Warum werden Menschen aggressiv bei Regeln

    Hallo,


    wollte mal hören, wie ihr darüber denkt.


    Es wollte einer mit dem Fahrrad in den Bus einsteigen, der Fahrer hat gesagt, er darf nur ein Rad mitnehmen und eins war schon drin.


    Da ist der Typ verbal aggressiv geworden und ist nicht aus dem Bus raus.


    Er meinte, der Busfahrer würde das nur so machen, weil der Typ Ausländer war.

    Der Busfahrer war auch einer.


    Das hat damit ja nichts zu tun, wenn er nur eins mitnehmen darf, ist das so.


    Dann ist ein Fahrgast hingegangen, hat gesagt, das sein behinderter Sohn, der mit im Bus Medikamente braucht, da ist der Typ dann weg gegangen.


    der Typ hat das wohl schon mal gemacht.


    Ähnliche Situation gab es schon mal woanders, da wegen einem Kinderwagen.


    Warum sehen die Leute nicht ein, das es nicht geht?

  • 113 Antworten
    mandysu schrieb:

    Warum sehen die Leute nicht ein, das es nicht geht?

    Ging doch, du hast geschrieben er war schon drin.

    Verhueter schrieb:
    mandysu schrieb:

    Warum sehen die Leute nicht ein, das es nicht geht?

    Ging doch, du hast geschrieben er war schon drin.

    Da war schon einer mit einem Rad drin und ein zweiter wollte mit einem Rad rein und das ging eben nicht.

    Manche Leute sind halt egoistisch wie nur was und meinen, alles was sie wollen, müsse gehen.

    Weil einige Menschen zunehmend auf einem egoistischen Trip sind, wo Regeln, Rücksicht etc. eben einfach nur eine unzumutbare Einschränkung der persönlichen Freiheit darstellen. Weil nur ICH ICH ICH zählt und mehr nicht.


    Siehe Frankfurt am Wochenende. Oder Ballermann. "ICH will Party, ohne Rücksciht auf Verluste".


    Ich frage mich, wo das noch hinführen soll... Ernsthaft.

    mandysu schrieb:

    Warum sehen die Leute nicht ein, das es nicht geht?

    Weil es in ihren Augen eben doch geht und sie den Sinn mancher Regeln nicht verstehen oder nicht einsehen wollen.

    Silbermondauge schrieb:

    und das ging eben nicht.

    Ich habe verstanden, dass der auch schon drin war. Wollte ja nicht mehr aussteigen.

    Zitat




    Warum werden Menschen aggressiv bei Regeln

    Lies hier.

    Bezieht sich zwar auf die Corona-Situation, aber man kann es generell so sehen.


    https://www.t-online.de/gesund…egeln-nicht-befolgen.html





    Und lies hier, dass trifft auch auf Erwachsene zu:


    https://www.elternwissen.com/e…cht-an-regeln-halten.html



    Zitat

    Machtkampf austragen

    Mit Regeln überfordert

    Aufmerksamkeit bekommen

    Warum werden Menschen aggressiv bei Regeln

    - weil in diesem Land seit mehr als 30 Jahren keiner mehr Konsequenzen fürchten muss für sein falsches Handeln, weil es immer irgendeinen anderen gibt, der sagt - is ja alles nicht so schlimm


    - weil in diesem Land seit mehr als 30 Jahren Eltern nicht mehr in der Lage sind, ihren Kindern Regeln und Grenzen vorzuleben bzw diese gegenüber ihren Kindern durchzusetzen und somit keiner mehr lernt, Regeln einzuhalten


    - weil in diesem Land seit mehr als 30 Jahren das Bildungssystem vor die Hunde geht


    - und weil die Menschheit insgesamt einfach nur noch vor sich hin verblödet


    In Bezug auf Corona muss man sich diese Verschwörungsspinner nur mal anschauen, erst am Samstag lief mir so eine Verschwurbelungstante über den Weg und trötete lauthals, dass nicht Corona das Problem ist, sondern dass die Regierung Merkel und Co die Bevölkerung versklaven will und die Pharmaindustrie gleich die ganze Menschheit ausrotten will... und Corona nur erfunden wurde, um die Weltherrschaft an sich zu reißen.. von wem auch immer.

    Ach , hör auf. In den 68er saß mein Oppa vor dem Fernseher ,sah die Studentunruhen und sagte, Arbeitslager, die müssen alle in Arbeitslager.

    Damals hatte ich keine Ahnung war er meinte.

