Was ist besser als Opipramol und Doxepin?

    Wer kennt sich aus mit Angst ubd Depri ?


    Ich nehme seit einiger zeit Doxepin 50 mg ,hilft ja abends zum schlafen,


    mehr aber auch nicht.


    Gegen Angst und Panik habe ich mal Opipramol bekommen,wo ich aber 4x100 mg am Tag nehmen musste damit es wirkt.


    Gibt es denn nicht ein Kombimittel ,was beides erstetzt ?


    Würde mich über Tipps freuen,will am Montag eh zum Doctor,


    nicht das der mir wieder was für kleine Kinder verschreibt was eh nicht wirkt.


    Währe gut wenn ich etwas gutes oder kräftiges vorschlagen könnte.


    Was ist eigentlich Citralopan,hab ich auch schon oft gehört.

  • 31 Antworten

    Hallo, also ich hatte auch mal eine kurze Zeit Doxepin. Musste aber das selbe veststellen wie du, es heilft nicht! Ich wurde dann umgestellt auf trimipramin und muss sagen das hilft um einiges Besser. Ich habe aber auch eine ganz andere Dosis als du. Ich bekomme 100mg Trimipramin+2Mg Tavor!

    Ja das Trimipramin ist ein recht Starkes Antidepressievum. Das Tavor ist eigentlich ein Notfallmedikament gegen Angstzustände, allerdings kann das bei Bedranf auch dauerhalft eingesetzt werden. Da kommt es aber auf den Arzt an! Mein Neurologe ist einer der gerne stärkere Mittel verschreibt weil er sagt er will dem Patienten schnelle Hilfe verschaffen.

    O.k also kurz zu meiner Krankengeschichte, bei mir sind vor etwa 1 jahr schwere Depressionen aufgetaucht, dazu kamen schlimme Schlafstörungen. Ich habe dann Doxipin bekommen, was überhaupt nicht geholfen hat, dann wurde ich umgestellt auf Citalopram, was das alles nur verschlimmert hat, dann habe ich angefangen immer mehr und immer stärkere Schlaftabletten zu nehmen bis hin zur Abhängigkeit von Rohypnol! ( kannst du ja mal Googlen ist nicht so witzig das Zeug) Dann bin ich zum Neurologen der dann dank Tavor und Trimipramin meine Schlafstörungen, Depressionen und Panikattaken super in den Griff bekommen hat. Heute kann ich mit den Medis super schlafen und ich kann meinen Alltag gut bewältigen.

    Tja, wenn i ehrlich sein soll, ist beides nix. Woher i das weiss ? nehme auch schon seit 16 jahren gegen panikattacken u. depris antidepressiva. habe dann aufgehört, weil wie du es schon gemerkt hast, hilfts nur beim einschlafen und das man zu viel isst und dick wird und so andere nebenwirkungen. (muss natürlich bei dir nicht sein, jeder reagiert anders!) jetzt bekomme ich diazepam, ist ok aber vorsicht Suchtgefahr!! aber seitdem kann ich wieder ohne angst raus gehen und zur arbeit gehen und traue mich wieder mit menschen zu sprechen. OK die panikattacken sind immer noch da aber dann nur wenn ich unter stress stehe. es gibt ja auch noch aponal, wenn du das nicht eh schon ausprobiert hast. ist auch ein doxepin. Aber probiere es aus, ungefähr nach 3 bis 6 wochen müsstest du dann schon sehen ob es besser ist oder nicht.


    Aber am besten ist es natürlich, garnix zu nehmen. ich weiss, dass ist leicht gesagt.


    trotzdem viel glück ! :)*

    @ seraphina

    ist schon klar dass du auf das Diazepam keine Panikatakken mehr hast, das ist weitaus schlimmer wie Doxepin oder sonstwas. Ich hab das selbst genommen. Du sagt Trimipramin oder Tavor haben ein Hohes Suchtpotential? Dann frag mal deinen Arzt wie es mit Diazepam aussieht? Das hat ein weitaus höheres Suchtpotenzial als Tavor! Und ich weiß von was ich rede..


    Wenn du das Absetzt dann schiebst du mal Hallos vom anderen Stern....