was ist mir nur passiert?

    ich weis nichtma wie ich das jetz beschreiben soll... aber ich habe gerade einfach nur angst... war das wirklichkeit :( was war es überhaupt....


    einmal war ich nachts mit einer freundin im freibad die dann ´´kurz´´ mit ihrem kumpel sprechen wollte... was ich nich wusste war das sie das freibad verlassen haben... es kam ein typ der war in der feuerwehr... er war ziemlich angetrunken und ich kannte ihn vom sehen. ich war noch im wasser als er kam... hab das zuerst garnich richtig bemerkt... ich glaube ja das meine ´´freundin´´ ihm bescheid gesagt hatte das ich noch da bin weil die mich schon ewig versucht hat zu verkuppeln... naja is ja auch egal... aber er kam ins wasser und ich wollt raus weil mir das nich geheuer war... aber... er hat mich festgehalten:( und er hat mich an den beckenrand gedrückt und mir das bikinioberteil ausgezogen und rausgeschmissen an die bikini hose hat er sich auch gewagt sie aber nich runter bekommen weil ich versucht habe nach ihm zu treten... er hatte selbst nichts an und hat mir seinen penis gegen die hose gedrückt und hat dann meine hand ganz fest gepackt und sein ding damit angefasst und sich gestreichelt ich wollt weg und konnte nich:( ich hab die ganze zeit versucht raus zu kommen... er meinte ich soll mich nich anstellen. :( ich war wie gelähmt er fummelte an mir rum und drückte mich die ganze zeit so fest gegen die wand ich hab es dann geschafft ihn endlich von mir weg zu treten ich hab mir meine klamotten geschnappt und bin weg...:(


    ein andres ma wurde ich nach haus gefahren von einem damals eigentlich gutem kumpel... sonst bin ich immer bei meiner freundin mit ausgestiegen... diesma nicht...


    er fuhr bei uns auf den hof und er fing an zu reden... dann machte er auf einma die türen zu er hat sich zu mir gebeugt:( er fing an mich zu streicheln und ich hab mehrmals gesagt nein nicht ich mag das nicht. er hat den knopf von meiner hose aufgemacht und ist mit seiner hand rein ich hab meine beine überkreuzt das er die hose nich runter ziehen konnte... ich hab meinen kompletten körper angespannt...:( ich hab mit meinen händen immer wider versucht seine hände von mir weg zu halten und auszusteigen aber er lies nich von mir ab... er griff meine handgelänke und zog mich zu sich rüber er wollte meinen kopf zwischen seine beine legen hat davon dann aber abgelassen und mit einer hand meine handgelenke zusammengedrückt und mit der anderen hand ist er in die hose und hat mit seinen fingern in mir :( ich bin zwischen den sitzen auf die hinterbank geklettert und hab versucht nach ihm zu treten er is auch auf die rückbank und hat mich weiter befummelt und wollte das ich ihn anfasse und hat mit meiner hand über seine hose gerieben ich hab angefangen zu weinen irgendwann guckte er mich nur noch an und meinte ich sei so prüde und solle aussteigen das wäre ihm zu doof


    und im selben jahr noch... auch wieder mit der selben freundin...


    warn wir bei nem kumpel von ihr. der hat ne hausbar n umgebauter wintergarten halt...


    da waren nur meine ´´freundin´´ und halt der typ. sie is dann abgehaun und ich wollte mit... sie is halt vor gegangen und ich hab noch meine jacke angezogen... sie war weg und ich wollte dann auch raus... der typ hat aber die tür abgeschlossen:( ich hab nur zu ihm gemeint... lustig jetz mach die tür wieder auf. :( hat er aber nich... er kam direkt auf mich zu und ich hab mir in die ecke verzogen auf sonen barhocker. er hat mich da runter gezogen und mir die jacke aufgemacht er hat mich in der mitte vom raum gehalten ich wollte immer wieder an die wand oder an die bar ich weis nich warum. ich hab gesagt er soll das lassen ich zeig ihn an er hat gesagt das ich mich das nich trauen würde denn wenn ich das mache fliegt er aus der marine und würde mir das leben zur hölle machen und das es aussage gegen aussage stehen würde :( er hat mir die hose aufgerissen der knopf ist abgerissen und hat sie mir dann bis zu den kniekehlen runter gezogen dann hat er mich da unten geküsst und gemeint jetz müsse ich das bei ihm machen... er hat gefragt warum ich weine und dabei n kondom aus seiner hosentasche gezogen ich hab ihm nicht geantwortet ich hab nur gedacht, nicht schon wider...


