http://www.zeit.de/2010/07/DOS-Missbrauch-Beistueck


    http://www.br.de/themen/aktuell/inhalt/missbrauch-kirche-ursachen100.html


    die zusammenhänge sind publik. es sind keine abstrusen gedanken.


    ich weiss nicht, ob ihr kinder habt, aber würdet ihr sie in die obhut einer solchen vereinigung geben?


    und nennt mir bitte beispiele, wo kinder auch massenhaft missbraucht werden. ich meine jetzt nicht die isis. war das nicht auch eine gläubige vereinigung? achso, ein ausreisser des ansonsten friedlichen islames. für mich ist der missbrauch eines kindes schlimmer, als wenn einem 50 jährigen der kopf abgeschnitten wird. der hat wenigstens ruhe.


    aber auch islamisten verteidigen vehement ihren glauben und die dinge, die zwar bewiesen sind, aber nicht so recht hineinpassen.


    da wird sogar ein dieter nuhr verklagt. nur das funktioniert bei satire über die kirche nicht.


    alleine diese diskussion zeigt doch, dass hier, siehe hühnermamas private nachricht, nach mehrheiten gesucht wird, ohne irgendetwas einmal in frage zustellen.


    bitte sei meiner meinung, oh danke, ja toll, hilf mir, ich habe keine argumente mehr, stellt einfach alles in frage....ja genau, so ists gut. zeigs dem bösen ungläubigen.


    umso mehr die gleiche meinung haben, desto nachhaltiger sind möglichweise die aussagen, oder werden dadurch evtl. verifiziert.


    aber da es einigen von euch ja nur um reine rechthaberei geht, ohne fakten zu reflektieren.


    "ja, ihr habt recht. ein leben nach dem tod gibt es nur, wenn man gläubig ist."


    und ahnungslos sind all diejenigen, die aktuelle regeln in frage stellen, da sie möglicherweise suboptimal sind.


    nur die vielen austritte aus der kirche sprechen eine andere sprache.


    euch noch einen schönen tag.


    der rest der ungläubigen ist ja schon mundtot....ich geh jetzt ins allergieforum. @:)

    Richtig wird wohl sein, der Prozentsatz von Pädophilen ist in den Berufen die mit Kindern zu tun haben wesentlich höher.


    Man kann Hetero, Homo, Pädophil, Sado , Maso sein. Das ist ein Zustand zu dem man nicht gemacht wird.


    Das sich Priester aber mit ihrem moralischen Anspruch nicht im Griff haben ist, doppelt schlimm.

    Oh Mann, wer hätte gedacht, dass ich mal die katholische Kirche verteitige.

    @ vivenus

    Also 1., wenn du was gegen die Religion, Gott, Kirchen und insbesondere gegen die kath. Kirche hat ist das ja ok und du kannst auch gerne dagegen was schreiben. Aber lasse einfach die Kirche im Dorf und suche dir nicht einen Kritikpunkt aus, der mit der Sache überhaupt nichts zu tun hat.


    Weil 2. in deinem von dir geposteten Link:


    http://www.br.de/themen/aktuel…h-kirche-ursachen100.html


    auch das Fazit ist (meiner Meinung nach), dass das Zöllibat keinen Kindesmißbrauch auslöst. Die Veranlagung zum Kindesmißbrauch ist dem jeweiligen Täter innewohnend. Und, wenn das Zöllibat nun, wie in dem Artikel beschrieben solche Leute anlockt, dann kann man das doch nicht dem Zöllibat anrechnen. Wenn die kath. das Zöllibat nun abschaffen würde, dann würde doch deshalb nicht automatisch die Anzahl der Täter sinken, sondern diese würden dann eben verstärkt andere Berufe/Tätigkeiten ergreifen bei denen enger Kontakt mit Kindern gegeben ist.


    Das ist für mich einfach ein unfaires Argument.


    Ein anderes Argument ist der Umgang der kath. Kirche mit diesen Taten.


    Ich bitte dich in dieser Hinsicht doch einfach mal ein bißchen mehr zu differenzieren.

    @ Mann042,

    ich bin auch der Meinung, das man nicht pädophil wird durch zöllibates Leben.


    Aber es gibt auch viele Pädophile die sind heteros oder schwul. D.h. die leben meist in sexuellen Partnerschaften und leben das manchmal gar nicht oder sporadisch aus.


    Grund wird sein, das es bei der "normalen" Ausübung des Sex eine gewisse Triebabfuhr " Befriedigung" gibt.


    Ein Leben zu führen ohne Sex ist nicht Gottgewollt und steht auch so nicht in seiner Bibel.

    Vivenus

    Zitat

    und nennt mir bitte beispiele, wo kinder auch massenhaft missbraucht werden.

    Die Familie. Man muss sich nur mal mit häuslicher Gewalt beschäftigen.

