Ich denke du solltest einfach überlegen was für dich, deine Nerven und vor allem deine Gesundheit am besten ist. Im Wohnheim bist du alleine, Zuhause hast du deine Schwestern und deine Meeris, Zuhause hast du den Stress mit deinem Stiefvater, im Wohnheim fühlst du dich alleine. Im Endeffekt musst du für dich alleine entscheiden, was besser für dich ist.

    warum, warum, warum?


    warum ist das alles so schwer?


    ich könnte in die luft gehen, explodieren vor lauter wut, enttäuschung.


    bin so unzufrieden heute, schaffe es nicht, abzuschalten.


    habe versucht, mich mit den verschiedensten dingen abzulenken. hat leider nicht geklappt.


    dann morgen die klausur...hingebracht werden kann ich. komme aber nicht zurück...habe eigentlich mit meinem freund da ausgemacht, dass er mich abholt. wir haben aber nur einmal ganz kurz darüber gesprochen am freitag. seitdem haben wir nicht wieder miteinander gesprochen und ich erreiche ihn nirgends. er meldet sich einfach nicht. nachher denkt er nicht dran und dann stehe ich da


    die klausur wird sowieso ein totaler reinfall. kriege einfach nichts rein in meinen kopf. :°(

    dann schluss jetzt mit lernen, abschalten!


    pack dich vor den fernseher oder schnapp dir ein buch, entspann dich einfach.


    das mache ich jetzt nämlich auch ;-)


    ich wünsche dir viel glück für morgen und drücke ganz fest die daumen!


    :)*:)*:)*:)*:)*

    Ich drücke Dir für morgen auch die Daumen, wird schon gut gehen die Klausur.


    Versuch Dich abzulenken und zu schlafen. Ich weiß es ist immer leichter gesagt wie getan.


    Aber versuch es.


    Viel Glück!!!!!!! :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    @:)@:)@:)@:)@:)@:)@:) LG Ela @:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)

    Hallo liebe Tina!


    Ich habe deine Beiträge der letzten Tage gelesen.


    Das dir die Stimmung zu Hause zu schaffen macht, kann ich mir vorstellen. Aber andererseits hast du ja auch deine kleinen Schwestern bei dir. Meinst du du schaffst es, dich hauptsächlich auf deine Schwestern zu konzentrieren und alles andere mehr oder weniger zu ignorieren? Zu Hause bist du wenigstens versorgt. Zumindest vorläufig ist das wichtig. Später, wenn es dir gesundheitlich wieder besser geht, kannst du immer noch woanders hinziehen.


    Im Wohnheim bist du wirklich etwas alleine. Oder kennst du da jemanden, der sich um dich kümmern würde? Nur dann würde ich das Wohnheim in Erwägung ziehen. Du brauchst jemand, der etwas nach dir schaut. Wenn du dort ganz alleine wärst, hätte ich kein gutes Gefühl.


    Du bist auf jeden Fall ein sehr lieber Mensch. Lass dir das von niemanden ausreden, egal was deine Eltern oder sonst jemand sagt.


    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Klausur morgen.


    Liebste Grüße von Matthias


    Hab dich lieb und denke oft an dich :)_:)_@:):)*

    Liebe Tina:)_


    tut mir leid, dass du schon weg bist und ich mich nicht mehr von dir verabschieden konnte.


    Wünsche dir ebenfalls Viel Glück für morgen:)*@:)


    Du wirst deine Klausur schaffen. :)z


    .


    Ich stimme dem das Matthias geschrieben hat voll zu.:)^


    .


    Lass dich sehr lieb drücken.:)_:)_:)_:)_:)_


    Bin leider ziemlich müde und werde jetzt auch schlafen gehen.


    Hoffe, dass du vielleicht schon schläfst und wenn noch nicht, dann bald.


    Tief und erholsam.:)_ zzz


    *:)

    hallo matthias


    nein, das schaffe ich leider nicht...ich würde es sooo gerne können. aber ich lass mich im moment immer so leicht runterziehen. da reicht oft auch nur ein falsches wort...nehme mir das gesagt von denen hier zu hause immer so zu herzen...suche die fehler dann immer bei mir, auch wenn ich gar nichts falsch gemacht habe...aber wenn man immer nur einen drauf bekommt. schon blöd.


    ja, hier bin ich versorgt, ist ja auch der grund, warum ich überhaupt noch hier bin. aber ehrlich gesagt habe ich da ein ganz schlechte gewissen. komme mir so vor, als ob ich die nur ausnutzen würde, kommt mir nicht so vor, ist ja eigentlich auch so. so ein mensch bin ich normal gar nicht.


    nee, ichwüsste so jetzt keinen, der so mal nach mir gucken könnte. es würde bestimmt der ein oder andere machen, aber ich habe auch keine lust, denen groß alles zu erzählen, was mit mir los war und ist...muss da ja nicht jeder wissen...und wenn es da erst einer weiß, dann weiß es kurz darauf jeder und das möchte ich nicht.


    ebend, dieses nicht gute gefühl habe ich ja auch, wenn ich da alleine wäre. bin da so hin und her gerissen. hier zu hause ist es nicht mehr auszuhalten.


    morgen für die klausur muss ich ja dahin, die schule ist ja unter dem wohnheim...mal sehen, vielleicht bleibe ich auch einfach da.


    danke!

