• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    – Soll ich versuchen, mein negatives Gefühl nachher zu ändern und zu meinem positiven Gefühl währenddessen stehen?


    - Oder soll ich versuchen der Perspektive, die ich nachher habe, die Oberhand gewinnen zu lassen und solche Situationen dementsprechend vermeiden?

    Das kann Dir keiner sagen. Ich persönlich sehe in solchen Neigungen keine Gefahr und keinen Grund, sie abzuschaffen. Ich finde es geradezu schade, wenn Menschen sich selbst in irgendeine gesellschaftliche Konvention einnorden, weil sie das Gefühl haben, das tun zu müssen. Gerade die eigene Sexualität mit all ihren Eigenheiten ist etwas so persönliches, das sollte man sich nicht verweigern.

    Zitat

    Leider sind das nicht dieselben Menschen, die von denen ich mich verstanden fühle und die, die mir diese (zweifelhafte?) Erregung verschaffen...

    Aber das könnte man ja vielleicht ändern? :-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    ich frage mich gerade was das für Situationen sind und mit wem?? könntest du mal ein wenig genauer werden bitte?

    Also ich weiß nicht, wie genau ich das hier beschreiben kann, ohne dass das gelöscht wird oder die Diskussion beendet wird...


    Mit wem? Mit meiner Ex und Leuten aus ihrem Freundeskreis, mit einer Kollegin, mit Zufallsbekanntschaften...


    Was für Situationen: Beleidigungen, Beschimpfungen, Verspottungen, Befehle, Schläge, körperliche Überwältugung, bestimmte sexuelle Praktiken (z.B. aus den Bereichen Natursekt, Golden Showers), sexuelle Benutzung, Erniedrigung vor anderen...

    Zitat

    was spricht dagegen, Dir für diese Situationen und diese Phantasien einen rein sexuellen Schauplatz zu suchen?

    Was genau meinst du mit dem rein sexuellen Schauplatz?

    Zitat

    Also diese Gefühle nicht mehr ungut im Alltag auszuagieren, sondern in einem geschützten Rahmen und ohne Gefahr der Eskalation?

    Das Problem ist halt, dass ich das im Alltag nicht so einfach ausschalten kann...

    Zitat

    Ich persönlich sehe in solchen Neigungen keine Gefahr und keinen Grund, sie abzuschaffen. Ich finde es geradezu schade, wenn Menschen sich selbst in irgendeine gesellschaftliche Konvention einnorden, weil sie das Gefühl haben, das tun zu müssen. Gerade die eigene Sexualität mit all ihren Eigenheiten ist etwas so persönliches, das sollte man sich nicht verweigern.

    Das klingt gut. Aber ich ecke eben auch an deswegen. Bekomme Probleme. Werde nicht mehr respektiert. Und fühle mich dann auch selber nicht mehr gut...

    das ist doch keine außergewöhnliche Neigung ;-)


    nur solltest du das Ganze vielleicht eher privat ausleben, wenn du ansonsten dadurch Probleme bekommst (inwiefern bekommst du überhaupt Probleme?)


    vl. solltest du dich über deine Neigung auch in BDSM-Foren austauschen, um besser damit klarzukommen - ich denke nämlich auch dass es sich nach dem ausleben deiner Neigung schlecht anfühlt, weil du Gewissensbisse hast....dazu gibt es aber keinen Grund *:)

    Zitat

    Was genau meinst du mit dem rein sexuellen Schauplatz?

    - Sexualität in einer Beziehung mit einer Partnerin, die ebensolche Neigungen leben will


    - Sexualität außerhalb einer Beziehung, mit einem Anderen.


    - schließlich gibt es auch halbkommerzielle oder kommerzielle Angebote; hier fehlen mir aber die Erfahrungen. Schlussendlich gilt für alle diese Lebensformen: Du musst Dich wohl damit fühlen (oder halt auf eine erregende Art nicht ]:D ) , weiter das wichtige Motto Safe, Sane, Consensual (Sicher, gesund, auf Gegenseitigen Wünschen beruhend).


    Mir persönlich ist beispielsweise sehr fruchtbare und schöne Dreier-Situationen bekannt, in denen eine Frau mit devoter Sexualität sehr liebevoll mit ihrem (Ehe)Mann zusammen lebt, aber parallel eine offene, rein sexuelle Beziehung zu einem anderen Mann aufgebaut hat, mit dem sie ihre Neigungen ausleben kann.

    Zitat

    Das Problem ist halt, dass ich das im Alltag nicht so einfach ausschalten kann...

    Das ist kein Problem. Andere können auch nicht einfach weggucken, wenn ein Minirockmädchen vorbeiläuft. Sexualität funktioniert weder auf Knopfdruck noch lässt sie sich einfach "wegdrücken." Wenn Du es aber schaffst, Deine Neigungen befriedigend und ohne Gefahr für Dich auszuleben, wird sich dieser Druck im Alltag vielleicht verringern oder verschwinden.