    GastFrau schrieb:

    - weil in diesem Land seit mehr als 30 Jahren keiner mehr Konsequenzen fürchten muss für sein falsches Handeln, weil es immer irgendeinen anderen gibt, der sagt - is ja alles nicht so schlimm


    - weil in diesem Land seit mehr als 30 Jahren Eltern nicht mehr in der Lage sind, ihren Kindern Regeln und Grenzen vorzuleben bzw diese gegenüber ihren Kindern durchzusetzen und somit keiner mehr lernt, Regeln einzuhalten


    - weil in diesem Land seit mehr als 30 Jahren das Bildungssystem vor die Hunde geht


    - und weil die Menschheit insgesamt einfach nur noch vor sich hin verblödet

    ???":/%:|


    Ich glaube, wir leben nicht im selben Deutschland.

    Zitat

    Warum sehen die Leute nicht ein, das es nicht geht?


    Man sollte eben schauen, dass Regeln auch sinnvoll und nachvollziehbar sind. Wenn der Bus beispielsweise recht leer ist, warum zum Teufel sollte es dann nicht erlaubt sein, ein zweites Rad zu transportieren?


    Warum lässt man das nicht den Busfahrer bzw. die Auslastung des Buses entscheiden, ob das Rad mit kann oder nicht? Warum muss man eine überregulierende Regel einführen?


    Das entschuldigt nicht die Aggression, aber wenn eine Regel dumm ist, dann darf man sich nicht wundern, wenn die Leute das hinterfragen...

    LolaX5 schrieb:

    Man sollte eben schauen, dass Regeln auch sinnvoll und nachvollziehbar sind. (...)


    (...) Warum muss man eine überregulierende Regel einführen?


    Das entschuldigt nicht die Aggression, aber wenn eine Regel dumm ist, dann darf man sich nicht wundern, wenn die Leute das hinterfragen...

    :)z:)^

    LolaX5 schrieb:

    Warum lässt man das nicht den Busfahrer bzw. die Auslastung des Buses entscheiden, ob das Rad mit kann oder nicht? Warum muss man eine überregulierende Regel einführen?

    Natürlich nur, um Ausländer diskriminieren zu können, siehe:


    mandysu schrieb:

    Es wollte einer mit dem Fahrrad in den Bus einsteigen, der Fahrer hat gesagt, er darf nur ein Rad mitnehmen und eins war schon drin.


    Da ist der Typ verbal aggressiv geworden und ist nicht aus dem Bus raus.


    Er meinte, der Busfahrer würde das nur so machen, weil der Typ Ausländer war.

    Der Busfahrer war auch einer.

    Dass der Typ so aggressiv geworden ist und gleich auf dem Tripp war, dass er selbst als Ausländer vom - ebenfalls ausländischen - Busfahrer diskriminiert werden würde, zeigt doch die Geisteshaltung dahinter. Es ging gar nicht um die praktische Sinnhaftigkeit der Regel.


    Ich sehe den Grund darin, dass sich die dummen, asozialen Menschen vermehrt fortpflanzen, während die Vernünftigen, gut sozialisierten, sich das Kinderbekommen dreimal überlegen, auch die Vereinbarung mit dem Beruf etc. während die Erstgenannten eh zum Großteil "Tagesfreizeit" haben und auf Kosten der Gemeinschaft leben.


    Einfach mal den Film "Idiocracy" anschauen, dann weiß man, wohin sich die Gesellschaft entwickelt.

    Zitat

    Ich sehe den Grund darin, dass sich die dummen, asozialen Menschen vermehrt fortpflanzen, während die Vernünftigen, gut sozialisierten, sich das Kinderbekommen dreimal überlegen, auch die Vereinbarung mit dem Beruf etc.


    Dem zweiten Teil stimme ich zwar zu, dem ersten aber nicht. Ich sehe keinen Grund, andere Menschen als dumm und asozial abzuwerten. WENN etwas asozial ist, dann ist es so eine abwertende Haltung gegenüber anderen Menschen zu haben. (Als Gegenmittel empfehle ich das neue Buch von Rutger Bregman)

    Und Kinder entwickeln übrigens ihren eigenen Kopf und der Nachwuchs von schlechten Eltern kann ganz großartig werden, während der Nachwuchs von privilegierten Eltern (durch Erziehungsfehler oder auch einfach so) ganz asozial geraten kann. Aber Steuerhinterziehung und ähnliche Asozialitäten sind halt mehr im Verborgenen, als wenn sich mal jemand schlecht benimmt, weil er von einer unsinnigen Regel genervt ist...