Sorrow, das klingt ja gar nicht gut. War er beim Arzt? Wie geht es dir denn? Ich finde das klasse, dass du dich so um ihn gekümmert hast! Ich glaube, ich könnte das nicht...


    Sandra, leider kann ich dir keinen Tipp geben. Höchstens vielleicht noch Bachblüten-Tropfen, die helfen mir bei Panik meist ganz gut. Ich denke, deine Symptome kommen von der Panik. Wenn du auf Hygiene achtest, sinkt die Gefahr der Ansteckung deutlich. Gute Besserung deinen Kindern und ich drück dir die Daumen, dass du dich nicht ansteckst. Sorrow, dir und deinem Freund wünsche ich das natürlich auch!


    Zwergi, das klingt toll. Ich beneide dich echt. ich war einmal bei einem Therapeuten und das war eine Katastrophe. Nun will ich es ohne Therapie probieren, nochmal tue ich mir so jemanden nicht an. Darf ich fragen, was das für Kindheitserlebnisse sind? Ich hab da nämlich leider auch so Einiges erlebt, was direkt mit der Emo in Verbindung steht. Gerne auch per PN!


    Ich hab nun noch ein Praktikumsangebot und bin nun ratlos. Eigentlich war die Einrichtung total toll, nur der Satz der Leitung "Wenn du dann MDG bekommst, kannst du eine Woche dranhängen", der war überflüssig! Nun hab ich natürlich Angst, dass ich mich damit anstecke, wenn ich das Praktikum mache. Und die Gefahr ist im Kindergarten ja nun wirklich gegeben...


    Mir geht es ein bisschen besser, keine Ahnung, was das gestern Abend war. Hoffentlich wird die nächste Nacht besser.

    Was ist denn das andere Angebot?


    Er war gestern beim Arzt wegen dem Ausschlag, aber da ging es ihm bis auf sie allergische Reaktion auf das Antibiotikum von letzter Woche gut! Gestern Abend kam dann plötzlich Durchfall und heute morgen die Halsschmerzen. Er wollte heute nicht zum Arzt. Ich vermute allerdings, das er morgen nicht drum rumkommen wird. Am Wochenende wollen wir eigentlich wieder wegfahren, ich bin gespannt, ob das was wird.


    Naja, was bleibt mir anderes als mich zu kümmern. Ihn hier links liegen lassen geht ja auch nicht und in einer zwei Zimmer Wohnung kann man sich ja auch nicht aus dem weg gehen!

    sorrow gute Besserung an deinen Freund. @:)


    sandra gute Besserung an deine Kinder @:)


    Gummibärli hab dir eine ziemlich lange PN geschrieben. :=o


    Wäre das Praktikum auch in einem Kiga? Die MDG Zeit ist ja so gut wie vorbei. Klar 100% sicherheit gibt es nie...

    Also ich wünsche allen gute besserung erstmal :)* danke zwergi


    Ich weiss nicht ob ich eine therapie machen soll...ob es wirklich was bringt?


    Anderseits so weiterleben mag ich auch nicht mehr...ich geh zwar schon fort und unternehme sachen aber trotzdem denk ich immer daran...aldo die emo begleitet mich immer....


    Ich hab auch schon seit paar tagen bauchschmerzen...vor ca 1 jahr musste ich 2mal notfall in krankenhaus weil ich so attacken hatte...ich hab auch nichts mehr gegessen und hab innert 2 wochen fast 10kg abgenommen :-/


    Ich weiss nocht ob das alles mit der emo zu tun hat oder ob ich mal zum arzt soll mich abchecken lassen... ??? *:)

    lenchen ich würde es auf jeden Fall einmal beim Arzt abchecken lassen. :)z


    Wenn dann das körperliche alles ok ist, weißt du das es mit der emo zu tun hat.


    Also ich denke eine Therapie ist nie verkehrt, man kann im Grunde nichts verlieren , nur etwas gewinnen. :)^


    Falls man mit dem Therapeuten nicht klar kommt, ist man ja nicht gezwungen bei dem zu bleiben. Dafür gibt es die 5 Probesitzungen. :-)

    Naja, ich denke man sollte schon realistisch bleiben. Die magendarm zeit ist im Kindergarten nun wirklich nie vorbei. Ich beruhige mich auch gerne damit, das im Sommer die Gefahr geringer ist sich anzustecken, aber faktisch ist die Jahreszeit wohl egal. Einige Viren mögen den Winter lieber und andere den Sommer. Da medial gerne über Noro berichtet wird...der eher im Winter Auftritt...kannst leicht den Eindruck bekommen im Sommer wäre die Gefahr geringer.


