Es war natürlich keiner der vier Flüge ein Problem ubd mir ist auch von keinem essen schlecht geworden. Sorgen hab ich mir immer mal wieder gemacht aber der ganze Stress war letztlich mal wieder ganz umsonst.

    Es war natürlich keiner der vier Flüge ein Problem ubd mir ist auch von keinem essen schlecht geworden. Sorgen hab ich mir immer mal wieder gemacht aber der ganze Stress war letztlich mal wieder ganz umsonst.

    Zitat

    Frage an alle hier! Ist mir ganz wichtig! Habt ihr durch die emetophobie Intoleranzen entwickelt? Z.B auf Milch oder Weizen? Oder habt ihr das Gefühl ihr fühlt euch generell nicht mehr so "Gesund"

    Nein. Ich denke, die Psyche kann viel anrichten, aber Intoleranzen? Das glaube ich weniger. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass ich mich dadurch "nicht mehr so gesund" fühle.


    Insgesamt geht es mir im Moment nicht so gut, aber das hat mit der Emo nichts zu tun.


    Ich habe sogar ein richtig positives Erlebnis zu berichten :-D Letzte Woche kam eine Kollegin von draußen rein und sah sehr blass aus. Sie meinte, ihr wäre sehr schlecht und sie wüsste nicht, was sie machen solle. Ich hab ihr gesagt, sie soll sich mal hinlegen, ich käme nach ihr schauen. Das habe ich auch gemacht. Wie ein Häufchen Elend lag sie auf der Liege, den Eimer direkt neben ihr. Und dann hab ich mich um sie gekümmert. Tropfen gegen Übelkeit gegeben, feuchten kalten Lappen gebracht, sie getröstet, als sie weinte. Und das völlig ohne Angst. Innerlich war ich schon bereit, ihr die Haare zurückzuhalten, falls sie tatsächlich brechen müsste :-o :-o :)^ Musste sie dann aber doch nicht. Ich habe sie dann auch an die Bushaltestelle gebracht und dann auch dem Busfahrer Bescheid gegeben. Ohne Angst. Da war ich mächtig stolz und mein Kollege hat Bauklötze gestaunt ;-D

    Hallo Zusammen


    Ja seit ca 3 Mt habe ich eine laktoseintoleranz. Seit ich darauf achte und mich achte was mit quasi der "Körper sagt" geht es mir einiges besser. Nach dem


    Essen hatte ich jedesmal Panik, bauchschmerzen, Völlegefühl und Blähungen.


    Gut die Emo habe ich immernoch. Aber seit ich mehr auf mich höre habe ich das Gefühl es wird besser.


    Ich studiere eben Naturheilärztin in det Schweiz. Dort haben wir gelernt das es den Reckenweg mit 6 phasen gibt. Das heisst, dass wenn Krankheiten oder Entzündungen nicht richtig rauskommen, der Körper anfängt sich zu verstellen und andere Krankheitsprozesse macht oder einen anderen Ausweg sucht...


    Wie geht es euch sonst so?


    Ganz liebe Grüsse

    Hut ab @Nela :)^


    Meine beiden Männer sind mal wieder gleichzeitig krank-Erkältung. Ich ärgere mich (obwohl ich weiß, dass es unfair ist), dass mein Mann nach ein paar Stunden krankes Kind aufpassen, damit ich mich etwas erholen kann, sich immer ansteckt und ich dann 2 Kranke daheim habe. Ich pflege beide und versuche mir meinen Ärger nicht anmerken zu lassen, aber doof finde ichs trotzdem. Und ich habe Angst, dass mein Mann sich nicht genügend ausruht-es ist sein 4. Infekt dieses Jahr und er geht arbeiten, weil er erst dieses Jahr nen neuen Job angenommen hat, und Angst vor einer eveltuellen Kündigung bei Krankschreibung hat. Ich verstehe ihn ja, aber sowas geht doch immer so schnell ans Herz...


    Danke, dass ich meine Ängst schreiben konnte. Ich erwarte auch nicht mit einer Antwort, aber es tat gut zu erzählen und nicht runter zu schlucken. Jetzt geht es mir etwas besser.

    Guten morgen zusammen! *:)


    War ewige Wochen nicht hier im Forum.


    Wie geht es euch allen?


    Ich habe weder Allergien, noch Intoleranzen!


    Hatte 2004 eine Campylobacter jejuni Infektion und danach ca. 2 Jahre eine Lactoseintoleranz. Aber die hat sich dann irgendwann in Luft aufgelöst. :)^


    Mir persönlich gehts momentan mal gut, mal schlecht! :-/


    Kann gar nicht richtig erklären warum...


    Irgendwie kommt grad alles auf mal. Unser Sohnemann hat unseren Kater am Samstag geärgert und der hat sich natürlich gewehrt und dem kleinen eine mit der Kralle verpasst. Leider ins Auge. :°( Hat ein Riss in der Hornhaut des linken Auges. Muss fünf mal am Tag getropft werden. :°( Das war am ersten Tag ein Theater, aber zum Glück hat er es verstanden das es sein muss, und lässt sich jetzt ohne Probleme tropfen. Samstag muss er wieder zur Kontrolle. Dienstag sah es auch schon wieder viel besser aus laut Augenarzt. :)=


    Dann war ich vor zwei Wochen bei meiner HÄ wegen Globusgefühl im Hals. Dachte es wäre die Schilddrüse, die bei mir ja eh vergrößert ist. Sie hat aber sofort gemeint, es wäre eher psychisch. Ich müsse kürzer treten, sonst hätte ich irgendwann Burnout. Eigentlich hat sie damit recht! :)z


