• Warnung vor Paroxetin

    Hallo an alle! Nachdem ich nun, wegen früherer Panikattacken und Depression Paroxetin absetze, und es mir wirklich schlecht geht, habe ich mich mal schlau gemacht, über Paroxetin und im allgemeinen SSRI´s. (Zur Info: mir ist schwindlig, ich habe das Gefühl, dass Stromstöße durch mein Gehirn gehen, ich habe Grippesymptome, Kopfschmerzen, bin total…
  • 32 Antworten

    Wenn du meinst, ich meine hingegen, dass ich mich sonst wegen Strafvereitelung im Amt strafbar machen würde. Daher betreibe ich gegen die psychiatrisch-medizinische Zunft intensiv Strafverfolgung. Ich muss das :)z Und, das macht mir auch noch Spaß :[]

    Zitat

    Wenn du meinst, ich meine hingegen, dass ich mich sonst wegen Strafvereitelung im Amt strafbar machen würde. Daher betreibe ich gegen die psychiatrisch-medizinische Zunft intensiv Strafverfolgung. Ich muss das :)z Und, das macht mir auch noch Spaß :[]

    Mach das. Wünsche dir weiterhin viel Spaß dabei. Leute mit solchen Ansichten kann ich einfach nicht ernst nehmen. Machs gut *:)

    Ich habe Paroxetin ca. 9 Monate genommen - zuletzt fast Höchstdosis.


    Wirkung gab es leider keine (Nebenwirkungen aber wohl auch nicht), darum wurde wurde es dann abgesetzt. Es war ein apruptes Absetzen, also ohne ausschleichen. Absetzerscheinungen hatte ich trotzdem nicht.


    Ich finde es auch nicht gut ein Medi zu verteufeln, nur weil es bei einem Nebenwirkungen der Absetzsymptome gab - denn bei einem anderen Menschen kann das völlig anders sein und Paroxetin ist SEIN Medikament.


    Bei Antidepressiva hilft eh nur ausprobieren. Kein Arzt kann wissen, auf was für eins man gut/am besen anspricht und was dysfunktional wirkt.