Mann, Crischa, du bist so ein toller Mensch, der über alles reflektiert und über sich selbst nachdenkt, das gibt's leider nicht mehr ganz so oft.


    Ich find es einfach shcön, dass du noch am Leben bist und du bist doch noch so jung, auch wenn du schon viel erlebt hast.


    Crischa, bitte, ich wurde auch ganz schön enttäuscht, hab vor langer Zeit was Blödes erlebt, und mein Opa ist derletzt gestorben, mein Kater kommt nicht mehr, und glaub mir, ich saß auch schon ganz schön nah am Tod. Aber irgendwie konnte ich nie. Überlebenswillen. Ich wollt nicht feige sein und dachte, dass es vllt aber auch feige war, weiterzumachen. Jetzt bin ich froh, dass ich da bin, wo ich bin. Hier bei mir.


    Und so langsam, fast 8 Jahre nach dem blöden Ereignis, komm ich auch zur Einsicht, dass ich nicht mehr so verstockt sein sollte hinsichtlich den Jungs. Allerdings war mein erster 'Versuch' dann eine ausufernde Katastrophe. Aber jetzt....mal sehen |-o


    Bitte bitte bitte übersteh diese Zeit. Ja?


    Lass dich drücken :°_

    Danke Petra,


    ich feiere Ostern auch nicht...


    komme gerade von meiner Oma wieder, den Besuch hätte ich mir auch sparen können...hat mich nur noch mehr runtergezogen :-/:°(


    Warum versteht es keiner, dass ich ausziehen möchte und KEIN Auto möchte? Maaan ey, ist das so schwer zu verstehen? Machen die mich total runter und reden alles schlecht, weil ich ausziehen möchte...aber die müssen ja auch nicht hier wohnen und leben...


    Nun sitze ich hier alleine zu Hause, alle sind weg...und habe wirklich riesige Angst, dass es mich gleich nicht mehr gibt.


    Aber die Kleinen, möchte denen das nicht antun, aber je mehr ich darüber nachdenke, desto überzeugter werde ich davon...


    :°(

    Zitat

    Nun sitze ich hier alleine zu Hause, alle sind weg...und habe wirklich riesige Angst, dass es mich gleich nicht mehr gibt.

    Tina, ich glaube wenn du wirklich ausgezogen bist verschwindet aucch nach und nach diese ANGST.


    Du musst ausziehen für dich, damit du wieder glücklich und lebensmutig wirst.


    Egal was deine Oma sagt. Sie sieht warscheinlich gar nicht wie es dir zu Hause geht.


    Sie sieht es anders.

    Zitat

    Machen die mich total runter und reden alles schlecht, weil ich ausziehen möchte...aber die müssen ja auch nicht hier wohnen und leben...

    :°_:°_:°_:°_


    Nein müssen sie nicht und sie sind nicht in deiner Situation.


    Wenn du eine Wohnung findest ziehst du aus.


    Egal was sie sagen. Sie werden sich damit abfinden müssen.


    Gibt es niemanden aus deinem Verwandtenkreis, der dich etwas versteht?

    @ :):)*

    Zitat

    Gibt es niemanden aus deinem Verwandtenkreis, der dich etwas versteht?

    ich glaube nicht :-/ Die Verwandschaft von der Seite meines Vaters, also meine Oma und Papas Geschwister...die haben überhaupt keine Ahnung, wie es in mir aussieht. Papas Geschwister sehe ich vielleicht 4x im jahr, wenn überhaupt, Weihnachten, Ostern und Geburtstag von Oma...zu denen bestht quasi gar kein Kontakt...sie wissen, wie schlecht es mir gesundheitlich geht, sie wissen von der Schulter, der Niere und so, aber denkst du da fragt mal jemand, obs besser geworden ist? Nein...sie fragen auch nicht, wie es mit der Ausbildung voran geht und so, gar nichts. Ich interessiere die schlichtweg einfach nicht :°(