    Ich kann nie richtig abschalten, steh immer unter Strom, weil ich halt immer so viel zu tun habe. Ich muss auch lernen, das es nicht schlimm ist, mal einenn tag nicht zu saugen. Ein paar Krümel auf dem Boden bringen mich nicht um. Mein Mann macht halt nur den Garten und mal Tisch abputzen, Spülmaschine einräumen usw., und das meist auch nur wenn ich arbeiten bin. Alles andere blieb immer an mir kleben. :-|


    Letzten Freitag hatte ich ein Termin bei meinem Therapeuten. Der hat mich an einem Gerät angeschlossen, um zu sehen ob ich entspannen kann bei den 7 Schritten zur Tiefenentspannung. Und er war geschockt... Ich war die ganze Zeit kein Stück entspannt. Jeder einzelne Gedanke wurde auf dem Diagramm angezeigt. Die Kurve war keine, denn es zeigte sich nur eine gerade Linie ziemlich weit oben mit Zacken die noch weiter nach oben ragten, quasi wie eine Bergspitze. :-o :(v


    Neuerdings unterstützt mein Mann mich, seitdem er gehört hat was los ist.


    Wir ziehen ja Ende des Jahres um. So allmählich steht das Packen an der Tagesordnung. Bin gestern im Keller angefangen auszusortieren. :)z


    Samstag kommen die ersten Leute um sich unsere Wohnung anzuschauen.


    Heute hab ich zu nichts Lust. :-/ Eigentlich wäre heute morgen Sport gewesen. Aber konnte mich nicht dazu aufraffen. Meine Freundin, die sonst auch mitkommt, hat mir heute morgen abgesagt, weil sie so starke migräne hat das sie sich heut nacht übergeben hat. {:(


    Nu sitze ich hier vorm PC und mache heute mal ein ruhigen Vormittag! Heute Nachmittag muss ich dann wieder arbeiten. :)z


    Emotechnisch gehts momentan einigermaßen.


    Letzte Woche hatte ich zwischendrin mal richtig Panik. Einer Kollegin gings eigentlich ganz gut. Irgendwann meinte sie, sie würde eben auf Toilette gehen, bevor der nächste zur Pause geht. Sie ging und kam nicht wieder. ":/


    Es hieß es ging ihr nicht gut. Und da hab ich richtig Panik bekommen, da ich einen Tag vorher viel Kontakt zu ihr hatte. Mittlerweile bin ich wieder ruhig, gehe auch davon aus, das da was anderes hinter steckt, da sie bis nächste Woche mittwoch krank ist.


    Aber nun kommt ja die Herbst/Winterzeit und somit auch wieder die MDG Zeit. :-| :(v

    Ohje, das klingt wirklich nicht so gut. Irgendwie scheint es bei einigen hier Richtung Winter wieder bergab zugehen. Nela klingt nicht mehr so gut. Jinka hat sich gar nicht mehr gemeldet. Goldie geht es auch nicht gut...gut das ist eher chronisch. Angies Männer kränkeln...


    Bei mir ist es so mittel würde ich sagen. Ich bekomme mich momentan einfach für nichts motiviert, so bleibt viel liegen und der Stress wird immer größer und natürlich auch der Druck endlich mal anfangen. Heute habe ich mir vorgenommen, den Anfang zu finden...ewig kann ich einfach nicht alles vor mir herschieben. Es muss nun mal gestartet werden. Mich stresst die Emo bei weitem nicht mehr so wie früher, aber diese Woche höre ich von einem magendarm geplagten nach dem anderen und das macht mir schon ein wenig Gedanken...meine Schwester Schwager und Neffe hat es auch erwischt, sie kommen am Wochenende zu meiner Mutter und ich sehe sie da dann täglich...tja...

    @ sorrow

    das hört sich bei dir ja auch nicht so toll an. :-/


    Ich wurde gestern ständig mit dem Thema Kotzen konfrontriert. :-X


    Erst meine Freundin, dann gestern nachmittag erzählte mir meine Kollegin das ihr Sohn sich am Essen verschluckt hat, und er hinterher alles erbrochen hat. :-X


    Im Grunde macht es mir nichts aus, wenn mir jemand davon erzählt, zumal es nichts ansteckendes ist. Aber gestern wollte ich einfach mal nicht dran denken und schon gehts den ganzen Tag um dieses Thema.


    Andererseits hab ich gestern mal wieder mit meiner Lieblingskollegin gearbeitet. ;-D


    Wenn wir zusammen arbeiten ist der Spaß vorprogrammiert. :)z


    Wir hatten gestern abend so ein Lachflash das unsere Abteilungsleiterin meinte was wir geraucht hätten, sie hätte es auch gern. ;-D :-D :=o


    Dazu kommt, das mir meine damalige Kollegin letzte nacht wieder aufs Bett gekommen ist. :°(


    Lange ist es nicht mehr passiert, jetzt nach einem halben Jahr das erste mal wieder. Was mit Sicherheit damit zutun hat, das es gestern und vorgestern ziemlich zum Thema geworden ist, da ich immer mit den verschiedensten Kollegen arbeite und man halt oft das Gespräch darüber führt, was man vorher mal gemacht hat usw. Hab ja damals mal ein anderen Thread darüber eröffnet.


    So werde jetzt mal anfangen Fenster zu putzen. Wird ja leider nicht von alleine fertig. ":/ :=o