    er hat mich dann mit auf sonen flachen stuhl son liegestuhl aus rattan mitgezogen und ich hab mich die ganze zeit von ihm weg gedrückt er hat seinen... immer gegen meine mumu gedrückt ich hab so eine angst gehabt:( ich hab dann einfach nur angefangen ihn an zu schreien so laut ich konnte er hat mich dann los gelassen und ich bin nach hinten geflogen hab meine hose nur noch hoch gezogen und hab weiter geschriehen... er hat die tür aufgeschlossen und is raus (was ich nich wusste war das seine mutter und sein bruder zu hause waren) ich hab mir in der zeit meine jacke geschnappt und bin rausgerannt hab seine mutter dann nur rufen hören was der krach soll und ich bin einfach nur gerannt er hat mir dann noch geschrieben das er wüsste das ich anders bin und das ich ne dorfmatratze bin das er da schon viel gehört hat und das nicht mit sich machen lässt und ich mich ja nicht wagen soll ihn an zu zeigen das ich es sonst bereuhen würde.


    was ist mir da passiert?:( ich hab das gefühl das ich mir nur einrede das es schlimm sei und das es garnich schlimm is was da passiert ist... es ist jetz über 4 bis 5 jahre her und ich kann es nicht vergessen:( meine therapeutin hatte gesagt ich sei selbst schuld ( bei der bin ich nicht mehr) was hab ich nur gemacht? was ist mir nur passiert? was ist mit mir los?:( ich hab so angst und ich weis nich wovor.. und warum kann mir keiner helfen:(


    bitte helft mir... einfach nur schreiben... meine therapeutin kann mir dabei nich helfen:(

  • 58 Antworten

    Hey erstmal :°_ Das is sehr schlimm,was dir da passiert is..Kann ich gut nachvollziehen..Das is mit das Schlimmste was man einem Menschen antun kann :-| Es is gut,weil du dir das alles von der Seele geschrieben hast..So ein Schwein,warum zeigst du ihn nich an? Sowas gehört weggesperrt!

    ich hab mich nich getraut:( ich hab angst... wenn ich das anzeige steht es aussage gegen aussage und dann gibts nen freispruch und ich muss ewig angst haben das noch schlimmeres passiert:(


    ich hatte damals niemanden mit dem ich reden konnte:( meine eltern sind fürn arsch die interessieren sich kein stück für ihre kinder... als ich 18 geworden bin hab ich meinem jetzigen verlobten das aller erste mal darüber erzählen können (bin kurz bevor ich 18 geworden bin mit ihm zusammen gekommen und ich wollte keinen sex deswegen hab ich ihm andeutungen gemacht was passiert war) als ich 15 und 16 war ist mir das passiert:(


    was is nur passiert und warum:( das is doch keine vergewaltigung oder?:( ich weis garnichts mehr... und warum verschwinden diese gedanken nich...

    Das is schrecklich,einfach schrecklich.. :|N Und das tut mir alles so leid..Du kannst nix für,absolut nichts..Bei sowas darfst du die Schuld nie bei dir selbst suchen! Niemals. Du kannst nichts für das Geschehene.Und doch,das is Vergewaltung..Sexuelle Übergriffe ohne dass der andere es will bezeichnet man als Vergewaltigung,obs nun "richtiger" Sex war oder nich spielt keine Rolle! Dass du Probleme mit Sex hast,is nach der Sache völlig normal..Und ich versteh auch deine Angst,mit sowas klarzukommen is ein langer Weg,manche schaffen es auch garnich..Man braucht viel Geduld,in Therapie bist du ja schon hast du geschrieben..Aber wieso kann dir deine Therapeutin nich helfen? Und glaub das ja nich,dass du da irgendwas für kannst..Solche Kerle sind Arschlöcher,und soviele davon laufen da draußen frei rum,weil Opfer nich den Mut haben (was aber verständlich is) sie anzuzeigen..Schlimm..