    Sehe eben, dass du wieder hier bist.


    Hatte gehofft, du würdest schon schlafen.

    Zitat

    morgen für die klausur muss ich ja dahin, die schule ist ja unter dem wohnheim...mal sehen, vielleicht bleibe ich auch einfach da.

    Wann hast du denn das nächste Gespräch bei deiner Psychologin?


    Warte doch noch ab bis du mit ihr geredet hast.


    Vielleicht kann sie dir einen Rat geben?


    Danach kannst du ja immer noch entscheiden ins Wohnheim zu gehen.


    Bitte versuche jetzt nicht mehr nach zu denken.:°_


    Versuche zu schlafen, damit du morgen munter bist.:)*@:)


    Alles Liebe, bis morgen


    :)*@:):)*o:):)-:)*

    danke Petra,


    muss dienstag wieder zu meiner psychologin.


    versuche schon den ganzen tag, nicht mehr zu denken, aber kommt immer wieder durch.


    naja, werde gleich versuchen zu schlafen. ich glaube das könnte ich zur zeit den ganzen tag nur...wenn nicht in meinem hinterkopf wäre, dass ich lernen muss...am 12.3 is die nächste klausur, eine sehr lange klausur mit super viel umfang...


    bis morgen


    wünsche dir eine erholsame nacht und morgen einen schönen tag

    Hallo liebe Tina!


    Das kann ich gut verstehen, dass dich gerade alles runterzieht. Wenn es einem psychisch schlecht geht, hat man manchmal mit Kleinigkeiten zu kämpfen, welche man sonst locker wegstecken könnte. Das ist wirklich nicht einfach, das weiß ich. Für dich wäre es wichtig, dass du einen Schutzmechanismus für dich aufbaust.


    Deine Gedanken fahren vermutlich Achterbahn. Ich glaube kaum, dass du das kurzfristig unter Kontrolle kriegst. Das musst du auch nicht. Wichtig ist, dass du an einer Überzeugung festhälst (z.B. "Ich mache nicht alles falsch. Das kommt mir nur so vor."). Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie sehr Gedanken belasten können. Ich versuche dann nicht unbedingt die negativen Gedanken zu unterdrücken, das ist viel zu schwierig. Aber ich mache mir bewußt, dass meine Gedanken in bestimmten Situationen sehr subjektiv und einseitig sind. Mit diesem Bewußtsein schaffe ich es dann, die Gedanken weniger ernst zu nehmen und schließlich zu ignorieren.


    Ich denke nicht, dass du die anderen ausnutzt. Du brauchst gerade wirklich Menschen, die dich versorgen. Da brauchst du kein schlechtes Gewissen deswegen haben.


    Liebe Grüße von Matthias :)_:)*@:)*:)

    hallo ihr lieben,


    fragt lieber nicht, wie die klausur gelaufen ist...man hab ich n hals...boah, ich bin sowas von geladen. ich bin heute schon eine weile spazieren gegangen, um irgendwie wieder runterzukommen, aber will nicht so recht.


    die klausur habe ich sowas von in den sand gesetzt...der eine teil, wo ich extra den zettel vom lehrer bekommen habe, den habe ich gut geschafft...aber dann der andere teil...war eine klausur, die zweigeteilt war, von zwei lehrern zusammengestellt...von diesem zweiten teil hatte ich nun von tutten und blasen gar keine ahnung. die aus dem kurs haben mir total falsche sachen gegeben...und mir gesagt, da kommt kinästhetik nur dran...hab ich das auch nur gelernt und was kommt dran? was ganz anderes, wo ich überhaupt kein material drüber hatte. >:(>:(>:(>:(


    werde da nochmal mit der lehrerin drüber reden, die war heute nur leider nicht da. habe mir dann versucht, irgendwas zusammenzureimen. aber da kann nicht viel bei rausgekommen sein.


    und dann oben im wohnheim, da habe ich auch gedacht mich trifft der schlag. ich hatte noch eine pfanne und einen kochtopf in der küche, könnte mich in den arsch beißen, dass ich die nicht auch ins zimmer geschlossen habe. glaube halt doch immer noch an das gute im menschen...die pfanne haben die sowas von zerkratzt...und der topf, da haben die irgendwas drin anbrennen lassen, was auch nichtmehr sauber geht...


    und dann das badezimmer...ich muss mir ein badezimmer mit einer anderen teilen...jeder hat dort sein eigenes waschbecken und n eigenes kleines regal, wo man sachen hinstellen kann. ich hatte da dann noch mein shampoo und duschgel, creme und meine paar schminksachen, die ich besitze, aber eigentlich nicht nutze, tut aber ja auch nichts zur sache. wurde auch erstmal schön benutzt und ist nun fast leer, vorher wars noch fasst voll...und dieser ganze schminkkram ist ja auch nicht grad das billigste...es stand auf meiner seite, an meinem waschbecken, in meinem regal....maaan bin ich geladen.


