Zitat

    Bin ich mir nicht sicher, weil ich diese Sichtweise als die modernere Sichtweise kenne. Erst seit der Frauenbewegung ist dieses Frauen-sind-selbst-Herr-über-ihre-Sexualität bekannt und können Männer mit ihren Reizen zu irgendeinem Verhalten bringen.

    Auch wenn es logisch wäre: Frau = unmündig = unschuldig so sehen wir doch in fundamentlistischen Gesellschaften das diese Gleichung nicht aufgeht. In Indien zum Beispiel ist eine breite Maße der Gesellschaft der Meinung das die Frauen mit ihrem Verhalten und ihrer Kleidung die jungen Männer eben reizen würden und in islamischen Gesellschaften steht nicht nur der Vergewaltiger vor Gericht sondern auch die Vergewaltigte wobei auch ihr der Tod droht.


    Daher bin ich auch der Meinung das es weniger etwas mit "strafen" zu tun hat als viel mehr mit einer uralten Schutzbehauptung der Täter die sich vor Jahrtausenden schon verselbstständigt hat. Vielleicht wurde das ganze noch erleichtert dadurch das es den Familien ganz recht war eine Tochter die nicht mehr zu verheiraten war und dadurch eine finanzielle Last darstellte los zuwerden.