    nein ich habe nicht einmal darüber gesprochen bis ich mit meinem freund zusammen gekommen bin... das erste mal zur therapie war ich vor zwei jahren...


    musste meine ausbildung aufgeben (bin krankgeschrieben, arbeitsunfähig)


    leide an depressionen, selbstverletzendem verhalten und so weiter...


    meinen eltern habe ich nichts gesagt... konnte ich nich... ich kam nach haus bin in die dusche hab geblutet (das war nach dem zweiten...) es war ja mitten in der nacht


    meine mutter kam ins badezimmer hat mich da weinend sitzen sehen und hat mich angeschriehen das ich ein egoistisches miststück sei was mir einfallen würde mitten in der nacht duschen zu gehen und ob ich denn garnich an die anderen denk...:( war mit meinen eltern nur im streit...

    danke euch...


    ich bin irgendwie die ganze zeit am denken das ich mir einfach vorstelle


    das es nie passiert wäre... oder das ich mir einreden muss das nichts passiert


    ist...


    ich kann nich beschreiben was ich grad denk aber so ungefähr fühlt es sich an...


    wie ein buch was das leben schreibt und man nachher einfach die seiten raus reißen möchte

    Du kannst es nich verdrängen..Es bringt nichts wenn du dir einredest es is nie passiert..Es is nunmal leider passiert und ganz wegbekommen wirst du das leider nie..Aber es wird besser werden..Es dauert nur eben seine Zeit..Is dein Freund für dich da? Hilft es dir ein bisschen,dass jemand an deiner Seite ist?

    Zitat

    meine therapeutin hatte gesagt ich sei selbst schuld

    Worin sollte die Schuld bestehen? Das müsste eine Therapeutin ja begründen können.

    Zitat

    das is doch keine vergewaltigung oder?

    Zumindest sexuelle Belästigung. Leider wird da bei Berichterstattungen nicht so richtig unterschieden, sodass ich es nicht einordnen kann. Kinder und Heranwachsende (das warst du ja damals) werden in der Berichterstattung pauschal "mißbraucht". Da darf man dann raten, was gemeint ist.


    Ich wünsche dir, dass du einen "richtigen" Therapeuten findest.

    ich würde so gern...


    einfach weg schieben... vergessen... aber es kommt immer und immer und immer wieder... in träumen... beim einschlafen... mitten am tag... beim fern schaun... überall...


    mein freund is der einzige der zu mir hält, mich versteht und mir den rücken stärkt... alle anderen versuchen immer wider nach zu treten. wenn er nicht wäre dann würde es mich schon lange nicht mehr geben... das is auch das was ich meinen eltern immer wieder sage... das sie froh sein können das ich meinen freund hab weil ich sonst nicht mehr wäre.


    es hilft mir sehr das er da ist ohne ihn wäre alles komplett sinnlos...

    ich hab vor meiner therapeuting gesessen und gesagt das ich das gefühl habe selbst schuld zu sein und sie hat gemeint das ich es auf eine art und weise ja schon bin...


    weil ich zu dem zeitpunkt da war... wäre ich nicht da gewesen wäre mir das auch nicht passiert. wäre ich das erste ma nicht im freibad gewesen sondern nach haus gegangen wäre mir das nicht passiert... wäre ich beim zweiten ma einfach mit bei meiner freundin ausgestiegen wie sonst auch immer und dann nach haus gegangen wäre mir das nicht passiert und beim dritten ma... ja nach dem was passiert war hatte ich n komisches gefühl... warum hab ich nich drauf gehört und bin zu haus geblieben...

    denk mal darüber nach, ob der gedanke, daran selber "schuld" zu sein nicht in letzter konsequenz auch etwas sehr befreiendes haben kann. das würde ja implizieren, dass du selber in der lage bist, dinge zu beeinflussen und herr über die situation zu sein.


    deine therapeutin hat das sicher falsch agepackt, wenn es so bei dir ankam, wie du es hier schreibst, aber eigentlich habe ich in meinem leben die erfahrung gemacht, dass es mir immer besser ging, wenn ich selber mein verhalten als ursache für dinge, die mir passieren, angenommen habe.

