Die Eltern vom Kindesvater (welchen du als Vergewaltiger bezeichnet hast ) wollen sich um das Kind kuemmern ?


    Sind sie denn sympathisch ?


    Wenn ja,waeren sie doch fuer dich eine gute Hilfe...


    Du kannst dann wieder abends weggehen...

    Zitat

    Die Eltern vom Kindesvater (welchen du als Vergewaltiger bezeichnet hast ) wollen sich um das Kind kuemmern ?

    Der Satz ist komisch.


    Kümmern weiß ich nicht, sie hat nur gefragt ob sie den kleinen mal sehen darf. Und ob sie symphatisch sind weiß ich nicht, weil ich sie wie gesagt nicht wirklich kenne.

    Ich weiss es nicht,ob er dich tatsaechlich vergewaltigt hat so wie du es frueher mal beschrieben hast..


    Vielleicht ist er doch nicht so negativ,sondern ein netter Vater....?


    Moechtest du das Kind behalten ?


    Du koenntest dir auch eine Hilfe vom Jugendamt holen...

    hi ihr zwei *:)

    Zitat

    Warum kommt anfangs Blut, wenn ich stille?

    da kommt immer bisserl blut raus weil die kleinen so kräftig saugen. ich habs nur gesehen weil ich im krankenhaus am ersten oder zweiten tag an so ne melkmaschiene ranmusste ;-D da hab ich gesehen: milch und blut :-o ist aber normal sagte man mir. na dann....

    Zitat

    Ja, du könntest mir sagen, warum er nach Luft schnappt, wenn ich ihm ins Gesicht puste?

    könnte der atemreflex sein. manchmal bekommen die frühchen ja so nen schlauch in die nase zum atmen. und später ist das nur noch ein hauch von luft der da rauskommt. das regt die atmung dann von alleine an. meine kleine hat das auch gemacht x:) was auch krass war: wenn ich das licht aus und dann wieder angemacht hab, hatte sie die augen immer riesig weit aufgesissen ;-D (um mehr zu sehen?)


    was die grosseltern betrifft denk ich, wenn du seine hilfe annimst kannste doch auch deren hilfe annehmen (wenn die nett sind). hol dir so viel unterstützung wie es irgendwie geht. und scullie hat recht: vielleicht nehmen sie den kleinen ja irgendwann mal am we und du kannst rausgehen :)^


    lg,

    okay, ich falle jetzt aus der rolle!! erstens kann ich verstehen, dass du das gefühl hast dein kind zu hassen, da es durch eine vergewaltigung entstanden ist!!!


    Ich denke es ist das schlimmste für eine Frau zum sex gezwungen zu werden, und dann auch noch schwanger zu werden!!!


    Auch wenn mich vielleicht einige von euch jetzt aus dem dorf jagen wollen, aber Du hast geschrieben:


    **Dem Erzeuger habe inzwischen verziehen, weil es ihm sehr Leid tut und er sich gut um mich kümmert. Bezahlt alles, hilft mir bei Behördengängen, tröstet mich und so.**


    also dann kann die vergewaltigung ja nicht sooo schlimm gewesen sein!!??


    :-/


    jemand der mich zu etwas zwingt, mich demütigt und schmerzen zufügt... dem verzeih ich doch nicht, nur weil der sagt...ÄH JA UPS, SORRY DAS WOLLT ICH JETZT ABER NICHT!!!


    Wenn er so führsorglich zu dir ist, dann tut euch doch zusammen, und seid eine familie!


    spätestens wenn das kind da ist, wirst du es lieb haben! das liegt in der Natur einer Frau!! :-/

    Scullie, sei mir nicht böse, aber was willst du eigentlich von mir wissen? Ich steige durch deine Beiträge überhaupt nicht durch.

    Doch, war sie, sonst hätte ich mich nicht mehre Monate aus Angst in der Wohnung eingeschlossen und wäre zum psychologen spaziert.

    Zitat

    jemand der mich zu etwas zwingt, mich demütigt und schmerzen zufügt... dem verzeih ich doch nicht, nur weil der sagt...ÄH JA UPS, SORRY DAS WOLLT ICH JETZT ABER NICHT!!!

    Glaubst du ernsthaft er hat sich so ausgedrückt? :(v Echt mal...

    Zitat

    Wenn er so führsorglich zu dir ist, dann tut euch doch zusammen, und seid eine familie!


    spätestens wenn das kind da ist, wirst du es lieb haben! das liegt in der Natur einer Frau!! :-/

    Das Kind ist schon seit einer Woche da Einstein... und das ist keine Familie hier sondern eine Zweckgemeinschaft, wenn überhaupt. %-|

    Hallo!


    Nur ganz kurz, das mit dem nach Luft schnappen hat meine Tochter gemacht, bis sie fast ein Jahr alt war. Ist wohl irgend ein Reflex, keine Sorge!


    Zu deiner Situation möchte ich nur sagen: Gib dir etwas Zeit, dich in die Situation einzugewöhnen, lass dich nicht verunsichern. Nach heulen zumute ist wohl fast jeder neuen Mami zwischendurch mal. Es ist ja einfach eine komplette Umstellung, und die Hormone tun ihr übriges dazu. Hör auf dein Bauchgefühl, und wenn du dir unsicher bist, versuche einmal, die Situation "von oben", neutral, zu betrachten.


    Wenn du dich überfordert fühlst, hol dir Hilfe. Und wegen der Familie des Vaters und deiner Mutter: Du bist denen zu nichts verpflichtet. Mache nichts, was dir zuwider ist, nur weil du denkst, "das gehört sich so".


    Alles Gute!