@ Melissa:

    ich denk ganz fest an dich :°_ du hast doch ein kind oder? hat man eigentlich die Kraft sich darum zu kümmern wenn einem übel ist? ich stell mir das schwierig vor. ich bin dann immer am ende und will nix hören und sehen.

    danke ist lieb von dir :)*


    ja ich hab einen 7 wochen alten sohn. mir fehlt es momentan an kraft. ich bin froh dass mein mann verständnis hat und somit wirklich alles übernimmt. er versorgt ihn halben tag lang und den rest mach ich irgendwie selber. bis vor 2 wochen konnte ich noch alles selber machen aber momentan geht nichts mehr. ich hab schon 2 wochen fast nichts gegessen und bin ganz schlapp. wenn ich den kleinen nehme pass ich immer auf das ich sitze, damit ich nicht umkippe. mein mann hat jetzt urlaub und zwingt mich zur magenspiegelung. da muss ich wohl oder übel durch und zwar die kommende woche. wenn mein mann auf der arbeit ist und mir ganz übel ist bitte ich meine mutter ihn kurz zu nehmen. Sie wohnt im gleichen haus.


    lg

    Halli Hallo,


    habe laenger nicht geschrieben, weil bei mir im Moment alles ein bisschen stressig ist. Habe ja seit einer Woche wieder Schule. Ich bin total stolz auf mich. Ich habe die ganze Woche durchgehalten & nicht einmal gefehlt. Mir war zwar an manchen Tagen richtig uebel in der Schule, aber ich habe mir gesagt, dass es keinen Sinn macht vor der Angst wegzulaufen. Wenn ich bleibe, besiege ich die angst, wenn ich nach Hause gehe, oder gleich zu Hause bleibe, mach ich es nur schlimmer. Hat auch geklappt. Habe die 5 Tage ausgehalten. Bin 2 mal 10 Minuten an die frische Luft gegangen, aber sonst war alles okay.


    Ich bin echt stolz, denn die meisten Naechte habe ich in der letzten Woche sehr schlecht geschlafen & oft auch sehr spaet, weil mir so uebel war abends.


    Genau wie heute. Aber ich bin dann trotzdem zur Schule gegangen. Wollte es wenigstens versuchen.


    Joa, habe auch so einen Deal mit meiner Therapeutin, ich darf in 4 Wochen 2 mal in der Schule fehlen. Das ist natuerlich auch imemr etwas, was mich gehen laesst & mich dzau bringt zu bleiben.


    Denn ich denke immer, was ist, wenn es mal ganz schlimm ist? Dann habe ich nachher schon 2 mal gefehlt & kann nicht gehen. Was heißt kann nicht gehen, koennte schon. Aber ich moechte die Vereinbarung natuerlich einhalten & meiner Therapeutin & auch mir zeigen, dass ich das kann. Ja. Ich glaube diese Woche hat mir schon viel erkenntnis gegeben. Das nichts passiert, egal wie schlecht mir ist. Ich kaue dann meistens einen Kaugummi, das tut mir gut. Weiß nicht, Kaugummi hilft mir.


    Habt ihr in so einer Situation schon mal Kaugummi gekaut? Mir hilft am besten Pfeffermininz oder etwas anderes scharfes. Aber im Notfall geht auch was anderes.


    Naja, ich wuensch euch viel Erfolg. Muss versuchen zu schlafen.


    Ganz liebe Grueße,


    Vanessa.

    ach & @Melissa:


    Ich wuensche dir ganz viel Erfolg bei der Magenspiegelung. Es wird schon alles gut gehen. Ich habe von vielen gehoert die eine komplette Betauebung hatten, so dass sie schlafen, dass sie kaum was gemerkt haben & das gar nicht so schlimm ist. Ich drueck dir ganz fest die Daumen dass es dir bald besser geht!

    @ Melissa

    Ich find es wirklich super, dass du den Schritt machst. :-) Ich denke heut ganz fest an dich und drücke dir die Daumen. Kannst dich ja heut mal melden und sagen, wie du dich fühlst.


