Mein Freund hat eine solche stoffwechselerkrankung auf die man nach der Geburt untersucht wird. Das ist eigentlich ja eine Routinesache, da kann natürlich mal was schief gehen, aber eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen ":/


    Vermutlich ist es genauso verkürzt zu sagen es gibt ein Medikament wie es gibt keins. Ich weiß, das meine mehrfachschwerstbehinderte kleine Schwester ein solches bekommen hat, kurz bevor sie gestorben ist. Ich kann meine Mutter morgen mal fragen, vielleicht weiß sie noch wie es hieß.

    Unsere Kinderärztin wird so handeln wie die Ergebnisse es erfordern. Da bin ich mir sicher. Sie geht momentan selbst davon aus das der Wert nich unbedingt sinken wird, aber will nochmal auf NUmmer sicher gehen , weil so ne Darmspieglung in dem Alter nich ungefärhlich is.


    Naja mit den Schmerzen da scheinen wir wohl wieder mal nen Schub überstanden zu haben. Es wird ja seit vorgestern Abend wieder besser. Er isst ja nu schon wieder Obstglässchen und seinen Abendbrei und besteht nicht nur auf Milch.

    Heute hab ich Auto. Bin ich auch nich böse drum. Hier kommt so feiner Regen runter echt fies. Muss um viertel vor neun beim Hals Nasen Ohrenarzt sein. Der mittleren läuft Eitersekret aus dem einen Ohr. Um viertel nach elf hab ich dann mit Felix einen Termin bei der Heilpädagogin und dann geht es nach Hause. Eben fix was essen und dann werden wri meinen Mann bei seinem Arbeitskollegen einsammeln. Eben bei meinen Eltern halten die beiden kleinen abgeben und mit Felix zu seiner Schule fahren. Da ist ein vorschulnachmittag. Die kinder die in die Schule kommen dieses oder nächstes Jahr können sich die Schule anschauen und die Eltern können sich mit Lehrern und anderen Eltern austauschen.


    Anschliessend im Eiltempo die kleinen einsammeln mich eben fix frisch machen oder so uund dann muss ich auch schon wieder los. Meine Freundin und Schwestern einsammeln und ab ins Kino. Wobei ich schon gesagt habe ich überleg ob ich Kino absage das artet schon wieder mehr in Streß aus wie alles andere. Find ich doof.

    Hui GoldenOldie dann geht es nun los. Ich drück die Daumen!


    Sorrow ja aber ich bin froh das Stress so komm ich nicht zum nachdenken. Heut Mittag wo ich zu Hause bin zwischen Termin von Felix und Männe holen hat sich noch nen Kumpel zum Cappucino angekündigt.


    Hab ihm aber gesagt das ich nicht soooo lange Zeit habe, damit ich noch was getan bekomm hier. Die mittlere hat wie gedacht eine Mittelohrentzündung. Sie bekommt nun Antiobiotische Ohrentropfen. Er hat ihr den Eiter abgesaugt und sie hat keinen Piep gesagt obwohl ihr das bestimmt ein wenig weh tat und auch danach hat sie nix gesagt als er mit einem Wattestäbchen ein wenig Salbe reingetan hat. Die kleine Maus ist echt tapfer gewesen. Aber bevor er überhaupt was gemacht hat hat er sich erstmal mit ihr übers Schuhe kaufen unterhalten :D

    Hm, für mich wäre es zu stressig. Irgendwann holt es mich dann ein. Besonders dann wenn ich merke, das ich nicht allem richtig gerecht werden kann.


    Ich habe gerade wieder zwei Arzttermine ausgemacht. Zahnarzt und mal wieder Gynäkologin. Langsam bekomme ich darin Routine und hab nicht mehr so Angst bei Ärzten anzurufen.


    Meine Familie macht mir total Angst, was Pille absetzen angeht. Meine Mutter meint, wäre ja klar, dass ich dann sofort Schwanger werden würde. Meine Schwester will nun ihre Babysachen doch nicht verkaufen. Urks, ich mache das doch eh schon mit einem so unguten Gefühl!

    Oh hm naja du kannst ja sagen das die Fa meint das Du dadurch vaginale Probleme bekommen hast. Mehr brauch deine Familie ja nicht zu intressieren. Denke da hilft nur einmal klar und deutlich deine Mienung vertreten