    >:(>:(>:(>:(>:(

    na klasse :|N


    rundum erfolgreicher tag :-/


    vielleicht lässt die lehrerin ja nochmal mit sich reden. wenn du so lang nicht da warst und dann trotzdem versuchst, die arbeiten zu schreiben, sollte man das doch irgendwie berücksichtigen!


    und die hühner da im wohnheim - krass :(v:(v:(v

    Oh Chrischa, das war ja nicht wirklich Dein bester Tag :°_


    Das im Wohnheim ist natürlich nicht in Ordnung. Klar den Topf und die Pfanne mal benutzen ist das eine, aber dann sollte das auch sorgsam behandelt werden und wieder richtig sauber gemacht werden. Und die Sache mit den Bad-Artikeln ist überhaupt nicht in Ordnung, da wäre mir auch der Hut hoch gegangen.


    Mit der Klausur warte erstmal ab, vielleicht ist es garnicht so schlimm. Du bist doch intelligent, hast vielleicht doch was richtiges geschrieben im 2. Teil. Mach dich jetzt nicht so fertig.


    Lass dich mal :°_


    Bist Du wieder nach Hause oder im Wohnheim geblieben?


    Wünsche Dir eine gute Nacht.


    *:)

    denke ich auch, dass sie da nochmal mit sich reden lässt. das thema, was heute drankam, hatten die auch, als ich nicht da war wegen der schulter...ich denke da würde es anders sein, wenn ich da gewesen wäre.


    aber auch wenn, dann ist die eine klausur halt daneben. ich weiß, was ich eigentlich kann. das stört mich gar nicht mal sooo sehr. klar ist es ärgerlich, aber mein gott, gibt immer mal ausrutscher. was mich daran nur so ankotzt ist, dass ich gar nicht alle materialien bekommen habe, obwohl ich mehrmal nachgefragt habe, ob das denn nun auch alles ist...


    ja, die im wohnheim, boah nee...


    habe mich da gerade auch mal mit meiner mutter drüber unterhalten. mein steifvater ist arbeiten, spätsschicht, da ist sie immer ganz anders...sie hat gesagt, sie will mir sonst auch helfen, dort im ort eine kleine wohnung zu finden, 1, maximal 2 zimmer. muss mich jetzt nur mal schlau machen wegen den kosten, ob man da vielleicht wohngeld oder zu bekommt, weil sooo viel verdient man in der ausbildung ja auch nicht. und ab oktober gibt es das wohnheim eh nicht mehr. wird abgerissen, weil da parkplätze entstehen sollen...raus müssen wir also eh da. habe vorher gedacht, mit der ein oder anderen in eine wg...aber nee, nicht mit solchen...


    aber mit meiner mutter war es heute abend richtig schön. wir haben uns gut unterhalten. ich habe ihr geholfen eine bewerbung und den lebenslauf zu schreiben. sie arbeitet im moment ja noch als selbstständige tagesmutter...aber hier im ort, nur eine straße weiter, öffnet ab dem 1.4 eine kinderkrippe und die suchen noch eine tagesmutter. das läuft über den kindergarten, wo auch meine kleinen schwestern waren. meine mutter hat da heute schon angerufen und es hörte sich da schon an, als ob sie da so gut wie drin wäre. sie muss halt nur noch die bewerbung abgeben.

    Zitat

    aber mit meiner mutter war es heute abend richtig schön. wir haben uns gut unterhalten. ich habe ihr geholfen eine bewerbung und den lebenslauf zu schreiben.

    na siehst du, doc noch ein positiver abschluss für den tag :)^


    aber mit zuschuss dürfte es schlecht aussehen, bis 25 müssen die eltern ihren nachwuchs finanzieren.

    davon habe ich auch schon gehört.


    nur da wundere ich mich, dass in der schule früher in meinem jahrgang eine war, die alleine wohnte...mit 17 sogar schon...und sie bekam hartz IV...ihre eltern waren geschieden...sie lebte eine zeit bei ihrem vater, kam dann nicht mehr mit ihm klar. zu iherr mutter wollte sie nicht, weil sie dann die schule hätte wechseln müssen, weil ihre mutter etwas weiter weg wohnte...beide elternteile haben auch nicht schlecht verdient...


    aber naja, gibt ja irgendwie immer leute, die sich alles so hinbiegen, dass sie was bekommen.


    und wie sagt man immer, fragen kostet ja nix. erkundigen kann ich mich ja mal.