    Lieben Gruß, EmmaMarie

    @ Melissa:

    Meinst du mit kommende Woche die jetztige Woche oder die nächste? *blödfrag*

    @ Pluto:

    Von Kaugummi wird mir schlecht. :- keine Ahnung, vielleicht weil damit mehr Magensäure produziert wird? Blöder Reizmagen..früher habe ich täglich Kaugummi gekaut. Als die ganzen Magenprobleme angefangen haben, ging das gar nicht mehr...

    gras-halm


    ich meine diese woche


    meine hebamme war gerade bei mir und sagte ich soll mir was in der apotheke kaufen. ich sagte noch zu ihr, dann muss ich morgen hin, heute ist ja sonntag :-/


    ich hab tatsächlich gedacht heute ist sonntag deswegen auch die aussage... ich muss nächste woche z. magenspiegelung

    hast du ihr gesagt, dass es dringend ist? :-
    ich hatte heute das erste Mal Akupunktur, insgesamt gibts 10mal, ab dem 6. Mal ist wohl eine WIrkung zu erwarten. Aber ich soll mir nicht zuviel versprechen, 4 Jahre Übelkeit seien eine lange Zeit, und je länger, desto schwieriger, es überhaupt jemals wegzukriegen...:-( toll, hat Mut gemacht...

    Hallo ihrs.


    Ich bin 16 Jahre alt und per Zufall in eurem Forum gestoßen. Ich habe auch noch furchtbare angst vorm k.. Ich dachte immer ich wäre die einzige, die solche angst davor hat. Ich finde es schrecklich, weil mich niemand verstand :-(


    Aber mittlerweile denke ich, dass ich es fast überwunden habe, ohne eine Therapie...


    Ich esse wieder normal, (ich wog bei 1,50 nur noch 30kilo weil ich nichts mehr as, weil ich so angst hatte!) ich bin nun 170 und wiege 5o kilo. Ihr seht, ich habe meine angst schon seit ich 12 war...


    Ich verweigerte Kuchen (vor allem aus der Tiefkühltruhe, eier, eis, und ass nur noch total wenig, weil ich dachte wenn man nichts isst k..man auch nicht...


    Ich redete mir vörmlich ein dass mir schlecht war und nahm überall Imborogast mit..ich fühlte mich damit sicher...kp warum...ist pflanzlich und hatte keine nebenwirkungen...


    Ich glaube aber dass mich der Glauben an Gott geheilt hat. Total oft bete ich an ihm, dass er mich vorm k... bewahrt und ich glaube fest, wirklich fest an ihm....


    Meine Freundin hatte mich zu ihm geführt und sie meinte, wenn man an Gott betet und sich es ganz fest wünscht merkt er, wie viel uns das wert ist....


    Ich hoffe nicht dass ihr jetzt lacht oder so oder mir das ausredet, weil bis jetzt habe ch nur solche abschüsse bekommen, aber ich hoffe sehr dass ihr mich versteht...


    eure Steffi

    @Melissa - vielleicht versuchst du es lieber über deinen Hausarzt. Wenn du ihm klar machst, dass es dringend ist, kann er da bestimmt irgendetwas machen.


    Zwei Monate Wartezeit sind in deinem Zustand wirklich sehr lange - für dringendere Fälle gibt es, meines Wissens, frühere Termine.

    gras-halm und emma-marie


    ich hab nur gesagt dass ich sobald wie möglich einen termin brauche ...


    bei uns im umkreis gibt es keine gastroent. mehr :-(


    wisst ihr zufällig ob man wieder nach hause geschickt wird wenn man ins kh geht und sagt das es ganz schlimm ist? :-/

    ich bin total verwundert


    ich habe so wies aussieht auch diese "krankheit" mir war nie bewusst, dass das auch anderen haben könnten...