    Ich hab keine Therapie gemacht und will es auch nicht. Für mich ist sehr wichtig die emo alleine zu bekämpfen!

    sorrow das stimmt schon das es nie vorbei ist, aber im Sommer ist definitiv weniger MDG im Umlauf wie im Winter! Habe viele Jahre beim Kinderarzt gearbeitet, und da war es grundsätzlich von Oktober bis Ostern schlimm. Danach ist es ruhiger... :-)


    Im Sommer hatten wir manchmal schon nachmittags um fünf alle kleinen Patienten versorgt und im Winter waren wir fast täglich bis 21 uhr in der Praxis. :[]


    Naja, das mit der Therapie muss jeder für sich entscheiden. Ich bin der Meinung das ich dabei nur was positives mitnehmen kann. Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Aber das ist halt meine Meinung dazu. ;-)

    So unterschiedlich sind eben die Einstellungen!


    Meine Erfahrungen sind da irgendwie anders. Ich arbeite seit Jahre in einem Kinder und Jugendtreff und ich kann nicht sagen das im Winter oder im Sommer mehr oder weniger Kinder wegen Magen fehlen. Die Arztpraxen sind im Winter vielleicht deshalb voller, weil der Noro heftiger ist als andere und die Eltern erstmal abwarten bis sie zu Arzt rennen. Für uns Emos ist aber ja schnuppe ob der Virus einen halben oder drei Tag andauert und ob er heftig oder weniger heftig ist!


    Wann Ostern ist, das kann ja auch ein ganzen Monat früher oder später im Jahr sein...da wird sich wohl kein Virus dran halten ;-D

    Ostern ist zwar immer unteschiedlich, aber das sollte jetzt auch nur so ein richtwert sein... Man merkt schon, das die anzahl der Erkrankten zurück geht, sobald es wärmer wird. ;-D


    Man ist nicht mehr so anfällig... keine ahnung woran es liegt...

    Ja zwergi da hast du recht...man kann nichts verlieren....ja werde einen arzt termin machen und mal alles checken lassen....hmmmm ich hab niiie mitbekommen wann die MDG schlimmer ist....aber ich hab immernoch bekannte die erst noch die MGD gehabt haben....bei uns geht sie jetz schon ein halbes jahr rum....wie ist das eigentlich bei euch wenn ihr brechen müsst? Wegen der emo...

    Bei mir ist es ja jetzt schon 4 Jahre her das ich das letzte mal brechen musste. Ich fand es schon immer schlimm. Die panik vorher mit herzrasen, Schweiß Ausbrüche, zittern ist das schlimmste. Dazu kommt diese scheiß Übelkeit. Das brechen an sich ist auch schrecklich für mich, vor allem widerlich... aber komischerweise ging es mir hinterher gut und ich war erleichtert. Trotzdem war die angst kurze Zeit später schon wieder da. :°( die letzten male wenn ich mdg hatte, war mir schlecht aber ich hab mich nicht übergeben. Ich versuche es zu unterdrücken. Dafür quäle ich mich meist eine ganze Woche mit Krämpfen rum. >:(


    Mein Therapeut meinte gestern ich sollte mir oft sagen das das erbrechen etwas positives ist. Der Körper möchte etwas loswerden was sonst großen Schaden anrichten würde. Ok verstanden habe ich das und im Grunde weiß ich das auch schon lange, aber die Angst versteht das eben nicht. :°(

    Geht mir genau soo.... ich krieg auch immer riiisen panik....ja das is so aber wie du sagst,wir emos können uns das immerwieder einreden....trotzdem haben wir panick...ich kenne 2,3 leute die noch nie erbrechen mussten...villeicht als baby aber sie können sich nicht daran erinnern....das wäre schön...zwergi,hast du manchmal auch tabletten im vorraus genommen? Und essen kannst du normal?

    Ich hatte vor 10 Jahren mal ne phase wo ich ständig mcp genommen habe. Da habe ich allerdings auch ziemlich viele Probleme gehabt und hab die ständige Übelkeit darauf geschoben. Weiß erst seit paar Monaten das ich die emo habe und so nach und nach wird mir bewusst das es damals auch die emo war.


    Heute ist es aber zum Glück so, das ich nur Panik in akuten Situationen habe, also wenn mir schlecht ist oder wenn es jemanden in meinem umfeld schlecht geht. Ich bin auch absolut nicht im Alltag eingeschränkt. Ich esse auch gerne und gehe auch gerne auswärts essen. Achte auf das mhd datum, aber ansonsten lebe ich ganz normal.