambulant rumschicke und überall Wartezeiten von bis zu 3 Monaten herrschen, sind wir in einem Jahr noch nicht fertig. Zwei Tage später war ich in der Klinik und bekam innerhalb einer Woche alles vom US bis zum MRT usw.


    Nachdem alles ohne Befund war bekam ich dann sofort die Überweisung zum Psychiater und so ging es nahtlos weiter.

    Naja, ich kann da ja auch nichts dafür. Ich will Klärung und fahre nicht aus Spaß von einem Dorf ins Nächste und gehe zum Arzt. Morgen lasse ich die Ärztin aber drüberschauen.:) Aber ich glaube doch, dass da auch große Lymphknoten sind, da längliche verschiebliche Gebilde.:)

    http://static.cosmiq.de/data/de/be6/26/be62614155e5f0f2d75e39701cdde9fd_1.jpg


    Schaue ich mir das so an, könnte das bei mir wirklich dieses Gebilde dort am Kiefwerwinkel sein, nur dass es bei mir glatt ist.:p

    Zitat

    Mein HA sagte damals zu mir: Frau Brombeer ich weise sie ins Krankenhaus ein, denn da bekommen sie in kürzester zeit alle Untersuchungen die nötig sind um alles abzuklären. Wenn ich sie ambulant rumschicke und überall Wartezeiten von bis zu 3 Monaten herrschen, sind wir in einem Jahr noch nicht fertig. Zwei Tage später war ich in der Klinik und bekam innerhalb einer Woche alles vom US bis zum MRT usw.


    Nachdem alles ohne Befund war bekam ich dann sofort die Überweisung zum Psychiater und so ging es nahtlos weiter.

    Ganz ehrlich? darum beneide ich dich wie verrückt.:(

    Zitat

    ich will Frieden, ob die Diagnose so oder eben so ausfällt.

    Aber den HAST Du doch danach höchstens für einen Tag, dann stellst Du neue Symptome fest; es war doch bisher IMMER so, wenn ich hier nachlese: Eines löste das andere ab.


    Wohlgemerkt, ich glaube Dir total, dass Du Dich abquälst. Aber dass die ganze Sache irgendwie ein Selbstzweck ist, der Dich vermutlich von irgendwas ablenkt – das glaube ich genau so.

    Wenn man bis 7:30h früh unterwegs sein kann dann kann man auch zum Arzt zu einer angemessenen Zeit und wenn es dann eben um 8:00h ist. Du wirst nicht sterben wenn du mal eine Nacht nicht schläfst (wobei, wer weiß das schon??)


    Wenn man Ausreden finden will findet man auch welche...

    Du meinst, daß es schwer ist sich einweisen zu lassen, aber willst deine Lymphknotenentfernung einfach so? Das ist mindestens genau so schwer.


    Und wie Brombeerküchlein schon schrieb: wie kann man dann bis 11:30 Uhr warten mit dem Arztbesuch. Du machst doch damit nicht erst seit heute rum. Dann wärst du halt heute nacht nicht feiern gegangen oder hättest nach dem Arztbesuch gepennt.


    Du willst eine Diagnose, hast aber gleichzeitig auch Angst davor. Deswegen findest du dauernd Gründe nicht zum Arzt zu gehen. So kannst du hinterher sagen "an mir lag es ja nicht".


    Eigentlich kannst du einem echt leid tun.


    Achja, Drüsen sind verhältnismässig groß.