    bei mir ist warscheinlich der auslöser auch in der kindheit, angefangen hat es bei schulausflügen bei denen mir schlecht wurde und ich zum teil auch erbrechen musste. anschliessend wurde mir bei jeder kleinigkeit schlecht. bei einladungen, partys, ferien also ganz normalen sachen. auch wenn ich mich darauf freue kann sich meine vorfreude schon wochen und tage zuvor in sehr grosse übelkeit umwandeln und ich wälze mich unruhig im bett hin und her und mir ist extrem übel, manchmal muss ich dann auch erbrechen. ich hatte zum teil auch mühe mit männer, bzw. bei dates oder wenn man sich näher kommt, momentan ist es relativ gut und mir wird selten schlecht. es äussert sich mir grossem herzklopfen,schweissausbrüche, extremer übelkeit, kopfschmerzen.


    ich habe auch mühe alkohol zu trinken, schon bei der kleinsten menge habe ich die angst erbrechen zu müssen, darum trinke ich auch sehr selten.


    ein grosses problem hat mir auch das besuchen von openair gemacht, bzw ich freute mich total darauf, doch immer ist die angst im hinterkopf erbrechen zu müssen, da es dort auch total wenig toiletten hat...


    aber wie gesagt momentan habe ich das alles gut unter kontrolle und es kommt högschtens 1 mal pro monat vor, komischerweise ist es sehr regulierbar und ich rede mir immer ein wenn gerade die situation da ist, dass ich mich beruhigen soll, atme kontrolliert, versuche mich zu entspannen und dann kann es innert sekunden wider verschwinden


    aber irgendwie bin ich total beruhigt, ich dachte immer dieses problem hätte nur ich allei, ich habe mich auch niemanden angetraut, da ich eh nur auf unverständniss stossen würde

    @ Sheela/Steffi:

    Das ist doch schön für dich, dass dir der Glauben geholfen hat. Ich kann das zwar persönlich nicht nachvollziehen, weil ich nicht gläubig bin - aber ich finde es toll, wenn der Glaube jemandem derart helfen kann! @:) ich sehe auch nicht, wieso jetzt jemand lachen sollte deswegen. :- bzw. ich fände es sehr unangebracht. Jeder findet seinen Weg irgendwie - deiner ist halt der Glaube!

    @ Melissa:

    Das weiss ich ehrlich gesagt nicht. :-

    @ schneewittchen19:

    Kann ich verstehen, dass du das niemandem gesagt hast...ging mir auch so, ich fand das selber ja bescheuert, dachte dass niemand auf der ganzen Welt so eine Angst hat...:-

    @ grashalm

    ja ich dachte, dass die leuten denken ich hätte eine macke, den wenn ich dieses problem nicht hätte, wüsste ich auch nicht wie ich reagieren würde , wenn mir jemand dies sagen würde

    Ich bin froh dass ihr mich versteht. Ich habe die Angst bekommen weil ich am 13. 2.2001 nen magen darm virus hatte und im bus und anner haltestelle k..musste..seuitdem habe ich angst richtig angst. damals nin ich mit meinem vater gefahren als es passierte, eit dem bnin ivch nie wieder mit ihm im bus gefahren nie wieder bus an einem 13.2 gefahren...voll schlimm....aber ich habe vor das zu ändern, also nächstes jahr...ich hoffe es klappt ...

    Melissa,


    vielleicht kann ja jemand für dich anrufen und sagen, dass es sehr dringend sei. Besser wäre es sogar, wenn aus deiner Hausarztpraxis jemand anrufen würde. Könnte sein, dass du dann doch einen früheren Termin bekommst. Frag doch ml nach, ob sie eine Warteliste haben - fall jemand abspringt.


    Shela


    Ich glaube aber dass mich der Glauben an Gott geheilt hat. Total oft bete ich an ihm, dass er mich vorm k... bewahrt und ich glaube fest, wirklich fest an ihm...


    Ich glaub nicht, dass er dich vor dem erbrechen bewahrt. Aber er kann dir helfen, es besser durchzustehen und dir selbst wieder mehr zu vertrauen.