    Die Verwandschaft von der Seite meiner Mutter, da sieht es auch nicht wirklich toll aus. Sie hat zwei Brüder, einer davon, mein Patenonkel :-/ , ist starker Alkoholiker, meine Mutter versteht sich überhaupt nicht mit ihm, noch nie...zu ihm besteht kein kontakt mehr, bzw. bestand noch nie richtig Kontakt...Mamas anderer Bruder, mit ihm verstehe ich mich ganz gut, der Kontakt dahin ist auch sehr eng, aber er weiß halt nicht, wie es in mir aussieht, er weiß auch nicht von den Problemen hier zu Hause :-/ Dann gibts da noch Mamas Mutter, aber da ist es genauso wie mit dem einen Bruder, mit dem sie auch zusammen wohnt...kein Kontakt, auch sie Alkoholikerin...ich habe sie jahrelang schon nicht mehr gesehen und würde sie eigentlich sehr gerne einmal wieder sehen, weil ich Angst habe, dass sie irgendwann stirbt und ich sie aber jarelang nicht mehr gesehen habe und so...aber habe Angst davor, dass meine Mutter das dann erfährt und sie dann meint, ich würde sie hintergehen oder ihr in den Rücken fallen...


    Die Verwandschaft von meinem Stiefvater, ich glaube da brauchen wir gar nicht erst drüber reden...


    Ich beneide wirklich jeden sehr, der eine tolle Verwandschaft oder zumindest Eltern hat, mit denen er sich versteht...

    Zitat

    Ich beneide wirklich jeden sehr, der eine tolle Verwandschaft oder zumindest Eltern hat, mit denen er sich versteht...

    Das glaube ich dir sofort.


    :°_:°_:°_

    Zitat

    Mamas anderer Bruder, mit ihm verstehe ich mich ganz gut, der Kontakt dahin ist auch sehr eng, aber er weiß halt nicht, wie es in mir aussieht, er weiß auch nicht von den Problemen hier zu Hause

    Wenn du ihn einmal besuchst und langsam vortastest um zu sehen ob er auf deiner Seite stünde? Versuche es einfach einmal. :)_:)*:)_:)*


    Deine Oma, auch wenn es deine Mutter nicht möchte, solltest du vielleicht trotzdem besuchen. Wenn sie wirklich einmal geht und du sie nicht besucht hast machst du dir bestimmt Vorwürfe. Das ist kein Hintergehen, auch wenn das deine Mutter so sieht.


    .


    Tina, ich gehe für ein paar Stunden raus, bin müde und möchte mich etwas hinlegen.


    Vielleicht sehe ich dich später?


    Magst du dich nicht auch etwas ausruhen?

    @ :):)*

    *seufz


    komm mal her, küken :°_


    wenn du meinst, du musst ausziehen, dann mach es! es muss ganz allein für DICH richtig sein! das muss nicht tante xxx verstehen und was oma davon hält ist letztendlich auch egal. DU fühlst dich so nicht wohl, also kannst DU was dran ändern.


    ich bin damals mit gerade 20 auch ausgezogen ... miit meinem herrn erzeuger gabs auch überwiegend zoff. er fand meinen damaliogen freund ganz furchtbar (ok, da hatte er im machhinein gesehen leider recht :=o ) und meinte: "wenn dir an dem kerl so viel liegt, dann zieh doch gleich mit dem zusammen". 3 wochen später war ich dann weg.


    nach viel hin und her ... jahrelang nicht gesehen, dann kontaktversuch von mir als sohnemann baby war ... abgeblitzt ... irgendwann anruf von ihm (meine tante hatte mich vorgewarnt, dem himmel sei dank), nach dem wir uns dann wieder gesehen haben. mittlerweile wieder seit jahren funkstille auf seine ansage hin. wer nicht will, der hat schon *schulterzuck* ich kann gut ohne ihn leben.


    oder mein sohnemann, der mir dann kürzlich eröffnete, dass er mit seinem besten kumpel zusammenziehen möchte, wenn er denn zum sommer eine ausbildungsstelle hat. gut, dass klappt nun erstmal nicht, weil besagter kumpel ein jahr ins ausland geht,


    aber das wäre auch SEINE entscheidung. es ist mir alter glucke beim besten willen nicht egal, wenn er hier irgendwann nicht mehr wohnt (ich hab am liebsten meine küken unter den flügeln ;-)), aber er ist alt genug. das muss er selber wissen. ich kann ihm sagen, dass ich es für gescheiter halten würde, erst nach der lehre auszuziehen und während der zeit kräftig zu sparen (möbel, kaution etc), aber er wird es entscheiden.




    und wenn du meinst, dein weg ist der, dass du jetzt deine eigene wohnung suchst, dann muss das wohl so sein.