    hab da sehr viel drüber nachgedacht vorallem weil ich ein mensch bin der sich an allem die schuld gibt... und ich hab auch immer nur die schuld bekommen... als kleinkind, als kind, als teenie und heute noch... und ich such grundsätzlich bei mir nach fehlern und denk darüber nach was gewesen wäre wenn... oder was ich hätte besser oder anders machen müssen damit ich jetz nich da stehen würde wo ich gerade stehe:(

    Das ist doch echt das letzte von der Therpeutin... da fehlen mir die Worte! Du konntest doch nicht vorausschauen, dass das passieren würde, wie hättest du das also verhindern können ??? Genausowenig kannst du dich zu Hause ins Zimmer sperren. Finde ich sehr gut, dass du zu dieser Frau dann nicht mehr hingegangen bist!


    Weißt du, dass du dich schuldig fühlst, obwohl du es nicht bist, ist sozusagen ein fehlgeleiteter Schutzversuch deiner Seele. Du warst den Typen hilflos ausgeliefert. Und dieses Gefühl der Hilflosigkeit und des Ausgeliefertseins verträgt die Seele nicht und gaukelt dir daher vor, du hättest etwas ändern können an der Situation, du wärst gar nicht hilflos gewesen – und zurück bleibt dann tatsächlich das Gefühl irgendwie mitverantwortlich zu sein. Für eine Heilung ist es ganz wichtig, dass du nach und nach begreifst, dass es nicht deine Schuld war, nicht ansatzweise! Hast du denn jetzt eine Therapeutin, die dir das so beibringt?

    ich hab getreten und ich hab weg gedrückt und ich hab nein gesagt und ich hab geweint und gesagt ich will das nich und ich hab mit ner anzeige gedroht aber das gefühl zu bekommen das die das immer wütender macht... ach is doch auch egal

    @ Marika Stern:

    Aber das macht doch keinen Sinn ??? Sie hat KEINEN Anteil daran, was passiert ist! Natürlich gibt einem das ERSTMAL das Gefühl, man sei nicht so hilflos ausgeliefert gewsen, aber auf Dauer ist es genau das falsche (!!!) Schuldgefühl, was Missbrauchsopfer krank macht! Leider snd nicht alle Personen, die sich Therapeuten nennen, auch wirklich hilfreich.

    @ Angelshadow:

    Ich finde das Verhalten deiner Mutter im übrigen auch unter aller Sau!

    unabhängig davon, dass du durch andere Handlungsweisen die Situationen hättest vermeiden können, kann es ja nicht angehen, dass er dich derartig belästigt. Inwieweit dein eigenes Verhalten, das natürlich auch mit in die Situationen einzubeziehen ist, möglicherweise zu den Situationen beigetragen hat, kann ich nicht beurteilen, in dem Sinne würde ich dir da keine Schuld geben.


    Ich frage mich noch etwas, welche Rolle der Typ/die Typen in deinem Freundeskreis haben und vor allem, welche Rolle deine "Freundin" in dem Spiel spielt, wenn solche Dinge passieren und es irgendwie keinen zu interessieren scheint. Ich meine, selbst wenn du nichts erzählt hast, irgendwie wäre da doch bestimmt mal was rausgekommen – gerade wenn deine "Freundin" weiß, dass der Typ was von dir will, es wäre ja naheliegend, dass sie mal bei dir nachfragt, wie's aussieht ... und ich frage mich, wieso du über Jahre hinweg mit dem Freundeskreis zu tun hast – ich hätte mich da längst von verabschiedet.


    Wie bist du zu dem Ruf als "Dorfmatratze" gekommen und wieso meinen die Typen dann, dass sie dich so einfach mit rumgrapschen rankriegen würden? Selbst wenn sicher wäre, dass du da sehr freizügig bist, ist das doch sehr billig.

    Zitat

    wäre ich nicht da gewesen wäre mir das auch nicht passiert.

    Und jetzt kommt die Konsequenz aus so einer dämlichen Aussage:

    Zitat

    ... dann würde es mich schon lange nicht mehr geben...

    Wenn ich tot bin, passiert so was nicht. Ich bin (mit)schuld, weil ich lebe. Hat dir das die Kirche eingeredet?