Zitat

    Was bewegen sie denn?

    Ich hoffe, dass sich jetzt viele Grossmütter/Väter melden...


    Jedesmal, wenn ich wieder ein neues Grosskind in den Arm nehmen durfte, "sah" ich die Verwandtschaft mit dem kleinen Wesen. Das kann die Form des Gesichtchens sein oder die Stellung der Augen oder - oder - oder. Ich spürte die Verwandtschaft mit dem winzigen Menschlein - irgendwie haben Enkelbabies einen direkten Draht in die Herzen der Grosseltern. Jedesmal überflutete mich auch eine Welle von Dankbarkeit und Liebe zu meiner Schwiegertochter / Freundin des Sohnes: SIE ist dran beteiligt an diesem Wunder!


    Bei jedem ersten Enkelbesuch musste ich weinen; es war Rührung, Dankbarkeit und Glück.


    Meine älteste Enkelin ist 14 und der jüngste Enkel ist 3. Es ist für mich ein grosses Geschenk, die Kinder heranwachsen zu sehen und an ihrer Entwicklung Anteil zu nehmen. Manchmal werde ich sogar um Rat gefragt - von Eltern und/oder Enkeln. Zu jedem Einzelnen (es sind 7) habe ich eine ganz spezielle Beziehung. Jedem versuche ich zu geben, was es braucht und es dort abzuholen, wo es steht.


    Denke nicht, bei uns sei alles Friede, Freude, Eierkuchen... Es gab/gibt ganz schwierige Konstellationen bei den Eltern der Enkelkinder - es sind Patchworkfamilien und -Beziehungen sonder Zahl. WIR, als Grosseltern, mittendrin als "Fels" in der Brandung - und Oase für die Enkelkinder. (Wir nehmen NIE Stellung zu den Irrungen/Wirrungen der Söhne und Schwiegertöchter, bzw. Freundinnen der Söhne - das ist ihre Sache und wir akzeptieren selbstverständlich ihre Entscheide. Wir hören zu und was wir hören, bleibt bei uns.)


    Wir engagieren uns auch finanziell sehr stark bei der einen Jungfamilie - die ohne uns kein Dach mehr überm Kopf hätte. Eine Problembeziehung ist dort und wir geben Hilfe zur Selbsthilfe. Ohne Moralfinger, ohne Wertung - einfach so, weil es unsere Kinder/Schwiegerkinder.... und unsere wunderbaren Enkel sind!


    Solche Grosseltern, hoffe ich, hat auch Dein Kind - und ich hoffe sehr, dass auch DU deren Liebe und Anteilnahme erfahren darfst - und die finanzielle Hilfe nicht abreisst.

    Zitat

    dass kann man alles auch mit kinder


    abe rso leute die reden wie du dass die kinder hassen die geben sie ambesten zur adoption frei


    vielleicht findet dein kind dann eine familie dass es lieb hat, jeder mensch will geliebt werden, wenn ich mir vorstelle ich würde mein kind hassen würde ich mich für mich selbst schämen

    Wie wäre es wenn man sich erstmal den ganzen Thread,oder zumindest anfang und Ende durchliest bevor man etwas dazu schreibt?


    Inwiefern helfen der TE deine Vorwürfe jetzt irgendwie weiter? Meinst du nicht sie hat sich nicht selbst schon genug Vorwürfe gemacht?


    Man man man %:|

    Zitat

    Wie wäre es wenn man sich erstmal den ganzen Thread,oder zumindest anfang und Ende durchliest bevor man etwas dazu schreibt?

    Jaja schrieb sie und tat es selbst nicht^^ Seltsam ich klickte auf "letzten Beitrag anzeigen. Ohttp:// der ist jetzt komischerweise ein anderer als gerad eben noch,da war es der auf den ich mich bezogen hab. o.o

    Es ist nicht leicht damit klarzukommen,


    dass es Menschen mit anderer und oftmals gegensätzlicher Meinung gibt. @:)


    Es ist sehr einfach,


    andere Meinungen zu diskreditieren um sie außer Konkurrenz zu schalten. @:)

    Glamourmaus

    Normalerweise sollten deiner Meinung verschiedene Aspekte zugrunde liegen, wobei du dich dann für die plausibelste davon entscheidest.


    Du wirfst hier eine haltlose Behauptung in den Raum, die jeglicher Grundlage entbehrt. Wenn diese Behauptung die Basis deiner Meinung ist, dann ist es wenig lohnenswert, mit dir Diskussionen zu führen, denn man muss wohl davon ausgehen, dass dein Horizont auch anderweitig eindimensional ist.


    Ich gebe dir also den Tipp, dich mit den Dingen doch erstmal etwas tiefergehend auseinander zu setzen, bevor du dir eine Meinung bildest und schon könnte man diese weitaus ernster nehmen. ;-)

    Icecube

    Haben sich seine Eltern denn mal irgendwie zu dem Vorfall geäußert oder merkt man ihnen an, dass ihnen das Verhalten ihres Sohnes unangenehm ist? Wie ist denn generell die Stimmung?

    Zitat

    Normalerweise sollten deiner Meinung verschiedene Aspekte zugrunde liegen, wobei du dich dann für die plausibelste davon entscheidest.

    Grammatik lässt zu wünschen übrig. Das war wohl |-o :=o der berühmt-berüchtigte Glühwein zu viel.

    Emma

    ist nicht schlimm...der Sinn ist zumindest angekommen ;-) ;-)


    ...ein kurzes Hallo von mir.Wollte schon vor 2 Stunden mal hier rein schauen aber einer meiner Söhne hat jetzt erst beschlossen,das es Zeit fürs Bett ist %:| .Somit kann ich mich mal wieder nur kurz halten,weil morgen früh um 5 ist die Nacht das erste mal vorbei und dehsalb sollte ich jetzt schlafen gehen zzz zzz .

    Grauamsel

    Deine Position als Oma hast Du sehr schön beschrieben.Meine Mutter sagt es ähnlich wie Du.Unsere Zwillinge sind die ersten Enkelkinder und meine Mom ist völlig im Glück.Sie ist mir auch ne tolle Hilfe und Stütze und ich bin froh,daß ich sie immer um Rat fragen kann.Sie sagt auch immer,daß sie im nächsten Leben gleich Oma werden will x:) .Und meine Kinder vergöttern sie jetzt schon,obwohl sie noch so klein sind.

    Ice

    schön,daß es Dir wieder gut geht.Bei dem Mistwetter fängt man sich auch schnell was ein.


    Hat denn jetzt schon ein Treffen mit der Mutter von S.statt gefunden??


    Wie läuft es sonst so mit Deinem Kleinen??


    Liebe Grüße und eine gute Nacht *:) @:)