• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Braveheart (versuchte Vergewaltigung)


    Rob Roy


    Drachenjäger (es war zwar von Gewalt gegen Frauen die Rede, hier wird ein kleiner Junge vergewaltigt, aber ich weiß nicht, ob das eine Rolle spielt - ich finde beides gleich schlimm)


    und ich könnte mir vorstellen, alle möglichen Filme, die in irgendeiner Weise mit Krieg zu tun haben, weil nunmal leider in Kriegen immer vergewaltigt wird...

    Auch in der Literaturverfilmung von Joseph Roths "Das falsche Gewicht" mit Evelyn Opela und Helmut Qualtinger aus den ersten 1970er-Jahren war eine Vergewaltigung zu sehen. Da ist der Regisseur meiner Meinung nach eventuell ein bisschen zu weit gegangen.

    In Buffy im Bann der Dämonen ist eine 'fast-Vergewaltigung', fällt mir gerade ein.


    Die Folge heißt auf Englisch:


    'Seeing Red', ich weiß den deutschen Titel aber nicht mehr. War glaube ich in der 6. Staffel.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    In the Hills have Eyes 2, dass war aber wahnsinnig ekelig..


    Und da die TE nicht geschrieben hat, dass sie keine Horrorfilme genannt haben möchte, können wir die doch hier auflisten?


    Ich jedenfalls schaue mir keinen Horrorfilm an, um Vergewaltigungen zu sehen bzw. erwarte diese auch nicht (zwingend) in solchen Filmen. Außerdem ist das, was du beschreibst eher Splatter, als so ein richtug guter Horrorfilm. ;-)

    drei Filme die man sich ebenfalls wirklich sparen sollte, wenn man leicht triggerbar ist da die Vergewaltigungsszenen direkt, hart und deutlich dargestellt werden:


    last house on the left side


    Hounddog


    Die anklage (<- da ist die szene sogar ca 30 minuten lang.... )