    Zitat

    ich weiss nicht, ob ihr kinder habt, aber würdet ihr sie in die obhut einer solchen vereinigung geben?

    Tja, gute Frage. Sollte man Kinder wirklich in der Obhut einer Familie aufwachsen lassen? Zweifel sind berechtigt.

    Nirgendwo werden Kinder mehr, öfter, intensiver, ... missbraucht als in der Familie oder deren engstem Umfeld. Dagegen ist der kirchliche Scheißladen, den ich ansonsten gewiss nicht verteidige, ein laues Lüftchen.


    Pädophil wird nicht einer, der zölibatär lebt, keine oder keinen abkriegt und deshalb alleine vor sich hinwichsen muss, sondern auschließlich und nur einer, der so "programmiert" ist. Ob er Erzieher, Kinokartenverkäufer oder Priester ist. Dazu braucht man keine Varianzanalyse. Das kleine Einmaleins reicht durchaus ;-)

    viele redakteure haben ja zu dem zusammenhang zw. pädophilie und zölibat stellung genommen.


    folgenden artikel finde ich sehr interessant.


    http://ef-magazin.de/2010/04/14/2006-aktuelle-nachricht--ueberraschende-wende-im-kinderschaender-skandal-ganz-neue-verbindungen-geraten-ins-visier


    auch die einstellung einer deutschen partei zu der thematik in den 80 ern.....müsste ja eigentlich für aufruhr gesorgt haben. hat sie das? weiss das jemand?

    Zitat

    auch die einstellung einer deutschen partei zu der thematik in den 80 ern.....müsste ja eigentlich für aufruhr gesorgt haben. hat sie das? weiss das jemand?


    ezra

    Wenn Du Dich etwas deutlich äußern würdest, könnte ich Dir vermutlich was dazu sagen, aber ich weiß nicht genau, worauf Du hinaus willst, bzw. was Du meinst.

    Zitat

    Aware Studie

    Sind die Ergebnisse nun publiziert? Ich habe nichts gefunden.


    Ich habe Zweifel, dass diese Studie sinnvolle Ergebnisse produzieren kann, weil meiner Ansicht nach zwei grundverschiedene Realitätsbegriffe durcheinander gebracht werden.


    Ich unterscheide ja zwischen der faktischen Realität des Wissens und der kreativen Realität der Bedeutungen. Ausgelegte Tafeln mit Symbolen gehören Ersterer an, sind aber für den sterbenden Menschen zwischen den Welten nicht real, also ohne Bedeutung. Deshalb würde mich wundern, wenn diese Tafeln wahrgenommen würden.

    Die Nahtoderfahrungen finden, meiner Meinung nach, nur im Gehirn statt. Wenn die Gehirnfunktionen endgültig erlöschen, was nach der AWARE-Studie durchaus länger als bisher vermutet dauern kann, ist jegliches Bewusstsein für immer verloren. Der Tod tritt ein. Mystiker, Esoteriker und Zweifler stützen sich auf die Tatsache, dass noch niemand der wirklich tot war, davon berichten konnte. Hier wird dann ein Jenseits oder Leben nach dem Tod eine gewisse Restwahrscheinlichkeit eingeräumt. So lange was nicht 100% bewiesen ist, dann ist eben "alles" möglich. Ja, das ist richtig. Aber es macht dies nicht wahrscheinlicher.

    Zitat

    Tja mit den Ergebnissen der Aware Studie dürfte klar sein dass NICHTS kommt

    Eine rein philosophische Betrachtung des Nichts. Hier mal losgelöst von der Frage, was nach dem Tod kommt.


    Wenn etwas nicht exisitieren kann, dann ist es das Nichts. Wenn es das Nichts wirklich gäbe, dann würden wir nicht existieren. Solange irgendwo ein Bewußtsein existiert, dass über das Nichts nachdenken kann, existiert das Nichts nicht. Denn würde es existieren, dann gebe es kein Bewußtsein, das darüber nachdenken könnte.


    Jetzt stelle ich mal wieder den Bezug zum Fadentitel her. Ich würde mich ja am ehesten als Panentheisten bezeichnen. Wenn also die Aussage: "Nach dem Tod kommt Nichts." wahr wäre, dann würde das bedeuten, dass das Nichts dann kommt, wenn Gott einen fernen Tages mal stirbt. Weil dann bleibt tatsächlich nichts mehr.


    Im Bezug auf das, was ihr, die ihr meint, dass nach dem Tod Nichts kommt, ist das natürlich philosophische Wortklauberei. Ihr meint natürlich, dass euer Ich, das was euch jetzt hier und heute ausmacht, dann nicht mehr existiert, dass es einfach verschwindet. Dass, dem nicht so ist, läßt nach wissenschaftlichen Kriterien nicht beweisen. Das muß man einfach glauben. Oder wie in eurem Falle halt nicht. :)D