    :)_:)*:)*:)*:)*:)*

    Petra,


    Mamas Bruder besuchen ist ein wenig schwierig, weil er weit ab vom Schuss wohnt. Aber ich könnte ihn mal anrufen, muss ich eh noch, weil er mir eine Menge Dinge zugesagt hat für meine Wohnung; Kühlschrank, Waschmaschine, Mikrowelle, Staubsauger etc. :-D er hat sich das letztes jahr erst alles selber neu gekauft, weil er sich dort von seiner Frau trennte, aber letzten Monat ist er mit seiner neuen Freundin zusammen gezogen und so ist halt vieles doppelt und ich kann es bekommen, vieles für umsonst und den Rest für nur wenig Geld :-D


    Ja, meine Oma werde ich besuchen, wenn ich Urlaub habe denke ich. Ich würde ja auch mit ihr telefonieren, aber man versteht sie immer kaum, weil sie einmal einen schweren Schlaganfall hatte, naja der Alkohol fördert das verständliche Sprechen auch nicht gerade :(v


    :)_*:)@:):)*

    Silya,


    danke, wenigstens du siehst es so wie es ist. :-D


    Wenn ich die Möglichkeit hätte, hier zu bleiben, würde ich es bestimmt auch lieber tun, als das wenige Geld, was ich habe in Möbel und die Wohnung zu investieren. Naja die Möglichkeit bestünde ja theoretisch, aber praktisch macht es mich einfach nur noch mehr kaputt. Wenn ich schon leben muss, dann möchte ich auch so leben müssen, wie ich es mir vorstelle und mich nicht ewig hier zurücknehmen müssen und mich verstellen müssen, nur damit ich es meinem Stiefvater recht mache, was meistens ja nichtmal klappt :(v


    Ich fiebere diesen Tag schon über 8 Jahre entgegen, so lange schon träume ich von dem Tag, an dem ich hier raus kann...


    Dass du dich nicht mit deinem Vater verstehst tut mir Leid :°_:)*

    Liebe Tina,


    morgen muss ich arbeiten, werde jetzt ins Bett gehen.


    Habe ziemlich lange in anderen Fäden gelesen, auch im Tierforum.


    Tina,


    es wird zwar finanziell sehr knapp werden, wenn du ausziehst, aber du wirst


    an Lebensqualität gewinnen.


    Es ist positiv, dass du einige Möbelstücke, oder Geräte von deinem Onkel bekommen kannst. Nutze es! ;-)


    Ich hatte in meiner Ausbildung in einem Personalhaus gewohnt.


    Ich wollte immer so schnell wie möglich von zu Hause weg.


    Das habe ich dann auch getan.


    Du wirst sehen, dass es dir besser gehen wird.


    Bestimmt!!!


    Werde jetzt ins Bett gehen.


    Schlaf gut zzz:-@ meine Liebe, fühl dich umarmt, bis bald.


    :)_:)*:)_:)*:)_:)*:)_:)*:)_


    .

    @ :)

    huhu :-D*:)@:)

    Zitat

    danke, wenigstens du siehst es so wie es ist.

    irgendwann werden die kinder halt flügge und ziehen aus. ob das den eltern nun passt oder nicht - sie tuns.

    Zitat

    Dass du dich nicht mit deinem Vater verstehst tut mir Leid

    weisst du, was ich damals am schlimmsten fand? er hat ja nicht nur mich in den wind geschossen, sonden auch meine kinder, denen ich dann erklären durfte, dass ihr opa sie nicht mehr sehen will. und DAS verzeihe ich ihm nicht. wenn einer meinen lieben weh tut, bin ich extrem nachtragend. >:(

    Hallo Chrischa,


    heute hast Du wieder Schule und ich hoffe, es hat Dir einigermaßen Spaß gemacht.


    Die Doku mit den gefährlichsten Schlangen der Welt haben wir auch gesehen, die war echt interessant. Aber eigentlich sind alle Dokus von dem Kerl interessant :-D. Ich sehe die ganz gerne.


    Also ich denke auch, wenn Du ausziehen möchtest, dann tue es. Bei Eurer familiären Situation würde ich das auch tun. Wir kennen uns ja nun schon einige Zeit und ich denke, es wird Dir besser gehen, wenn Du Deine eigenen 4 Wände hast. Hör auf Dein Inneres und wenn das Dir sagt, Du sollst ausziehen, dann tue es. Tu es für Dich !!!!!!!!!!


    Bis später


    Ela